Der Mord und die Klage

Das Nibelungenlied und die Kulturen der Gewalt - Symposium Nibelungenliedgesellschaft Worms 2002

Schriftenreihe der Nibelungenlied-Gesellschaft Worms Band 3

Martin Dinges, Volker Galle, Stefan Wild, Gerd Althoff, Walter Seitter

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,40
12,40
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Versandfertig innerhalb von 3 Wochen
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Beschreibung

Vom Mythos des Prozesses der Zivilisation zu einer realistischen Gesellschaft der Gewalt - Barbaren werden gemacht, von den Handlangern der Zivilisation - Islam und Moderne, interreligiöse Gewalt und interreligiöser Friede bei muslimischen Intellektuellen der Gegenwart - Das Nibelungenlied und die Spielregeln der Gesellschaft im 12.Jahrhundert - Urszenen des Politischen, von der zivilisatorischen Funktion der Literatur und ihrem Ausfall am Beispiel des Nibelungenliedes - Hagen: valant oder trost der Nibelungen, Zur Unerträglichkeit ambivalenter Gewalt im Nibelungenlied und ihrer Bewältigung in der Klage - Gender Studies: Gewalt und das Nibelungenlied - Die Klage, die Irritation durch das Epos

Gerd Althoff, geb. 1943, Promotion 1974 in Münster, Habilitation 1981 in Freiburg/Br. Professor für Mittelalterliche Geschichte in Gießen, Bonn und Münster. Gastprofessuren in Berkeley/Cal. und Paris (EHESS).

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 02.02.2007
Herausgeber Gerold Bönnen, Volker Galle
Verlag Worms Verlag
Seitenzahl 188
Maße 20,8/14,8/1,5 cm
Gewicht 310 g
Auflage 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-936118-06-3

Weitere Bände von Schriftenreihe der Nibelungenlied-Gesellschaft Worms

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • artikelbild-0