Beendigung des Beamtenverhältnisses und Übertragbarkeit anderer Ämter bei Dienstunfähigkeit

Inhaltsverzeichnis

Der Tatbestand der dauernden Dienstunfähigkeit: Die Erfüllung der Dienstpflichten als Ausgangspunkt für die Beurteilung der Dienstfähigkeit; Gesundheitliche Beeinträchtigung als Voraussetzung der Dienstunfähigkeit; Der Ursachenzusammenhang zwischen dem gesundheitlichen Zustand des Beamten und der dauernden Unfähigkeit zur Erfüllung seiner Dienstpflichten; Die zeitliche Mindestgrenze für die Bejahung dauernder Dienstunfähigkeit; Der unbestimmte Rechtsbegriff der Dienstunfähigkeit als Gegenstand einer gerichtlich nur eingeschränkt nachprüfbaren Behördenentscheidung; Die vermutete Dienstunfähigkeit nach
42 I 2 BBG; Besondere Dienstunfähigkeit bei bestimmten Beamtengruppen; Fazit.- Die Feststellung dauernder Dienstunfähigkeit: Der tatsächliche Ausgangspunkt für die Feststellung von Dienstunfähigkeit; Allgemeine Grundsätze für das Verfahren zur Feststellung von Dienstunfähigkeit; Feststellung der Dienstunfähigkeit von Amts wegen.- Die Rechtsfolgen bei dauernder Dienstunfähigkeit: Die Beendigung des Beamtenverhältnisses; Vermeidung der Ruhestandsversetzung durch anderweitige Verwendungsmöglichkeiten; Unabhängigkeit der Rechtsfolgen von einem disziplinar-rechtlich relevanten Verschulden an der Dienstunfähigkeit.- Exkurs: Reaktivierung bei wiedererlangter Dienstfähigkeit: Reaktivierung von Amts wegen; Reaktivierung auf Antrag des Ruhestandsbeamten.- Schlußbemerkung.
Band 6

Beendigung des Beamtenverhältnisses und Übertragbarkeit anderer Ämter bei Dienstunfähigkeit

Diss. Univ. Potsdam 1998

Buch (Taschenbuch)

87,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beendigung des Beamtenverhältnisses und Übertragbarkeit anderer Ämter bei Dienstunfähigkeit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 87,90 €
eBook

eBook

ab 71,17 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.10.1999

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

202

Maße (L/B/H)

23,5/15,5/1,1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.10.1999

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

202

Maße (L/B/H)

23,5/15,5/1,1 cm

Gewicht

690 g

Auflage

1999

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-540-66308-9

Weitere Bände von Potsdamer Rechtswissenschaftliche Reihe

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Beendigung des Beamtenverhältnisses und Übertragbarkeit anderer Ämter bei Dienstunfähigkeit
  • Der Tatbestand der dauernden Dienstunfähigkeit: Die Erfüllung der Dienstpflichten als Ausgangspunkt für die Beurteilung der Dienstfähigkeit; Gesundheitliche Beeinträchtigung als Voraussetzung der Dienstunfähigkeit; Der Ursachenzusammenhang zwischen dem gesundheitlichen Zustand des Beamten und der dauernden Unfähigkeit zur Erfüllung seiner Dienstpflichten; Die zeitliche Mindestgrenze für die Bejahung dauernder Dienstunfähigkeit; Der unbestimmte Rechtsbegriff der Dienstunfähigkeit als Gegenstand einer gerichtlich nur eingeschränkt nachprüfbaren Behördenentscheidung; Die vermutete Dienstunfähigkeit nach
    42 I 2 BBG; Besondere Dienstunfähigkeit bei bestimmten Beamtengruppen; Fazit.- Die Feststellung dauernder Dienstunfähigkeit: Der tatsächliche Ausgangspunkt für die Feststellung von Dienstunfähigkeit; Allgemeine Grundsätze für das Verfahren zur Feststellung von Dienstunfähigkeit; Feststellung der Dienstunfähigkeit von Amts wegen.- Die Rechtsfolgen bei dauernder Dienstunfähigkeit: Die Beendigung des Beamtenverhältnisses; Vermeidung der Ruhestandsversetzung durch anderweitige Verwendungsmöglichkeiten; Unabhängigkeit der Rechtsfolgen von einem disziplinar-rechtlich relevanten Verschulden an der Dienstunfähigkeit.- Exkurs: Reaktivierung bei wiedererlangter Dienstfähigkeit: Reaktivierung von Amts wegen; Reaktivierung auf Antrag des Ruhestandsbeamten.- Schlußbemerkung.