Wie Sie Ihre Hirnwichserei abstellen und stattdessen das Leben genießen

Wie Sie Ihre Hirnwichserei abstellen und stattdessen das Leben genießen

Buch (Taschenbuch)

9,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Wie Sie Ihre Hirnwichserei abstellen und stattdessen das Leben genießen

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,95 €
eBook

eBook

ab 7,99 €
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kund*innen

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

8636

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2005

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

18,3/12,5/1,5 cm

Beschreibung

Rezension

"Klug und ohne Hirnwichserei zeigt der Doktor Methoden, wie wir Verdunkelungen im Kopf durch Denktricks für immer entfernen. Hilfreich." GQ

Details

Verkaufsrang

8636

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.05.2005

Verlag

Goldmann

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

18,3/12,5/1,5 cm

Gewicht

140 g

Originaltitel

Come smettere di farsi le seghe mentali e godersi la vita

Übersetzt von

Elisabeth Liebl

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-21716-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

6 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Interessante Sichtweise aufs Leben

Batuhan am 27.12.2023

Bewertungsnummer: 2095346

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte das Buch nur aus einem Grund geholt: Ich musste einen Vortrag im Studium über ein x-beliebiges Ratschlag-Buch halten. Ich suchte mir dieses aus, weil es sich interessant anhörte...und das war es auch. Man bekommt einen Einblick und Tipps, wie man einfach mal "abschalten" kann. Den Kopf frei bekommt. Und dies auf einer Art und Weise, die wohl nicht gewöhnlich für derartige Bücher ist. Der Autor benutzt eine vulgäre Sprache; eigentlich die Jugendsprache. Dadurch unterhält er einen beim Lesen und man hat nicht dauerhaft das Gefühl, als würde man etwas Philosophisches lesen. Nur manchmal wurden mir persönlich die Theorieblöcke zu viel, weil diese Abschnitte meistens eher "trocken" waren. Insgesamt jedoch würde ich es an die weitre empfehlen, die auf eine unterhaltsame Art und Weise herausfinden wollen, wie man den Kopf/die Gedanken vom Alltag frei bekommen kann.
Melden

Interessante Sichtweise aufs Leben

Batuhan am 27.12.2023
Bewertungsnummer: 2095346
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich hatte das Buch nur aus einem Grund geholt: Ich musste einen Vortrag im Studium über ein x-beliebiges Ratschlag-Buch halten. Ich suchte mir dieses aus, weil es sich interessant anhörte...und das war es auch. Man bekommt einen Einblick und Tipps, wie man einfach mal "abschalten" kann. Den Kopf frei bekommt. Und dies auf einer Art und Weise, die wohl nicht gewöhnlich für derartige Bücher ist. Der Autor benutzt eine vulgäre Sprache; eigentlich die Jugendsprache. Dadurch unterhält er einen beim Lesen und man hat nicht dauerhaft das Gefühl, als würde man etwas Philosophisches lesen. Nur manchmal wurden mir persönlich die Theorieblöcke zu viel, weil diese Abschnitte meistens eher "trocken" waren. Insgesamt jedoch würde ich es an die weitre empfehlen, die auf eine unterhaltsame Art und Weise herausfinden wollen, wie man den Kopf/die Gedanken vom Alltag frei bekommen kann.

Melden

Mit Ohrfeigen und zwinkerndem Auge zurück ins Leben

Bewertung am 25.07.2013

Bewertungsnummer: 261171

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leicht depressiv gestimmt? Ziemlich tiefes Loch, in dem Sie da drinstecken? Oder Sie kennen "jemanden", der dringend eine kleine Starhilfe in puncto "Krieg den Hintern mal wieder hoch" benötigt? Eine Portion Giacobbe ist da eine gute Wahl, denn dieser haut Ihnen ihre Neurosen erstmal deftig und mit Schmackes um die Ohren. Nachdem er Ihnen den Spiegel vorgehalten hat - und ja, Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung - und das Problem nun ziemlich nackt im Flur steht, packt der Italiener kräfitg zu (Mamma Mia!) und nimmt Sie dadurch auch im zweiten Schritt, der Problemlösung, an die Hand. Er ist dabei erfrischend unverblümt, aber nie unfundiert - der Mann weiß, wovon er spricht, schließlich hat er Philosophie und Psychologie studiert und lehrt heute "Psychologische Grundlagen der therapeutischen Techniken Asiens" an der Universität von Genua. So weit, so schön seine Vita, wichtig und bemerkenswert an diesem Buch ist, dass das "Klick" im Kopf mit jedem Kapitel lauter wird. Klar wird hier, dass wenn Sie ihre Schrullen erstmal erkannt haben - und Herr Giacobbe hat es nicht so mit hübsch verpackten Euphemismen (deshalb hab ich es auch so mit Herrn Giacobbe) - Sie bald viel gelassener und klarer durch die Welt gehen werden. Und vielleicht auch glücklicher. Das Buch ist sehr erfrischend geschrieben, viele viele Fußnoten (Jaja, die Dozentenkrankheit) - aber die haben es in sich. Jede einzelne Fußnote lesen, bitte! Ohne die geht es kaum, sie gehören zum Verlauf und könnten genau so gut im Fließtext stehen - aber was wäre ein Dozent ohne die geliebten Fußnoten? Bleiben sie am Ball, lassen Sie sich nicht abschrecken! Aber gut festhalten.
Melden

Mit Ohrfeigen und zwinkerndem Auge zurück ins Leben

Bewertung am 25.07.2013
Bewertungsnummer: 261171
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Leicht depressiv gestimmt? Ziemlich tiefes Loch, in dem Sie da drinstecken? Oder Sie kennen "jemanden", der dringend eine kleine Starhilfe in puncto "Krieg den Hintern mal wieder hoch" benötigt? Eine Portion Giacobbe ist da eine gute Wahl, denn dieser haut Ihnen ihre Neurosen erstmal deftig und mit Schmackes um die Ohren. Nachdem er Ihnen den Spiegel vorgehalten hat - und ja, Erkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung - und das Problem nun ziemlich nackt im Flur steht, packt der Italiener kräfitg zu (Mamma Mia!) und nimmt Sie dadurch auch im zweiten Schritt, der Problemlösung, an die Hand. Er ist dabei erfrischend unverblümt, aber nie unfundiert - der Mann weiß, wovon er spricht, schließlich hat er Philosophie und Psychologie studiert und lehrt heute "Psychologische Grundlagen der therapeutischen Techniken Asiens" an der Universität von Genua. So weit, so schön seine Vita, wichtig und bemerkenswert an diesem Buch ist, dass das "Klick" im Kopf mit jedem Kapitel lauter wird. Klar wird hier, dass wenn Sie ihre Schrullen erstmal erkannt haben - und Herr Giacobbe hat es nicht so mit hübsch verpackten Euphemismen (deshalb hab ich es auch so mit Herrn Giacobbe) - Sie bald viel gelassener und klarer durch die Welt gehen werden. Und vielleicht auch glücklicher. Das Buch ist sehr erfrischend geschrieben, viele viele Fußnoten (Jaja, die Dozentenkrankheit) - aber die haben es in sich. Jede einzelne Fußnote lesen, bitte! Ohne die geht es kaum, sie gehören zum Verlauf und könnten genau so gut im Fließtext stehen - aber was wäre ein Dozent ohne die geliebten Fußnoten? Bleiben sie am Ball, lassen Sie sich nicht abschrecken! Aber gut festhalten.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Wie Sie Ihre Hirnwichserei abstellen und stattdessen das Leben genießen

von Giulio Cesare Giacobbe

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wie Sie Ihre Hirnwichserei abstellen und stattdessen das Leben genießen