Die Anbetung der Eidechse oder Wie man Engel vernichtet
edition suhrkamp Band 2480

Die Anbetung der Eidechse oder Wie man Engel vernichtet

Roman

Buch (Taschenbuch)

€10,90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Sommer 1993. Brütende Hitze im Karpatenstädtchen Midny Buky. Mischka hockt in der Datscha seiner Eltern, liest Edgar Allan Poe, hört Pink Floyd und ist in Dzwinka verliebt. Mit Hippie, seinem besten Freund, bilden sie einen eigenen Kosmos und schotten sich von der Außenwelt ab. Als »Brüder und Schwestern im Untergrund « ziehen sie den Haß von Fedja und seiner Proltruppe auf sich. Als die Feindseligkeiten in regelrechten Terror ausarten, schmieden die drei einen Mordplan. Fedja muß sterben … Inspiriert von Jim Morrisons Song »The Celebration of the Lizzard« und von Pink Floyds »The Wall«, erzählt Ljubko Deresch wunderbar leichthändig von der ersten Liebe und vom Ende einer unbeschwerten Jugend. Wie schon in seinem erfolgreichen Roman Kult mixt er Ingredienzien der postsozialistischen, neoukrainischen Realität mit Elementen der westlichen Popkultur und erzeugt spannenden, explosiven Lesestoff.

»Ljubko Deresch gilt seit dem Erscheinen seines ebenso fantastischen wie drastischen Internatsroman Kult nicht nur in seiner Heimat, der Ukraine, als 'literarisches Wunderkind' einer Lost Generation. Kult war bereits sein zweiter Roman nun ist auch sein Debut Die Anbetung der Eidechse auf deutsch erschienen, ein Jugendbuch, das vor Energie und Lebenslust nur so strotzt.«
profil

Ljubko Deresch, geboren 1984, gilt neben Jury Andruchowytsch und Serhij Zhadan als einer der prominentesten Vertreter der postsowjetischen ukrainischen Literatur. In seinen Romanen Kult und Die Anbetung der Eidechse beschreibt er das Leben in der fiktiven Karpatenstadt Midni Buky, die Kämpfe zwischen rivalisierenden Jugendgangs, Drogenexzesse und das Vordringen der westlichen Popkultur. Deresch greift also die Themen der anspruchsvollen »Popliteratur« auf, für die in Deutschland Autoren wie Rainald Goetz, Thomas Meinecke und Andreas Neumeister stehen. Allerdings kombiniert er diese Motive mit Elementen des phantastischen Romans. Viele Rezensenten sehen in ihm daher einen literarischen Erben von H.P. Lovecraft, Ambrose Bierce oder Edgar Allen Poe.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.11.2006

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

200

Maße (L/B/H)

17,7/10,9/1,4 cm

Gewicht

126 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.11.2006

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

200

Maße (L/B/H)

17,7/10,9/1,4 cm

Gewicht

126 g

Auflage

1

Originaltitel

»Pokloninnja jašcirci. Jak nyšcyty anheliv«

Übersetzer

Maria Weissenböck

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-518-12480-2

Weitere Bände von edition suhrkamp

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Anbetung der Eidechse oder Wie man Engel vernichtet