Raum und Bewegung in der Literatur

Raum und Bewegung in der Literatur

Die Literaturwissenschaften und der Spatial Turn

Buch (Taschenbuch)

€29,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Raum und Bewegung in der Literatur

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 29,80
eBook

eBook

ab € 27,99
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Raum ist in literarischen Texten nicht nur Ort der Handlung, sondern auch kultureller Bedeutungsträger. Die Raumdarstellung bildet eine der grundlegenden Komponenten der (fiktionalen) Wirklichkeitserschließung. Kulturelle Normen und Wertehierarchien finden im literarischen Raum eine konkret anschauliche Form; umgekehrt haben literarische Räume maßgeblichen Anteil an der Aushandlung kultureller Raumordnungen.
In diesem Band werden literaturwissenschaftliche Raumkonzepte systematisch erfasst und unter theoretischen, methodischen und gattungsspezifischen Gesichtspunkten vorgestellt. Der Band leistet damit einen genuin disziplinären Beitrag zu der disziplinübergreifend geführten Diskussion um den Spatial Turn und rückt Literatur als konstitutiven Bestandteil kultureller Raumkonstruktionen in den Blick.

»Für alle literaturwissenschaftlichen Seminare zu empfehlen.« Till Kinzel, Informationsmittel (IFB), 7 (2012) »Der Sammelband bereichert sowohl aufgrund seines breit-angelegten Themenspektrums wie auch der Qualität seiner Beiträge die literaturwissenschaftliche Raumforschung.« Caroline Frank, KulturPoetik, 11/2 (2011) »Den Herausgebern ist es gelungen, ein breites Spektrum an Zugangsmöglichkeiten zur Darstellung von Bewegung und Raum in der Literatur und im Theater aufzuzeigen. Damit liefern sie wichtige Impulse für die Analyse literarischer Werke unter einer stärker raumbezogenen Perspektive. Darüber hinaus regen die ausführlichen Literaturangaben im Anschluss an jeden Beitrag zur Vertiefung des Gelesenen an.« Katharina Pfeiffer, KULT_online, 22 (2010) »Für die weitere Auseinandersetzung mit Raum und Literatur bietet der Band [...] wichtige Anregungen.« Julia Weitbrecht, Zeitschrift für Germanistik, 2 (2010) Besprochen in: Filológiai Közlöny, 2 (2010), Valeria Lengyel Germanisch-Romanische Monatsschrift, 60/3 (2010), Katrin Dennerlein Monatshefte, 4 (2011), Ulrike Landfester

Wolfgang Hallet (Dr. phil.) ist Professor am Institut für Anglistik der Justus-Liebig-Universität Gießen und einer der Leiter des dortigen »International Graduate Centre for the Study of Culture«. Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a. Literatur und Kognition, Intertextualitäts- und Diskurstheorien sowie Literaturdidaktik..
Birgit Neumann (Dr. phil. habil.) ist Privatdozentin am Institut für Anglistik der Justus-Liebig-Universität Gießen und Researcher am »International Graduate Centre for the Study of Culture«. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören u.a. die britische Literatur und Kultur vom 18. bis zum 20. Jahrhundert, Literatur- und Kulturgeschichte des britischen Imperialismus, Literaturtheorien sowie kulturhistorische Narratologien.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2009

Herausgeber

Wolfgang Hallet + weitere

Verlag

Transcript

Seitenzahl

414

Maße (L/B/H)

22,7/13,9/3,3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.09.2009

Herausgeber

Verlag

Transcript

Seitenzahl

414

Maße (L/B/H)

22,7/13,9/3,3 cm

Gewicht

580 g

Auflage

1

Reihe

Lettre

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8376-1136-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Raum und Bewegung in der Literatur