Optimierung der Qualität von Gruppenentscheidungen

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsübersicht: Einleitung.- Der Ablauf des Entscheidungsprozesses im Überblick.- Sozialpsychologische Modelle der Kleingruppenforschung: Ein Überblick.- Rationalität auf Basis von ökonomischem Verhaltensmodell, Erwartungsnutzen-Theorie und Spieltheorie.- Wahrscheinlichkeitstheoretische Grundlagen und die Bildung subjektiver Wahrscheinlichkeitsurteile.- Das Metaentscheidungsproblem der Instanz aus ökonomischer Sicht: Beschreibung und Lösungsansatz.- Modellkonzeption, Entscheidungsproblem und Ziel der Instanz.- Quantifizierung der Mitgliederziele in Nutzenfunktionen.- Schätzen der Gewinnverteilung durch die Gruppenmitglieder.- Interaktion zwischen den Gruppenmitgliedern.- Abstimmung in der Gruppe.- Zusammenfassung der Modellierung und das Simulationsmodell zur Berechnung der erwarteten Entscheidungsqualität.- Kein Zielkonflikt: Erwartete Entscheidungsqualität bei Abwesenheit persönlicher Interessen.- Erwartete Entscheidungsqualität bei persönlichen Interessen und Risikoneutraliät der Mitglieder.- Einfluß der Riskikoaversion von Gruppenmitgliedern.- Auswirkungen von Konformität zwischen den Mitgliedern.- Einfluß von strategischem Verhalten bei der Abstimmung.- Einfluß der Abstimmungsregel auf die eEQ.- Qualitative Zusammenfassung der deskriptiven Ergebnisse.- Diskretisierung der Parameter und quantitative Interpretation.- Optimierung der erwarteten Entscheidungsqualität.- Grenzen der Anwendbarkeit von Modell und -Ergebnissen.
Physica-Schriften zur Betriebswirtschaft Band 59

Optimierung der Qualität von Gruppenentscheidungen

Ein simulationsbasierter Beitrag zur Principal-Agent-Theorie

Buch (Taschenbuch)

€ 56,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Die Arbeit untersucht die Qualität von Gruppenentscheidungen aus dem Blickwinkel einer ergebnisorientierten Instanz. Modelliert werden das Entscheidungsproblem, eine hinsichtlich Größe, Qualifikation, persönlichen Interessen, Risikoaversion und Konformität heterogene Gruppe sowie der Entscheidungsprozeß mit Interaktion und Abstimmung unter Berücksichtigung von strategischem Verhalten auf Basis des Harsanyi-Selten Modells. Anders als üblich wird im Einzelfall eine empfohlene Alternative berechnet. Die Auswirkungen von Parameterkombinationen auf die Qualität werden mit einem Simulationsmodell quantifiziert, auf zahlreichen Abbildungen diskutiert sowie mit einer für praktische Situationen einfach handhabbaren Methode optimiert.

Professor Dr. Hagen Lindstädt ist Inhaber des Lehrstuhls für Strategisches Management und Organisation an der HHL - Leipzig Graduate School of Management. Forschungsschwerpunkte: Organisation, Strategie und Unternehmensführung und hat Beiträge in einer Reihe von deutschen und internationalen Fachzeitschriften publiziert.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.01.1997

Verlag

Physica

Seitenzahl

271

Maße (L/B/H)

24,4/17/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

16.01.1997

Verlag

Physica

Seitenzahl

271

Maße (L/B/H)

24,4/17/1,5 cm

Gewicht

502 g

Auflage

1997

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7908-0988-6

Weitere Bände von Physica-Schriften zur Betriebswirtschaft

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Optimierung der Qualität von Gruppenentscheidungen
  • Inhaltsübersicht: Einleitung.- Der Ablauf des Entscheidungsprozesses im Überblick.- Sozialpsychologische Modelle der Kleingruppenforschung: Ein Überblick.- Rationalität auf Basis von ökonomischem Verhaltensmodell, Erwartungsnutzen-Theorie und Spieltheorie.- Wahrscheinlichkeitstheoretische Grundlagen und die Bildung subjektiver Wahrscheinlichkeitsurteile.- Das Metaentscheidungsproblem der Instanz aus ökonomischer Sicht: Beschreibung und Lösungsansatz.- Modellkonzeption, Entscheidungsproblem und Ziel der Instanz.- Quantifizierung der Mitgliederziele in Nutzenfunktionen.- Schätzen der Gewinnverteilung durch die Gruppenmitglieder.- Interaktion zwischen den Gruppenmitgliedern.- Abstimmung in der Gruppe.- Zusammenfassung der Modellierung und das Simulationsmodell zur Berechnung der erwarteten Entscheidungsqualität.- Kein Zielkonflikt: Erwartete Entscheidungsqualität bei Abwesenheit persönlicher Interessen.- Erwartete Entscheidungsqualität bei persönlichen Interessen und Risikoneutraliät der Mitglieder.- Einfluß der Riskikoaversion von Gruppenmitgliedern.- Auswirkungen von Konformität zwischen den Mitgliedern.- Einfluß von strategischem Verhalten bei der Abstimmung.- Einfluß der Abstimmungsregel auf die eEQ.- Qualitative Zusammenfassung der deskriptiven Ergebnisse.- Diskretisierung der Parameter und quantitative Interpretation.- Optimierung der erwarteten Entscheidungsqualität.- Grenzen der Anwendbarkeit von Modell und -Ergebnissen.