Verantwortliches Handeln in gesellschaftlichen Ordnungen

Inhaltsverzeichnis

Bienfait, Agathe: Von Immanuel Kant über Georg Simmel zu Max Weber: etappen in Wolfgang Schluchters »kantianisierender Soziologie«. Endreß, Martin: Max Weber zwischen Immanuel Kant und Jürgen Habermas: Kontexte und Probleme der Unterscheidung von Gesinnungs- und Verantwortungsethik. Treiber, Hubert: Nach-Denken in der Auseinandersetzung mit Max Weber: Zum »Persönlichkeitskonzpt« bei Wolfgang Schluchter. Voss, Thomas: Erfolg-verus eigenwertorientiertes Handeln:Anmerkungen aus Sicht der Rational-Choice-Theorie. Wagner, Gerhard: Das Charisma der vernunft:Eine Bemerkung zu Wolfgang Schluchters Reformulierung von MAx Webers Handlungstheorie. Nassehi, Armi: Weltbildpluralismus oder gesellschaftsliche Differnezierung?. Zu Wolfgang Schluchters Aneignung von Max Webers Säkulaisierungsthese in gesellschaftstheoretischer Absicht. Greshoff, Rainer: Kampf- oder erwägungsorientierte Wissenschaft?. Max Webers Umgang mit »deskriptiver« und »präskriptiver« Vielfalt. Schwinn, Thomas: Wertsphären, Lebensordnungen und Lebensführungen. Schluchter, Wolfgang: Replik.

Verantwortliches Handeln in gesellschaftlichen Ordnungen

Beiträge zu Wolfgang Schluchters »Religion und Lebensführung«

Buch (Taschenbuch)

€12,90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab 30 € Einkaufswert
  • Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Beschreibung


Schluchters Entwurf einer kritizistischen Verantwortungsethik auf konflikttheoretischer Grundlage, den er aus dem Skeptizismus extrapoliert, mit dem Weber seinerzeit dem Projekt der Moderne begegnete, ist eine ernstzunehmende Alternative zu Habermas' Versöhnungsdenken. Und seine Ausführungen zum Verhältnis von individueller Freiheit und sozialer Bindung konterkarieren die Vorbehalte Luhmanns gegen alle mit klassischen Mitteln arbeitenden soziologischen Handlungs- und Ordnungstheorien. Vor allem im Hinblick auf diese beiden Problemkomplexe setzen sich die Autoren dieses Bandes mit Schluchters Theorie in ihren historischen wie systematischen Bezügen auseinander. Der Band schließt ab mit einer Replik Wolfgang Schluchters.

Prof. Dr. rer. soc. habil. Gerhard Wagner, geb. 1958; Studium der Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Heidelberg, Magister Artium 1987; Promotion 1992 und Habilitation 1998 an der Universität Bielefeld; Lehr- und Forschungstätigkeiten an den Universitäten Heidelberg, Bielefeld, Leipzig, Würzburg und Zürich; seit 2004 Professor für Soziologie mit dem Schwerpunkt Wissenschaftstheorie/Logik der Sozialwissenschaften an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.03.1998

Herausgeber

Gerhard Wagner + weitere

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

365

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.03.1998

Herausgeber

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

365

Maße (L/B/H)

17,7/10,7/2,2 cm

Gewicht

206 g

Auflage

1. Erstausgabe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-518-28948-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Verantwortliches Handeln in gesellschaftlichen Ordnungen
  • Bienfait, Agathe: Von Immanuel Kant über Georg Simmel zu Max Weber: etappen in Wolfgang Schluchters »kantianisierender Soziologie«. Endreß, Martin: Max Weber zwischen Immanuel Kant und Jürgen Habermas: Kontexte und Probleme der Unterscheidung von Gesinnungs- und Verantwortungsethik. Treiber, Hubert: Nach-Denken in der Auseinandersetzung mit Max Weber: Zum »Persönlichkeitskonzpt« bei Wolfgang Schluchter. Voss, Thomas: Erfolg-verus eigenwertorientiertes Handeln:Anmerkungen aus Sicht der Rational-Choice-Theorie. Wagner, Gerhard: Das Charisma der vernunft:Eine Bemerkung zu Wolfgang Schluchters Reformulierung von MAx Webers Handlungstheorie. Nassehi, Armi: Weltbildpluralismus oder gesellschaftsliche Differnezierung?. Zu Wolfgang Schluchters Aneignung von Max Webers Säkulaisierungsthese in gesellschaftstheoretischer Absicht. Greshoff, Rainer: Kampf- oder erwägungsorientierte Wissenschaft?. Max Webers Umgang mit »deskriptiver« und »präskriptiver« Vielfalt. Schwinn, Thomas: Wertsphären, Lebensordnungen und Lebensführungen. Schluchter, Wolfgang: Replik.