Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand

Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand

Ein Schauspiel

Schulbuch (Taschenbuch)

€ 2,00 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 1,70

gebundene Ausgabe

ab € 3,95

eBook

ab € 0,49

Hörbuch

ab € 9,59

Hörbuch-Download

ab € 3,95

  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Angeregt wurde Goethe zu diesem Drama durch die "Lebensbeschreibung Herrn von Götzens von Berlichingen". Der Dichter schuf daraus ein sehr lebendiges und farbiges Bild des 16. Jahrhunderts, das alle Schichten und Lebensräume umfasst.
Mit der Darstellung der Schwächen dieser Zeit, denen Götz als ein aufrechter Verteidiger des Rechtes gegenübertritt, prangert Goethe die Schwächen seiner eigenen Zeit an.
Das Nachwort enthält eine ausführliche Darstellung der Entstehung und Gestaltung des Werkes. Ausführliche Anmerkungen helfen nicht nur dem Schüler.

Johann W. von Goethe, geb. am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gest. am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken 'Götz' und 'Werther', Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ('Faust', 'Tasso', 'Iphigenie' u. v. a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling . . .). Goethe prägte den Begriff Weltliteratur, und er ist der erste und bis zum heutigen Tag herausragendste Deutsche, der zu ihren Vertretern gehört.

Details

ISBN

978-3-87291-008-0

Erscheinungsdatum

01.01.2019

Unterrichtsfächer

Deutsch + weitere

Einband

Taschenbuch

Verlag

Hamburger Lesehefte

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-87291-008-0

Erscheinungsdatum

01.01.2019

Unterrichtsfächer

  • Deutsch
  • Spiel

Einband

Taschenbuch

Verlag

Hamburger Lesehefte

Seitenzahl

103

Maße (L/B/H)

20/12,6/1,5 cm

Gewicht

90 g

Sprache

Deutsch

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Jugend ohne Gott

Gustl Schmidt aus Wien am 16.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich weiß nicht, wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe. Es war immer wieder neu, spannend, anders. Man kann die Geschichte vom Lehrer, der in der NS-Zeit einen Mord aufklärt, als einen Krimi der besonderen Art oder aber auch als eine soziologische Studie über den Faschismus lesen. Man kann das Buch als eine ganz persönliche Suche des Autors nach Gott betrachten oder aber das Wirken jugendlicher Gruppendynamik studieren. Dieses Buch eröffnet immer wieder neue Zugänge, setzt immer wieder neue Schwerpunkte. Darüber hinaus ist Horváth ein großartiger Stilist, der die Dinge sprachlich exakt auf den Punkt bringt. Dieser österreichische Dichter ungarischer Abstammung ist, unter absurd-tragischen Umständen, viel zu früh verstorben. Sein Werk, wie Skizzenblätter und verschiedene Vorarbeiten belegen, war noch im Entstehen. Im Suhrkampverlag erschien in den letzten Jahren eine sorgfältig editierte Textsammlung aus dem Nachlass. Horváth kann nicht genug gelesen werden.

Jugend ohne Gott

Gustl Schmidt aus Wien am 16.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich weiß nicht, wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe. Es war immer wieder neu, spannend, anders. Man kann die Geschichte vom Lehrer, der in der NS-Zeit einen Mord aufklärt, als einen Krimi der besonderen Art oder aber auch als eine soziologische Studie über den Faschismus lesen. Man kann das Buch als eine ganz persönliche Suche des Autors nach Gott betrachten oder aber das Wirken jugendlicher Gruppendynamik studieren. Dieses Buch eröffnet immer wieder neue Zugänge, setzt immer wieder neue Schwerpunkte. Darüber hinaus ist Horváth ein großartiger Stilist, der die Dinge sprachlich exakt auf den Punkt bringt. Dieser österreichische Dichter ungarischer Abstammung ist, unter absurd-tragischen Umständen, viel zu früh verstorben. Sein Werk, wie Skizzenblätter und verschiedene Vorarbeiten belegen, war noch im Entstehen. Im Suhrkampverlag erschien in den letzten Jahren eine sorgfältig editierte Textsammlung aus dem Nachlass. Horváth kann nicht genug gelesen werden.

Schwach sehr sehr schwach

Bewertung am 16.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schwach nicht gut und langweilig !!!!!!!!! Es gibt keinerlei Spannung in diesem Buch auf keinen Fall kaufen schade das so etwas noch gelesen werden muss

Schwach sehr sehr schwach

Bewertung am 16.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schwach nicht gut und langweilig !!!!!!!!! Es gibt keinerlei Spannung in diesem Buch auf keinen Fall kaufen schade das so etwas noch gelesen werden muss

Unsere Kund*innen meinen

Jugend ohne Gott

von Ödön von Horváth

3.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand