Die Ketten aufgezehrt vor Sehnsucht nach dir

Die Ketten aufgezehrt vor Sehnsucht nach dir

Hasretinden Prangalar Eskittim

Buch (Gebundene Ausgabe)

19,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.11.2018

Verlag

Dagyeli Verlag

Seitenzahl

164

Maße (L/B/H)

21,8/14,6/1,7 cm

Gewicht

330 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.11.2018

Verlag

Dagyeli Verlag

Seitenzahl

164

Maße (L/B/H)

21,8/14,6/1,7 cm

Gewicht

330 g

Auflage

1

Originaltitel

Hasretinden Prangalar Eskittim

Übersetzt von

Helga Dagyeli-Bohne

Sprache

Deutsch, Türkisch

ISBN

978-3-935597-44-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Unvergessliche
Du erblühtest,
in meiner Einsamkeit
Blau und grün,
Erblühtest.
Hasenblut, hennarot - klar.
Ich besiegte Schmerzen und Niedertracht...

Gehen,
in deinen Augen gehen: in die Verbannung.
Liegen,
in deinen Augen liegen: im Knast.
Wo sind deine Augen?
Nicht "To be or not to be".
Schon gar nicht "Cogito ergo sum"...
Dass Eigentliche ist, zu versteh'n das Unvermeidliche,
Die unaufhaltsame Lawine
Endlose Strömung.

Trinken,
in deinen Augen trinken: das Mondlicht,
ankommen,
in deinen Augen ankommen: im Geheimnis deiner Seele.
Wo sind deine Augen?

In meiner Seele Geheimnis warst du ein Leben
Nicht Blut, unsere Liebe ergoss sich in die Nacht,
Als der Henker zuzog
die Schlinge...

Hören,
In deinen Augen hören: drei Bäume,
Schweigen,
In deinen Augen schweigen,
Rasiermessergleich...
Wo sind deine Augen?
  • Die Ketten aufgezehrt vor Sehnsucht nach dir