Diebe im Olymp / Percy Jackson Band 1
Band 1
Artikelbild von Diebe im Olymp / Percy Jackson Band 1
Rick Riordan

1. Percy Jackson

Diebe im Olymp / Percy Jackson Band 1

Diebe im Olymp.

Hörbuch (CD)

10,69 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Variante: 4 CD (2010)

Diebe im Olymp / Percy Jackson Band 1

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 0,00 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 17,90 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1002

Gesprochen von

Marius Clarén

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Spieldauer

5 Stunden und 9 Minuten

Erscheinungsdatum

11.02.2010

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1002

Gesprochen von

Marius Clarén

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Spieldauer

5 Stunden und 9 Minuten

Erscheinungsdatum

11.02.2010

Hörtyp

Lesung

Fassung

gekürzt

Medium

CD

Anzahl

4

Verlag

Lübbe Audio

Originaltitel

Percy Jackson and the Lightning Thief

Sprache

Deutsch

EAN

9783785740057

Weitere Bände von Percy Jackson

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.7

44 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wenn hohe Erwartungen an einen gestellt werden ...

Alexander Angelus Plötz am 15.01.2021

Bewertungsnummer: 1355983

Bewertet: Hörbuch (CD)

Das Buch beginnt, so denkt man, harmlos ... mit einem Jungen, der es nicht grade einfach hat. Er ist nicht unbedingt der Musterschüler und leidet zudem auch noch an Legasthenie und Hyperaktivität. Schnell wird klar, dass dies seine geringsten Sorgen sind. Es geschehen seltsame Dinge und das nicht das erste Mal ... 6 Schulen in 6 Jahren und doch ist es diesmal anders, intensiver und unerklärlicher. Erst beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln und es scheint ihm so, als wären sein Lieblingslehrer und sein bester Freund darin verwickelt. Natürlich ist er nicht verrückt und tatsächlich haben die beiden etwas mit den merkwürdigen Geschehnissen zu tun... sie versuchen sie von ihm fernzuhalten. Wir begleiten nun also einen Jugendlichen, fast noch ein Kind, als seine ganze Welt sich auf den Kopf stellt ... denn wie sollte man es anders beschreiben, wenn man erfährt das der eigene Vater ein Gott ist und das die unsterblichen Verwandten einem Diebstahl vorwerfen, obwohl man nichts von ihnen wusste. Wie würden wir wohl reagieren, wenn unser Lieblingslehrer ein Zentaur ist und gar nicht im Rollstuhl sitzt ... der gehbehinderte beste Freund zur Hälfte Ziege ist ... der Minotaurus einem in schneeweißer Unterhose hinterher läuft... die Cousine ein besonderer Baum ist und das Orakel von Delphi einem prophezeit man entscheide mit seinen Handlungen über das Schicksal der Götter und Menschen? Ich denke, das würde jeden Jugendlichen überfordern, aber auch wenn Percy oft der Verzweiflung nah ist, ist er nie allein. Der Schreibstil ist (auch wenn es ein Hörbuch ist) schlicht, aber gut und enthält kein unnötiges Schischi Das Hörbuch ist gut gesprochen, wenn ich auch bei einigen weiblichen Charakteren schmunzeln musste... der Synchronsprecher/Vorleser hat die Eigenschaften der einzelnen Charaktere sehr überzeugend vermittelt. Jedem der den Film gesehen hat, sollte die Stimme sehr bekannt vorkommen ;-) Vergleich zum Film Versteht mich nicht falsch, ich finde den Film gut gemacht - aber im Vergleich zum Buch dann doch beinahe schon erbärmlich. In dem Buch sind viele Situationen ganz anders, bisweilen genau anders herum ... Charaktere tauchen auf, welche es im Film nicht gibt ... andere werden ganz falsch dargestellt (teils optisch, teils charakterlich). Fazit -> der Film mag in der Grundidee auf dem Buch basieren und sich einiger Elemente bedienen aber kommt nicht mal ansatzweise an das Buch ran und hat im Prinzip kaum noch etwas damit zu tun. Fazit: Spannend und witzig, man lernt spielerisch vieles über die griechische Mythologie ABER nicht vergessen, alles aus der Sicht eines Teenagers!
Melden

Wenn hohe Erwartungen an einen gestellt werden ...

Alexander Angelus Plötz am 15.01.2021
Bewertungsnummer: 1355983
Bewertet: Hörbuch (CD)

Das Buch beginnt, so denkt man, harmlos ... mit einem Jungen, der es nicht grade einfach hat. Er ist nicht unbedingt der Musterschüler und leidet zudem auch noch an Legasthenie und Hyperaktivität. Schnell wird klar, dass dies seine geringsten Sorgen sind. Es geschehen seltsame Dinge und das nicht das erste Mal ... 6 Schulen in 6 Jahren und doch ist es diesmal anders, intensiver und unerklärlicher. Erst beginnt er an seinem Verstand zu zweifeln und es scheint ihm so, als wären sein Lieblingslehrer und sein bester Freund darin verwickelt. Natürlich ist er nicht verrückt und tatsächlich haben die beiden etwas mit den merkwürdigen Geschehnissen zu tun... sie versuchen sie von ihm fernzuhalten. Wir begleiten nun also einen Jugendlichen, fast noch ein Kind, als seine ganze Welt sich auf den Kopf stellt ... denn wie sollte man es anders beschreiben, wenn man erfährt das der eigene Vater ein Gott ist und das die unsterblichen Verwandten einem Diebstahl vorwerfen, obwohl man nichts von ihnen wusste. Wie würden wir wohl reagieren, wenn unser Lieblingslehrer ein Zentaur ist und gar nicht im Rollstuhl sitzt ... der gehbehinderte beste Freund zur Hälfte Ziege ist ... der Minotaurus einem in schneeweißer Unterhose hinterher läuft... die Cousine ein besonderer Baum ist und das Orakel von Delphi einem prophezeit man entscheide mit seinen Handlungen über das Schicksal der Götter und Menschen? Ich denke, das würde jeden Jugendlichen überfordern, aber auch wenn Percy oft der Verzweiflung nah ist, ist er nie allein. Der Schreibstil ist (auch wenn es ein Hörbuch ist) schlicht, aber gut und enthält kein unnötiges Schischi Das Hörbuch ist gut gesprochen, wenn ich auch bei einigen weiblichen Charakteren schmunzeln musste... der Synchronsprecher/Vorleser hat die Eigenschaften der einzelnen Charaktere sehr überzeugend vermittelt. Jedem der den Film gesehen hat, sollte die Stimme sehr bekannt vorkommen ;-) Vergleich zum Film Versteht mich nicht falsch, ich finde den Film gut gemacht - aber im Vergleich zum Buch dann doch beinahe schon erbärmlich. In dem Buch sind viele Situationen ganz anders, bisweilen genau anders herum ... Charaktere tauchen auf, welche es im Film nicht gibt ... andere werden ganz falsch dargestellt (teils optisch, teils charakterlich). Fazit -> der Film mag in der Grundidee auf dem Buch basieren und sich einiger Elemente bedienen aber kommt nicht mal ansatzweise an das Buch ran und hat im Prinzip kaum noch etwas damit zu tun. Fazit: Spannend und witzig, man lernt spielerisch vieles über die griechische Mythologie ABER nicht vergessen, alles aus der Sicht eines Teenagers!

Melden

Spannend

Bewertung aus Saulheim am 15.01.2021

Bewertungsnummer: 1228893

Bewertet: Hörbuch (CD)

Fans der griechischen Mythologie werden diese Bücher lieben. Die Story ist perfekt, wenn man entspannen möchte. Für jung und alt zu empfehlen.
Melden

Spannend

Bewertung aus Saulheim am 15.01.2021
Bewertungsnummer: 1228893
Bewertet: Hörbuch (CD)

Fans der griechischen Mythologie werden diese Bücher lieben. Die Story ist perfekt, wenn man entspannen möchte. Für jung und alt zu empfehlen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Diebe im Olymp / Percy Jackson Band 1

von Rick Riordan

4.7

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Alexander Ebner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Alexander Ebner

Thalia Wien – Westfield Donau Zentrum

Zum Portrait

5/5

Überholt den Film um einiges

Bewertet: eBook (ePUB)

Percys bester Freund Grover schwebt in Gefahr. Das sieht der Halbgott Percy Jackson in seinen Träumen. Nicht nur Grover ist in Gefahr, sondern auch das Camp Half-Blood droht, angegriffen zu werden. Thalias Baum wurde vergiftet und der Schutz, der dem Baum entspringt, bröckelt. Percy begibt sich auf die Suche nach dem goldenen Vließ, um den Baum zu heilen und alle zu retten.
5/5

Überholt den Film um einiges

Bewertet: eBook (ePUB)

Percys bester Freund Grover schwebt in Gefahr. Das sieht der Halbgott Percy Jackson in seinen Träumen. Nicht nur Grover ist in Gefahr, sondern auch das Camp Half-Blood droht, angegriffen zu werden. Thalias Baum wurde vergiftet und der Schutz, der dem Baum entspringt, bröckelt. Percy begibt sich auf die Suche nach dem goldenen Vließ, um den Baum zu heilen und alle zu retten.

Alexander Ebner
  • Alexander Ebner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Gregor Schwarzenbrunner

Gregor Schwarzenbrunner

Zum Portrait

5/5

Bracas meas vescimi!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wenn die Mathe-Lehrerin den Versuch unternimmt einen umzubringen und der beste Freund von der Hüfte abwärts eigentlich ein Ziegenbock ist, sollte man schleunigst Percy Jackson –Diebe im Olymp lesen. Es könnte sein das man den einen oder anderen Tipp im Umgang mit mythologischen Ungeheuern brauchen kann. Der Titel verrät es uns, wir finden uns in der griechischen Sagenwelt wieder, genauso wie Percy Jackson. „Ein Freund begeht an dir Verrat, der bitter schmerzt“, flüsterte das Orakel in meinen Gedanken. „Und du versagst just dort, wo es betrifft dein Herz.“ „Halt die Klappe“, sage ich. S.192 Nach dem Orakelspruch macht sich Percy auf, um einen gefährlichen Auftrag zu erfüllen. Was für ein grandioser Fantasy-Roman. Charmante Protagonisten und ein wunderbarer Schreibstil machen den ersten Band dieser Reihe zu einem echt tollen und aufregenden Roman.
5/5

Bracas meas vescimi!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wenn die Mathe-Lehrerin den Versuch unternimmt einen umzubringen und der beste Freund von der Hüfte abwärts eigentlich ein Ziegenbock ist, sollte man schleunigst Percy Jackson –Diebe im Olymp lesen. Es könnte sein das man den einen oder anderen Tipp im Umgang mit mythologischen Ungeheuern brauchen kann. Der Titel verrät es uns, wir finden uns in der griechischen Sagenwelt wieder, genauso wie Percy Jackson. „Ein Freund begeht an dir Verrat, der bitter schmerzt“, flüsterte das Orakel in meinen Gedanken. „Und du versagst just dort, wo es betrifft dein Herz.“ „Halt die Klappe“, sage ich. S.192 Nach dem Orakelspruch macht sich Percy auf, um einen gefährlichen Auftrag zu erfüllen. Was für ein grandioser Fantasy-Roman. Charmante Protagonisten und ein wunderbarer Schreibstil machen den ersten Band dieser Reihe zu einem echt tollen und aufregenden Roman.

Gregor Schwarzenbrunner
  • Gregor Schwarzenbrunner
  • Buchhändler*in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Percy Jackson, Band 1: Diebe im Olymp, Das Buch zum Film

von Rick Riordan

0 Rezensionen filtern

  • Diebe im Olymp / Percy Jackson Band 1