Karl Tinzl (1888-1964)
Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte Band 24

Karl Tinzl (1888-1964)

Eine politische Biografie

Buch (Kunststoff-Einband)

€44,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Karl Tinzl zählt zu den führenden Persönlichkeiten der Südtiroler Zeitgeschichte. Anhand bisher unveröffentlichter Quellen wird erstmals seine über vierzigjährige politische Laufbahn dargestellt, die zugleich die einschneidendsten Kapitel der Südtiroler Geschichte umfasst:
Mit der Teilung Tirols beginnt Tinzl seine politische Tätigkeit. 1921 geht er als Abgeordneter nach Rom und versucht dort in zwei Amtszeiten, gegen die faschistische Entnationalisierungspolitik vorzugehen. Zurückgekehrt nach Südtirol nähert er sich in den Dreißigerjahren an den "Völkischen Kampfring Südtirols" an, "optiert" für Deutschland und kollaboriert schließlich offen mit den Nationalsozialisten, als er 1943 das Amt des kommissarischen Präfekten von Bozen in der "Operationszone Alpenvorland" übernimmt. Seine Amtsführung ist gemäßigt, erscheint beinahe makellos, was nach 1945 auch die Italiener anerkennen müssen. Dennoch verweigern sie ihm bis 1953 die italienische Staatsbürgerschaft.
Tinzl bleibt weiter politisch aktiv, ist Gründungsmitglied der "Südtiroler Volkspartei" und besitzt dort aufgrund seiner außergewöhnlichen juridischen Kompetenzen eine gewichtige Position. Mit einer enormen Anzahl an Vorzugsstimmen wird er 1953 wieder als Abgeordneter nach Rom entsandt und bleibt bis wenige Monate vor seinem Tod 1964 politisch tätig. 1958 ist der von ihm ausgearbeitete Autonomieentwurf ins italienische Parlament eingebracht worden - er bildet die Basis für alle weiteren Verhandlungen über Südtirol und ist die Grundlage für die spätere "Paket"-Lösung.
Die Autorin:
Dr. Annuska Trompedeller, geboren 1976, Lehramtsstudium der Geschichte und Deutschen Philologie an der Universität Innsbruck, arbeitet seit 2004 als Lehrerin; 2006 Promotion an der Universität Innsbruck, lebt in Tiers/Südtirol.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

29.10.2007

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

350

Maße (L/B/H)

23,6/15,7/2,7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

29.10.2007

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

350

Maße (L/B/H)

23,6/15,7/2,7 cm

Gewicht

595 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-4322-4

Weitere Bände von Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Karl Tinzl (1888-1964)