Kein Ort. Nirgends

Text und Kommentar

Suhrkamp BasisBibliothek Band 75

Christa Wolf

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
7,20
7,20
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 7,20

Accordion öffnen
  • Kein Ort. Nirgends

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    € 7,20

    Suhrkamp
  • Kein Ort. Nirgends

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    € 7,90

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

€ 18,90

Accordion öffnen
  • Kein Ort. Nirgends

    Suhrkamp

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 18,90

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

€ 6,99

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

€ 9,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Text und Kommentar in einem Band. In der Suhrkamp BasisBibliothek erscheinen literarische Hauptwerke aller Epochen und Gattungen als Arbeitstexte für Schule und Studium. Der vollständige Text wird ergänzt durch anschaulich geschriebene Kommentare.

Christa Wolf, geboren 1929 in Landsberg/Warthe (Gorzów Wielkopolski), lebte in Berlin und Woserin, Mecklenburg-Vorpommern. Ihr Werk wurde mit zahlreichen Preisen, darunter dem Georg-Büchner-Preis, dem Thomas-Mann-Preis und dem Uwe-Johnson-Preis, ausgezeichnet. Sie verstarb am 1. Dezember 2011 in Berlin..
Sonja Hilzinger, Privatdozentin für Neuere deutsche Literatur, lebt in Berlin und arbeitet als freie Autorin, Lektorin und Wissenschaftsberaterin. Zum Werk Christa Wolfs veröffentlicht sie seit 25 Jahren und hat u.a. die zwölfbändige Werkausgabe ediert.

Produktdetails

ISBN 978-3-518-18875-0
Einband Taschenbuch
Auflage 1. Originalausgabe
Erscheinungsdatum 28.08.2006
Verlag Suhrkamp
Seitenzahl 157
Maße 17,8/11,6/1,2 cm
Gewicht 111 g
Sprache Deutsch

Weitere Bände von Suhrkamp BasisBibliothek

  • Die Ermittlung Die Ermittlung Peter Weiss Band 65

    Die Ermittlung

    von Peter Weiss

    Schulbuch

    € 10,30

    (19)

  • Der zerbrochne Krug Der zerbrochne Krug Heinrich Kleist Band 66

    Der zerbrochne Krug

    von Heinrich Kleist

    Schulbuch

    € 5,95

  • Die Räuber Die Räuber Friedrich Schiller Band 67

    Die Räuber

    von Friedrich Schiller

    Schulbuch

    € 6,20

  • Kleider machen Leute Kleider machen Leute Gottfried Keller Band 68

    Kleider machen Leute

    von Gottfried Keller

    Schulbuch

    € 5,20

    (14)

  • Der fremde Freund / Drachenblut Der fremde Freund / Drachenblut Christoph Hein Band 69

    Der fremde Freund / Drachenblut

    von Christoph Hein

    Schulbuch

    € 9,30

  • Amras Amras Thomas Bernhard Band 70

    Amras

    von Thomas Bernhard

    Schulbuch

    € 7,90

  • Schwarze Spiegel Schwarze Spiegel Arno Schmidt Band 71

    Schwarze Spiegel

    von Arno Schmidt

    Schulbuch

    € 8,30

  • Penthesilea Penthesilea Heinrich Kleist Band 72

    Penthesilea

    von Heinrich Kleist

    Schulbuch

    € 5,20

  • Minna von Barnhelm, oder Das Soldatenglück Minna von Barnhelm, oder Das Soldatenglück Gotthold Ephraim Lessing Band 73

    Minna von Barnhelm, oder Das Soldatenglück

    von Gotthold Ephraim Lessing

    Schulbuch

    € 6,95

  • Maria Magdalena Maria Magdalena Friedrich Hebbel Band 74

    Maria Magdalena

    von Friedrich Hebbel

    Schulbuch

    € 5,20

  • Kein Ort. Nirgends Kein Ort. Nirgends Christa Wolf Band 75

    Kein Ort. Nirgends

    von Christa Wolf

    Schulbuch

    € 7,20

  • Das Treibhaus Das Treibhaus Wolfgang Koeppen Band 76

    Das Treibhaus

    von Wolfgang Koeppen

    Schulbuch

    € 7,80

    (5)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Kein Ort. Nirgends
von einer Kundin/einem Kunden am 15.09.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im Juni 1804 sind Karoline von Günderrode und Heinrich von Kleist zu einer Teegesellschaft in Winkel am Rhein eingeladen eine fiktive Begegnung: Christa Wolf lässt die empfindsamen Dichter, beides Außenseiter, aufeinandertreffen, lässt sie nachdenken über fehlende Freiräume, über das nicht lebbare Leben und zeigt die Parallelen ... Im Juni 1804 sind Karoline von Günderrode und Heinrich von Kleist zu einer Teegesellschaft in Winkel am Rhein eingeladen eine fiktive Begegnung: Christa Wolf lässt die empfindsamen Dichter, beides Außenseiter, aufeinandertreffen, lässt sie nachdenken über fehlende Freiräume, über das nicht lebbare Leben und zeigt die Parallelen zu ihrer eigenen Gegenwart.1979 erschienen, bringt das Buch uns zwei Menschen nahe, die an dem System, in dem sie stecken, zu verzweifeln drohen und die doch wissen: "Wenn wir zu hoffen aufhören, kommt, was wir befürchten, bestimmt."Längst ist der Titel dieses modernen Klassikers zum geflügelten Wort geworden: In Kein Ort. Nirgends erzählt Christa Wolf vom Lebensgefühl derjenigen, die mit dem Rücken zur Wand stehen, und entwirft gleichzeitig die Vision eines Daseins, in dem die Grenzen zwischen den Einzelnen, den Geschlechtern, zwischen Realität und Utopie überschritten sind. 

Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei
von einer Kundin/einem Kunden am 07.11.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Titel: Eine direkte Übersetzung des Wortes "Utopie". Das fiktive Zusammentreffen zweier Personen, die als Künstler ihrer Zeit weit voraus waren. Die in ihrer Zeit nicht leben konnten und an sich und an den Menschen zerbrachen. Sie finden in diesem aus wirklichen Zitaten zusammengesetzen Dialog endlich ein menschliches Geg... Der Titel: Eine direkte Übersetzung des Wortes "Utopie". Das fiktive Zusammentreffen zweier Personen, die als Künstler ihrer Zeit weit voraus waren. Die in ihrer Zeit nicht leben konnten und an sich und an den Menschen zerbrachen. Sie finden in diesem aus wirklichen Zitaten zusammengesetzen Dialog endlich ein menschliches Gegenüber, einen "Mit-Menschen". Die Sprache ist sehr poetisch, die Suche nach der eigenen Wahrheit sehr existenziell. Ein faszinierendes Buch!

Einzigartig im Stil
von Steppenwölfin am 16.11.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Die Sprache der Christa Wolf erreicht in "Kein Ort.Nirgends" einen ihrer Höhepunkte im bitter-realistischen Stil. Das "Günderrödchen" oder "Lina", wie sie sich von engen Freunden nennen lässt, wird hier in einer einzigartigen Weise beschrieben. Christa Wolf erstellt hier ein Seelenbild ohnegleichen, das uns den Atem gefrieren ... Die Sprache der Christa Wolf erreicht in "Kein Ort.Nirgends" einen ihrer Höhepunkte im bitter-realistischen Stil. Das "Günderrödchen" oder "Lina", wie sie sich von engen Freunden nennen lässt, wird hier in einer einzigartigen Weise beschrieben. Christa Wolf erstellt hier ein Seelenbild ohnegleichen, das uns den Atem gefrieren lässt.


  • artikelbild-0