Alltagswelten und Alltagsbewältigung türkischer Jugendlicher

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1: Ausgangslage der Untersuchung - Türkische Jugendliche der zweiten Generation - Kapitel 2: Theoriediskussion - Riskante Entwicklungsbedingungen der Zweiten Generation - Kapitel 3: Untersuchungsziel und Fragestellung - Alltagswelten und Alltagsbewältigung türkischerJugendlicher - Kapitel 4: Methodenreflexion - Forschungsdesign - Kapitel 5: Fallrekonstruktion - Vier türkische Jugendliche - Kapitel 6: Diskussion der Ergebnisse - Alltagsbewältigung im Spiegel zentraler Dimensionen - Kapitel 7: Ausblick - Herausforderungen für moderne Konzepte schulischer Förderung
Studien zur Jugendforschung Band 19

Alltagswelten und Alltagsbewältigung türkischer Jugendlicher

Riskante Lebensbedingungen der Zweiten Generation als Herausforderung für moderne Konzepte schulischer Förderung. Diss.

Buch (Taschenbuch)

€56,53

inkl. gesetzl. MwSt.

Alltagswelten und Alltagsbewältigung türkischer Jugendlicher

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab € 56,53
eBook

eBook

ab € 38,66

Beschreibung

,,Man gehörl nicht Zu den Deutschen. Man gehört nicht ifir Türkei. Man steckt so iJPischen drin (. . . ). Man weiß nicht, wo man wirklich zugehörl'~ Mit diesen Worten drückte eine Mutter von zwei türkischen Mädchen die kultu relle Zwitterstellung aus, in der sich viele ausländische Mitbürger befinden. Sie stellte auch fest: "Wamm fragt uns niemand, wie es uns geht?" Die Autorin der hier vorliegenden Studie fragt nach. Die ausländischen Ju gendlichen, die sie befragt, geben authentische Einblicke in ihr Leben, in die Probleme, mit denen sie im alltäglichen Leben und in der Schule konfrontiert sind. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, daß die zwölf türkischen Jungen froh sind, einmal gefragt zu werden, erzählen zu können, wie es ihnen geht in einem Land, das für sie eine fremde Heimat bleibt. 7,3 Millionen ausländische Mitbürger (8,9 % der Gesamtbevölkerung) leb ten 1996 in Deutschland. Fast 30 % der ausländischen Staatsbürger in Deutsch land haben einen türkischen Hintergrund. Zudem kamen in den letzten zehn Jahren ca. 5 Millionen Aussiedler und Fremde nach Deutschland, unter denen sich ein überproportionaler Anteil Minderjähriger befand. In unseren Schulen stellen ausländische sowie deutsche Kinder ausländischer Herkunft inzwischen eine signifikante Schülerpopulation dar, die auch zukünftig weiter steigen wird. In Großstädten wie Berlin entstehen inzwischen wieder "Türkenklassen" und zwar nicht, weil diese bildungspolitisch gewollt sind, sondern wegen der hohen Konzentration türkischer Familien in bestimmten Stadtbezirken. Trotzdem sind die Kinder ausländischer Familien im deutschen Bildungssystem noch immer ein marginalisiertes Problem.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.01.1999

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

375

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,9 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.01.1999

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

375

Maße (L/B/H)

21/14,8/1,9 cm

Gewicht

538 g

Auflage

1999

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8100-2451-0

Weitere Bände von Studien zur Jugendforschung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Alltagswelten und Alltagsbewältigung türkischer Jugendlicher
  • Kapitel 1: Ausgangslage der Untersuchung - Türkische Jugendliche der zweiten Generation - Kapitel 2: Theoriediskussion - Riskante Entwicklungsbedingungen der Zweiten Generation - Kapitel 3: Untersuchungsziel und Fragestellung - Alltagswelten und Alltagsbewältigung türkischerJugendlicher - Kapitel 4: Methodenreflexion - Forschungsdesign - Kapitel 5: Fallrekonstruktion - Vier türkische Jugendliche - Kapitel 6: Diskussion der Ergebnisse - Alltagsbewältigung im Spiegel zentraler Dimensionen - Kapitel 7: Ausblick - Herausforderungen für moderne Konzepte schulischer Förderung