Bibliographieren für Literaturwissenschaftler

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Einführung
Vom Sinn und Ziel des Bibliographierens

Literaturwissenschaftliche Bücherkunde: Eine kommentierte Liste
1. Einführungen, Fachmonographien, Lexika, Literaturgeschichten
a) Arbeitstechniken, Bibliotheksnutzung, Internetrecherche
b) Einführungen in die Literaturwissenschaft
c) Gesamtdarstellungen des Faches
d) Einführungen in die Interpretation
e) Stilistik, Rhetorik
f) Einführungen in den Umgang mit einzelnen Gattungen
Lyrik, Verskunde · Drama · Erzählende Prosa
g) Fachgeschichte/Literaturkritik
h) Methoden und Fragestellungen: Einführungen
i) Zu einzelnen Methoden und Fragestellungen
Editionswissenschaft · Hermeneutik · Literaturpsychologie und Psychoanalytische Literaturwissenschaft · Literatursoziologie und Sozialgeschichte der Literatur · Rezeptionsästhetik und -forschung · Strukturalismus, Diskursanalyse, Dekonstruktion · Gender Studies · Systemtheorie und Literaturwissenschaft · Medien- und Literaturwissenschaft · Autor und Autorschaft · Kanon, und Kanondiskussion · Literaturdidaktik
j) Lexika
Personenlexika · Personenlexika nach Epochen · Werklexika · Sachlexika · Konkordanzen
k) Autorenhandbücher und -monographien
I) Literaturgeschichten
Historische Literaturgeschichten · Aktuelle Literaturgeschichten
m) Epochenmonographien
n) Gattungsmonographien
Allgemeine Gattungspoetik · Lyrik · Drama · Zu einzelnen dramatischen Gattungen · Epik und Erzählende Prosa · Zu einzelnen erzählenden Gattungen · Literarische Sondergattungen in den neuen Medien
o) Zeitschriften
p) Autor(inn)en-Jahrbücher

2. Bibliographien
a) Einführungen in Bibliographien / Literaturwissenschaftliche Bücherkunde
b) Bibliographien/Bücherverzeichnisse
Allgemeine Fachbibliographien · Periodische Fachbibliographien · Epochenbibliographien · Personalbibliographien · Repertorien

Recherche- und Bibliographierpraxis Beispiel
Bibliographieren - Von einer extensiven Sekundärliteratur- Liste zur Arbeitsbibliographie
Personenregister
Zum Autor
Reclams Universal-Bibliothek Band 17640

Bibliographieren für Literaturwissenschaftler

Buch (Taschenbuch)

€4,00

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung

Mit diesem Bändchen bekommen Studentinnen und Studenten ihre Unibibliothek in den Griff! Benedikt Jeßing vermittelt - ganz praxisnah und leicht verständlich - die Technik des Bibliographierens, die jeder Literaturwissenschaftler beherrschen muss. Eine kommentierte Bücherkunde stellt die wichtigsten Grundlagen- und Nachschlagewerke vor.

Benedikt Jessing, geb. 1961 in Steinfurt-Borghorst / Westfalen, Studienrat im Hochschuldienst am Germanischen Institut der Ruhr-Universität Bochum. Studium an der
Universität GH Essen, 1991 Promotion über Goethes 'Wilhelm Meisters Wanderjahre' und Uwe Johnsons 'Mutmassungen über Jakob'. Publikationen u. a. zu Goethe und
zur Goethezeit, zur Literatur des 20. Jahrhunderts und zur Literaturtheorie. Im Reclam-Verlag erschien 2001 'Arbeitstechniken des literaturwissenschaftlichen Studiums'.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.06.2003

Verlag

Reclam, Philipp

Seitenzahl

149

Maße (L/B/H)

14,7/9,5/1 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.06.2003

Verlag

Reclam, Philipp

Seitenzahl

149

Maße (L/B/H)

14,7/9,5/1 cm

Gewicht

77 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-15-017640-5

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Grundwerkzeug des Studiums

Daniela Ammann aus Wien am 14.02.2013

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Richtiges bibliographieren ist Voraussetzung in einem Studium. Man braucht es für kleine Arbeiten bis hin zur Abschlussarbeit und auch noch danach wenn man sich wissenschaftlich betätigt. Dieses kleine Werk ergänzt hervorragend Jeßings anderes Hilfsmittel "Arbeitstechniken des literaturwissenschaftlichen Studiums" und sollte gleich neben diesem im Regal eines jeden Studenten stehen.

Grundwerkzeug des Studiums

Daniela Ammann aus Wien am 14.02.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Richtiges bibliographieren ist Voraussetzung in einem Studium. Man braucht es für kleine Arbeiten bis hin zur Abschlussarbeit und auch noch danach wenn man sich wissenschaftlich betätigt. Dieses kleine Werk ergänzt hervorragend Jeßings anderes Hilfsmittel "Arbeitstechniken des literaturwissenschaftlichen Studiums" und sollte gleich neben diesem im Regal eines jeden Studenten stehen.

Unsere Kund*innen meinen

Bibliographieren für Literaturwissenschaftler

von Benedikt Jessing

4.0

0 Bewertungen filtern

  • Bibliographieren für Literaturwissenschaftler
  • Vorwort

    Einführung
    Vom Sinn und Ziel des Bibliographierens

    Literaturwissenschaftliche Bücherkunde: Eine kommentierte Liste
    1. Einführungen, Fachmonographien, Lexika, Literaturgeschichten
    a) Arbeitstechniken, Bibliotheksnutzung, Internetrecherche
    b) Einführungen in die Literaturwissenschaft
    c) Gesamtdarstellungen des Faches
    d) Einführungen in die Interpretation
    e) Stilistik, Rhetorik
    f) Einführungen in den Umgang mit einzelnen Gattungen
    Lyrik, Verskunde · Drama · Erzählende Prosa
    g) Fachgeschichte/Literaturkritik
    h) Methoden und Fragestellungen: Einführungen
    i) Zu einzelnen Methoden und Fragestellungen
    Editionswissenschaft · Hermeneutik · Literaturpsychologie und Psychoanalytische Literaturwissenschaft · Literatursoziologie und Sozialgeschichte der Literatur · Rezeptionsästhetik und -forschung · Strukturalismus, Diskursanalyse, Dekonstruktion · Gender Studies · Systemtheorie und Literaturwissenschaft · Medien- und Literaturwissenschaft · Autor und Autorschaft · Kanon, und Kanondiskussion · Literaturdidaktik
    j) Lexika
    Personenlexika · Personenlexika nach Epochen · Werklexika · Sachlexika · Konkordanzen
    k) Autorenhandbücher und -monographien
    I) Literaturgeschichten
    Historische Literaturgeschichten · Aktuelle Literaturgeschichten
    m) Epochenmonographien
    n) Gattungsmonographien
    Allgemeine Gattungspoetik · Lyrik · Drama · Zu einzelnen dramatischen Gattungen · Epik und Erzählende Prosa · Zu einzelnen erzählenden Gattungen · Literarische Sondergattungen in den neuen Medien
    o) Zeitschriften
    p) Autor(inn)en-Jahrbücher

    2. Bibliographien
    a) Einführungen in Bibliographien / Literaturwissenschaftliche Bücherkunde
    b) Bibliographien/Bücherverzeichnisse
    Allgemeine Fachbibliographien · Periodische Fachbibliographien · Epochenbibliographien · Personalbibliographien · Repertorien

    Recherche- und Bibliographierpraxis Beispiel
    Bibliographieren - Von einer extensiven Sekundärliteratur- Liste zur Arbeitsbibliographie
    Personenregister
    Zum Autor