Der Schatz der Sierra Madre

Roman

detebe Band 21101

B. Traven

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Die beiden Amerikaner Fred C. Dobbs und Bob Curtin sind mittellos an der mexikanischen Ostküste gestrandet. Mit ihren letzten Peseten kaufen sie sich eine Goldgräberausrüstung und machen sich mit dem alten Howard auf in die Sierra Madre, um dort Glück und Gold zu finden. ›Der Schatz der Sierra Madre‹ wurde 1947 mit Humphrey Bogart verfilmt.

B. Traven, geboren 1882 in San Francisco oder 1890 in Chicago, gestorben am 26.3.1969 in Mexico City, seine Asche wurde von einem Sportflugzeug über den Regenwäldern des Rio Jataté verstreut. Als er starb, waren seine Bücher in Dutzende von Sprachen übersetzt und hatten sich über 25 Millionen Mal verkauft. Es scheint gesichert, dass sich B. Traven im Weimar der zwanziger Jahre als Ret Marut ohne Erfolg als Schauspieler und Regisseur versuchte, bevor er in München die radikalanarchistische Zeitschrift ›Der Ziegelbrenner‹ herausgab und im Wesentlichen selbst schrieb. Nach dem Sturz der bayerischen Räteregierung, an der er beteiligt war, entkam er nach Mexiko.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 26.08.2015
Verlag Diogenes
Seitenzahl 240
Maße (L) 18/11,3/1,5 cm
Gewicht 204 g
Auflage 6.Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-21101-6

Weitere Bände von detebe

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2021

So schleierhaft die Identität B. Travens lange war, so zeit- und kompromisslos ist sein literarisches Werk. Denn Traven nimmt den Leser mit in die Welt derer, die sich ausgebeutet am unteren Ende der kapitalistischen Weltordnung befinden und deren Dasein einzig durch den Versuch zu überleben bestimmt ist. In der Erzählung Der Sc... So schleierhaft die Identität B. Travens lange war, so zeit- und kompromisslos ist sein literarisches Werk. Denn Traven nimmt den Leser mit in die Welt derer, die sich ausgebeutet am unteren Ende der kapitalistischen Weltordnung befinden und deren Dasein einzig durch den Versuch zu überleben bestimmt ist. In der Erzählung Der Schatz der Sierra Madre begeben sich drei Männer, die nichts mehr zu verlieren haben, auf die harte und gefährliche Suche nach Gold. Doch der Traum vom Reichtum, die Hoffnung auf ein würdigeres Leben verkehren sich in ihr Gegenteil und die Männer werden für sich selbst zur allergrößten Gefahr.


  • artikelbild-0