NS-Herrschaft in Südtirol
Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte Band 22

NS-Herrschaft in Südtirol

Die Operationszone Alpenvorland 1943-1945

Buch (Kunststoff-Einband)

€59,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

"Super Übersicht! Knapp, übersichtlich, spannend geschrieben. Auch für Nicht-Fachleute zu empfehlen. Ein Muss für Liebhaber Südtirols und der Südtiroler Geschichte."
Ein Leser, Amazon
Mit dem Einmarsch der deutschen Truppen in der Nacht vom 8. auf den 9. September 1943 und der Errichtung der Operationszone Alpenvorland änderte sich die politische Situation in Südtirol schlagartig: Während der Großteil der Bevölkerung über das Ende der faschistischen Herrschaft jubelte begann für andere eine harte Zeit der Ausgrenzung und der Verfolgung. Zwanzig Monate wurden Südtirol, Trentino und Belluno vom ehrgeizigen Tiroler Gauleiter Franz Hofer, dem Obersten Kommissar der Operationszone Alpenvorland, verwaltet. Dabei standen diese drei Provinzen de facto unter NS-Herrschaft, de jure wurden sie aber nie vom Duce-Italien abgetrennt. Diese ganz besondere politische Konstellation wirkte sich nachhaltig auf alle Bereiche des Lebens aus.
Der Band bietet nicht nur eine wissenschaftliche Gesamtdarstellung dieser Zeit in Südtirol und eine Fülle von ausführlichen Detailstudien, sondern es ist der Autorin auch gelungen, die Thematik vom regionalen Kolorit zu lösen und Verbindungen zu den Szenarien und Schauplätzen der großen Politik und des Zweiten Weltkrieges herzustellen.
Aus dem Inhalt:
Südtirol zwischen Faschismus und Nationalsozialismus
Der Einmarsch
Franz Hofer als Oberster Kommissar
Die Südtiroler Polizeiregimenter
Der Sicherungs- und Ordnungsdienst (SOD)
Die ethnische Situation zwischen 1943 und 1945
Schule und Kultur in der Operationszone Alpenvorland
Der militärische "Kunstschutz"
Die Stellung der Kirche
Südtirol im Bombenhagel
Das Bozner Durchgangslager
Die Südtiroler Opfer des Nationalsozialismus
Der Widerstand
Das Kapitel Pragser Wildsee
Das Kriegsende in Südtirol

Dr. Margareth Lun, geboren 1970 in Bozen,Studium der Geschichte, Germanistik und Philosophie ander Universität Innsbruck; Forschungsschwerpunkt: Süd-tirol im 20. Jahrhundert; sie lebt und arbeitet in Südtirol.

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

08.04.2004

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

612

Maße (L/B/H)

4,1/15,7/23,5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

08.04.2004

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

612

Maße (L/B/H)

4,1/15,7/23,5 cm

Gewicht

1005 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-1830-7

Weitere Bände von Innsbrucker Forschungen zur Zeitgeschichte

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • NS-Herrschaft in Südtirol