Lebensschatten
WAT Band 398

Lebensschatten

Gedichte

Buch (Taschenbuch)

€9,90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Überlegungen und Anklagen, über Liebe, Literatur und Krieg, immer nach der Suche nach Auswegen.
Fried verweist mit seinem Titel auf Georg Heyms letzten Gedichtband Umbra vitae, begreift ihn aber weiter: Lebensschatten, das sind nicht nur die Schatten, die von früher her – aus Biographie und Geschichte – auf unsere Gegenwart fallen, sondern das sind auch die Schatten, die wir im Namen anderer werfen sollen, Befehlsschatten.

"Fried wollte ein Dichter des ganzen Lebens sein in all seinen Erscheinungsformen, mit Ausnahme der Gewalt." (Hans Mayer)

Erich Fried, geboren 1921 in Wien, floh 1938 nach London, wo er bis zu seinem Tod 1988 lebte. Wegen seines Gedichtbands »und Vietnam und« (1966) zunächst heftig umstritten, wurde er spätestens mit den »Liebesgedichten« (1979) zum meistgelesenen deutschsprachigen Lyriker seit Bertolt Brecht. Ausgezeichnet mit vielen Literaturpreisen und gewürdigt als ›idealer Übersetzer‹ Shakespeares.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.02.2001

Verlag

Wagenbach, K

Seitenzahl

112

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

15.02.2001

Verlag

Wagenbach, K

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

19,2/12/1,3 cm

Gewicht

148 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8031-2398-5

Weitere Bände von WAT

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Lebensschatten