Der Hintere Bregenzerwald – eine Bauernrepublik?

Der Hintere Bregenzerwald – eine Bauernrepublik?

Neue Untersuchungen zu seiner Verfassungs- und Strukturgeschichte im Spätmittelalter

Buch (Taschenbuch)

€40,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Ende des 14. Jahrhunderts lassen die Quellen im Hinteren Bregenzerwald die Existenz einer Gerichtsgemeinde erkennen, die in wichtigen Bereichen der politischen Repräsentation und Verwaltung eine bemerkenswerte Rolle spielte.

Die ältere Forschung klassifizierte sie als eine auf autonomen republikanisch-demokratischen Traditionen der Bregenzerwälder beruhende »Bauernrepublik«. Mathias Moosbrugger zeigt nun, dass die Entstehung dieses ländlichen Gemeinwesens auf einem intensiven herrschaftskommunikativen Engagement in der Region basierte und auch die Ausgestaltung seiner kommunalen Struktur vor allem im Interesse der Herrschaft lag.

Mathias Moosbrugger ist Historiker. Er beschäftigt sich vor allem mit strukturgeschichtlichen Themen der spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Vorarlberger Landesgeschichte.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2009

Herausgeber

Alois Niederstätter

Verlag

Uvk

Seitenzahl

390

Maße (L/B/H)

23/15,5/2,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.04.2009

Herausgeber

Alois Niederstätter

Verlag

Uvk

Seitenzahl

390

Maße (L/B/H)

23/15,5/2,1 cm

Gewicht

570 g

Auflage

1. Auflage

Reihe

Forschungen zur Geschichte Vorarlbergs (N.F.)

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86764-161-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Hintere Bregenzerwald – eine Bauernrepublik?