Die alltägliche Physik des Unglücks

Die alltägliche Physik des Unglücks

Roman

Buch (Taschenbuch)

11,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Die alltägliche Physik des Unglücks

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 13,90 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,90 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2008

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

720

Maße (L/B/H)

18,9/12,7/5 cm

Gewicht

691 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.10.2008

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

720

Maße (L/B/H)

18,9/12,7/5 cm

Gewicht

691 g

Auflage

4. Auflage

Originaltitel

Special Topics in Calamity Physics

Übersetzt von

Adelheid Zöfel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-17073-9

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.6

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Schwer wegzulegen!

Nina Brennecke aus Bielefeld am 02.12.2012

Bewertungsnummer: 796162

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf Empfehlung vieler meiner Kollegen bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Meine Kollegen, aber natürlich auch das Buch, haben mich nicht enttäuscht. Pessl schreibt mit einer Leichtigkeit und verknüpft bereits geschriebene Bücher mit ihrem. Besonders deutlich wird dies an Blue, die aus einer gebildeten Familie stammt und mit ihrem Vater von Ort zu Ort zieht, da dieser immer wieder Gastprofessor an verschiedenen Fakultäten ist. Als Blue dann Freunde findet weigert sie sich mit ihm umzuziehen. Ob diese Freunde und die mit ihnen verbundene Lehrerin, wirklich die sind die sie vorgeben, wird nach und nach aufgedeckt. Durch seine spannende, unterhaltsame, mitreißende und melancholische Atmosphäre hat mich dieses Buch gefesselt. Ich wollte nicht, dass das Buch sich dem Ende neigt!
Melden

Schwer wegzulegen!

Nina Brennecke aus Bielefeld am 02.12.2012
Bewertungsnummer: 796162
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf Empfehlung vieler meiner Kollegen bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Meine Kollegen, aber natürlich auch das Buch, haben mich nicht enttäuscht. Pessl schreibt mit einer Leichtigkeit und verknüpft bereits geschriebene Bücher mit ihrem. Besonders deutlich wird dies an Blue, die aus einer gebildeten Familie stammt und mit ihrem Vater von Ort zu Ort zieht, da dieser immer wieder Gastprofessor an verschiedenen Fakultäten ist. Als Blue dann Freunde findet weigert sie sich mit ihm umzuziehen. Ob diese Freunde und die mit ihnen verbundene Lehrerin, wirklich die sind die sie vorgeben, wird nach und nach aufgedeckt. Durch seine spannende, unterhaltsame, mitreißende und melancholische Atmosphäre hat mich dieses Buch gefesselt. Ich wollte nicht, dass das Buch sich dem Ende neigt!

Melden

Die alltägliche Physik des Unglücks

Bewertung am 17.09.2009

Bewertungsnummer: 611821

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"""Die alltägliche Physik des Unglücks"" handelt von Blue, einem Mädchen im Teenageralter, das von ihrem ungewöhnlichen Alltag mit ihrem leicht zerstreuten, aber liebenswerten und nie um einen witzigen Spruch verlegenen Vater berichtet. Dabei umreißt sie zu Beginn ihre Vergangenheit, das ständige Umziehen von Stadt zu Stadt, bis sie mit ihrem Vater schließlich in einer Stadt hängen bleibt, um ihr letztes Highschooljahr ohne Unterbrechungen hinter sich zu bringen. Dabei merkt der Leser sofort, dass es sich bei Blue um ein außergewöhnlich intelligentes junges Mädchen handelt, dass weit ab konventioneller Überzeugungen erzogen wurde und aufgrund dieser Andersartigkeit Schwierigkeiten hat, Anschluss zu finden, da sie für die meisten amerikanischen Durchschnittsteenager schlichtweg zu interessant ist. Als sie nach einigen Anstrengungen schließlich Anschluss findet, wird ihr Leben jedoch nur noch verrückter und zahlreiche Verstrickungen müssen von ihr entwirrt werden. Doch die Antwort auf all die aufgekommenen Fragen ist alles andere als angenehm. Mehr kann man zu diesem Buch eigentlich nicht verraten, denn erstens kann man damit den 714 Seiten sowieso nicht gerecht werden und zweitens würde das ein überraschendes Ende, wie es mir bisher in kaum einem anderen Buch untergekommen ist, verderben. Marisha Pessls Buch hat von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt ohne an irgendeiner Stelle kitschig, langatmig oder gewöhnlich zu sein. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass trotz einer (wirklich nur!) auf den ersten Blick relativ banalen Geschichte, so hinreißend war. Am Ende dieses fabelhaften Buches konnte man nur traurig sein, dass es schon vorbei ist und all die Eindrücke und Gedanken, die es bei einem hinterlässt, nachklingen lassen. Dieses Buch kann ich wirklich jedem weiterempfehlen, da es einen lachen, weinen, nachdenken und gleichzeitig noch etwas über sich selbst lernen lässt und dabei einfach nur ein kleines Wunder zwischen all der sonstigen Literatur darstellt."
Melden

Die alltägliche Physik des Unglücks

Bewertung am 17.09.2009
Bewertungsnummer: 611821
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"""Die alltägliche Physik des Unglücks"" handelt von Blue, einem Mädchen im Teenageralter, das von ihrem ungewöhnlichen Alltag mit ihrem leicht zerstreuten, aber liebenswerten und nie um einen witzigen Spruch verlegenen Vater berichtet. Dabei umreißt sie zu Beginn ihre Vergangenheit, das ständige Umziehen von Stadt zu Stadt, bis sie mit ihrem Vater schließlich in einer Stadt hängen bleibt, um ihr letztes Highschooljahr ohne Unterbrechungen hinter sich zu bringen. Dabei merkt der Leser sofort, dass es sich bei Blue um ein außergewöhnlich intelligentes junges Mädchen handelt, dass weit ab konventioneller Überzeugungen erzogen wurde und aufgrund dieser Andersartigkeit Schwierigkeiten hat, Anschluss zu finden, da sie für die meisten amerikanischen Durchschnittsteenager schlichtweg zu interessant ist. Als sie nach einigen Anstrengungen schließlich Anschluss findet, wird ihr Leben jedoch nur noch verrückter und zahlreiche Verstrickungen müssen von ihr entwirrt werden. Doch die Antwort auf all die aufgekommenen Fragen ist alles andere als angenehm. Mehr kann man zu diesem Buch eigentlich nicht verraten, denn erstens kann man damit den 714 Seiten sowieso nicht gerecht werden und zweitens würde das ein überraschendes Ende, wie es mir bisher in kaum einem anderen Buch untergekommen ist, verderben. Marisha Pessls Buch hat von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt ohne an irgendeiner Stelle kitschig, langatmig oder gewöhnlich zu sein. Ich habe selten ein Buch gelesen, dass trotz einer (wirklich nur!) auf den ersten Blick relativ banalen Geschichte, so hinreißend war. Am Ende dieses fabelhaften Buches konnte man nur traurig sein, dass es schon vorbei ist und all die Eindrücke und Gedanken, die es bei einem hinterlässt, nachklingen lassen. Dieses Buch kann ich wirklich jedem weiterempfehlen, da es einen lachen, weinen, nachdenken und gleichzeitig noch etwas über sich selbst lernen lässt und dabei einfach nur ein kleines Wunder zwischen all der sonstigen Literatur darstellt."

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die alltägliche Physik des Unglücks

von Marisha Pessl

4.6

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Edith Berger

Edith Berger

Thalia Graz – Murpark

Zum Portrait

5/5

Lesevergnügen

Bewertet: eBook (ePUB)

Man muß GeschichtenerzählerInnen mögen, die eine verschwenderisch schöne Wortwahl haben. Marisha Pessl gehört zweifellos dazu. Sie erzählt uns die Geschichte von Blue, einem hochintelligenten Mädchen das von ihrem Vater, einem Hochschulprofessor von einem College zum nächsten geschleppt wird. Blue hat keine Mutter mehr, Blue hat keine Freunde, Blue hat ihre Bücher, ihre engsten Vertrauten. Im "Independent" stand zu lesen -" Kein Zweifel: Das beste Debüt, das ich je gelesen habe. Prall, brillant, verrückt - ein Muss." Prall, brillant, verrückt - ein Muss. Das sehe ich genauso.
5/5

Lesevergnügen

Bewertet: eBook (ePUB)

Man muß GeschichtenerzählerInnen mögen, die eine verschwenderisch schöne Wortwahl haben. Marisha Pessl gehört zweifellos dazu. Sie erzählt uns die Geschichte von Blue, einem hochintelligenten Mädchen das von ihrem Vater, einem Hochschulprofessor von einem College zum nächsten geschleppt wird. Blue hat keine Mutter mehr, Blue hat keine Freunde, Blue hat ihre Bücher, ihre engsten Vertrauten. Im "Independent" stand zu lesen -" Kein Zweifel: Das beste Debüt, das ich je gelesen habe. Prall, brillant, verrückt - ein Muss." Prall, brillant, verrückt - ein Muss. Das sehe ich genauso.

Edith Berger
  • Edith Berger
  • Buchhändler/-in

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die alltägliche Physik des Unglücks

von Marisha Pessl

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die alltägliche Physik des Unglücks