Futterprobleme bei Hunden

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Wie führt man eine Darmsanierung beim Hund durch?
Ein Kapitel zur vegetarischen Fütterung
Die häufigsten Fragen von Hundehaltern
Wirkungsweise einiger natürlicher, für Hunde geeigneter Komponenten
Zusammenstellung der Komponenten nach therapeutischer Wirkung
Stuhlkontrolle
Solutionfinder: Umstellungsplan mit tabellarischer Problemlösung

Futterprobleme bei Hunden

Vorbeugen und natürlich behandeln. Auslöser erkennen und vermeiden

Buch (Gebundene Ausgabe)

€ 19,60 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Dr. Vera Biber studierte in Gießen, Berlin und Melbourne Veterinärmedizin und spezialisierte sich schon früh auf das Fachgebiet Diätetik.
In ihrem neuen Buch lässt sie den Leser an ihrem reichen Erfahrungsschatz rund um die Ernährung des Hundes teilhaben. Ungeschminkt beschreibt sie die Nachteile von Fertigfuttermitteln und plädiert für eine naturgemäße Ernährung, deren Basis Frischfleisch und andere, veränderliche Komponenten sind.
Da Magen-Darm-Probleme heutzutage zu den häufigsten Erkrankungen in der Kleintierpraxis gehören, widmet sie sich diesem Themenkomplex im Besonderen und erklärt auch für den Laien leicht verständlich, welch wichtige Aufgaben der Magen-Darm-Trakt im Organismus hat und wie Probleme in diesem Bereich behoben werden können. Ein weiterer Themenschwerpunkt dieses Buches ist die heftig umstrittene vegetarische Ernährung des Hundes.

Dr. Vera Biber studierte in Gießen, Berlin und Melbourne Veterinärmedizin und arbeitete anschließend mehr als 15 Jahre in eigener Praxis. In ihrer Tätigkeit als Tierärztin spezialisierte sie sich schon früh auf das Fachgebiet Diätetik und hält seitdem Vorträge und Fachseminare zu diesem Thema im In- und Ausland.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.05.2008

Verlag

Animal learn

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

21,7/15,6/1,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.05.2008

Verlag

Animal learn

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

21,7/15,6/1,5 cm

Gewicht

452 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-936188-41-7

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

absolut richtig!

Bewertung am 11.12.2009

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

ein wundervolles Buch, gehaltvoll, sehr leicht verständlich, auch für Laien = absolute Anfänger geschrieben - deshalb un-be-dingt empfehlenswert!

absolut richtig!

Bewertung am 11.12.2009
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

ein wundervolles Buch, gehaltvoll, sehr leicht verständlich, auch für Laien = absolute Anfänger geschrieben - deshalb un-be-dingt empfehlenswert!

Ein gutes Buch, für Jeden, der bereit ist, sich mit dem Thema "Hundeernährung" auseinander zusetzen.

Bewertung aus Rosengarten am 05.08.2008

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Titel ist eigentlich ein wenig unpassend. Interessierte Hundehalter sollten sich nicht erst dieses Buch durchlesen, wenn sich bereis Futterprobleme beim Hund eingestellt haben, sondern bereits vorher, damit es erst gar nicht zu Futterproblemen kommt. Frau Dr. Biber verdeutlicht in Ihrem Buch sehr schön, warum der Hund kein Industriekostverwerter ist. Sie gibt anschauliche Tipps, was in den Futternapf gehört und was nicht. Besonders gelungen finde ich Ihre Ausführungen zum Thema Hundedarm. Ich kann jeden, der seinem Hund etwas gutes tun möchte, dieses Buch nur ans Herz legen.

Ein gutes Buch, für Jeden, der bereit ist, sich mit dem Thema "Hundeernährung" auseinander zusetzen.

Bewertung aus Rosengarten am 05.08.2008
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Titel ist eigentlich ein wenig unpassend. Interessierte Hundehalter sollten sich nicht erst dieses Buch durchlesen, wenn sich bereis Futterprobleme beim Hund eingestellt haben, sondern bereits vorher, damit es erst gar nicht zu Futterproblemen kommt. Frau Dr. Biber verdeutlicht in Ihrem Buch sehr schön, warum der Hund kein Industriekostverwerter ist. Sie gibt anschauliche Tipps, was in den Futternapf gehört und was nicht. Besonders gelungen finde ich Ihre Ausführungen zum Thema Hundedarm. Ich kann jeden, der seinem Hund etwas gutes tun möchte, dieses Buch nur ans Herz legen.

Unsere Kund*innen meinen

Futterprobleme bei Hunden

von Vera Biber

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Futterprobleme bei Hunden
  • Aus dem Inhalt:
    Wie führt man eine Darmsanierung beim Hund durch?
    Ein Kapitel zur vegetarischen Fütterung
    Die häufigsten Fragen von Hundehaltern
    Wirkungsweise einiger natürlicher, für Hunde geeigneter Komponenten
    Zusammenstellung der Komponenten nach therapeutischer Wirkung
    Stuhlkontrolle
    Solutionfinder: Umstellungsplan mit tabellarischer Problemlösung