Die kleine Schwester

Roman

detebe Band 20206

Raymond Chandler

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,30
11,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden

Weitere Formate

Taschenbuch

ab € 11,30

Accordion öffnen
  • Die kleine Schwester

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 11,30

    Diogenes
  • Die kleine Schwester

    Diogenes

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    € 12,40

    Diogenes

gebundene Ausgabe

€ 24,70

Accordion öffnen
  • Die kleine Schwester

    Diogenes

    Sofort lieferbar

    € 24,70

    Diogenes

eBook (ePUB)

€ 20,99

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

€ 12,95

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie heißt Orfamay Quest, kommt aus Kansas und sucht in Los Angeles nach ihrem großen Bruder Orrin. Zumindest ist das die Story, die sie Privatdetektiv Philip Marlowe auftischt. Auf der Suche nach Orrin begegnet Marlowe verführerischen Hollywood-Sternchen, dreisten Gangstern, misstrauischen Polizisten und einer Leiche, der ein Eispickel im Hals steckt.

"Ein Klassiker - neu und erstmals vollständig übersetzt von Walter E. Richartz." (Reclams Kriminalromanführer)

Raymond Chandler, geboren 1888 in Chicago, wuchs in England auf. Er übte verschiedenste Berufe aus, bevor er ab 1932 ernsthaft zu schreiben begann. Chandler wurde nicht nur mit seinen Romanen um den Privatdetektiv Philip Marlowe zum Klassiker der Kriminalliteratur. Er verfasste auch berühmte Drehbücher für Billy Wilder und Alfred Hitchcock. Raymond Chandler starb 1959 in La Jolla, Kalifornien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 24.02.2009
Verlag Diogenes
Seitenzahl 288
Maße (L/B/H) 18,2/11,1/2,4 cm
Gewicht 248 g
Auflage 29. Auflage
Originaltitel The Little Sister
Übersetzer Walter E. Richartz
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20206-9

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

3.2/5.0

4 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

4/5

Schwarzer Humor

Eine Kundin/ein Kunde aus Birr am 02.12.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Die Männer in diesem Roman sind Gangster, die Frauen sind leicht zu kriegen, oder auch umgekehrt, die Männer sind leicht zu kriegen und auch die Frauen sind Gangster. Das ungefähr der Figurenbeschreib in Kürze. Marlowe stolpert über eine Leiche nach der anderen, obwohl sein Auftrag eigentlich nur ist, einen vermissten Mann zu suchen, dessen Schwester eben ein aufkommender Star ist. Das Ganze ist recht verwickelt, ich bin froh, hat Chandler immer wieder mal Rückblicke eingeführt, damit der rote Faden nicht verlorengeht. Die Geschichte hat einen schwarzen Humor, tiefschwarz zuweilen, die Sprache ist demzufolge tragend für die Story. Darum gebe ich auch 4 Punkte, 3.5 wäre vielleicht angemessener.

4/5

Schwarzer Humor

Eine Kundin/ein Kunde aus Birr am 02.12.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Die Männer in diesem Roman sind Gangster, die Frauen sind leicht zu kriegen, oder auch umgekehrt, die Männer sind leicht zu kriegen und auch die Frauen sind Gangster. Das ungefähr der Figurenbeschreib in Kürze. Marlowe stolpert über eine Leiche nach der anderen, obwohl sein Auftrag eigentlich nur ist, einen vermissten Mann zu suchen, dessen Schwester eben ein aufkommender Star ist. Das Ganze ist recht verwickelt, ich bin froh, hat Chandler immer wieder mal Rückblicke eingeführt, damit der rote Faden nicht verlorengeht. Die Geschichte hat einen schwarzen Humor, tiefschwarz zuweilen, die Sprache ist demzufolge tragend für die Story. Darum gebe ich auch 4 Punkte, 3.5 wäre vielleicht angemessener.

4/5

Spannender Krimi

Eine Kundin/ein Kunde aus Göttingen am 04.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein spannender und lesenswerter Krimi. Ich würde diesen Kriminalroman für Raymond Chandler Fans weiter empfehlen. Er beschreibt das Milieu dieser Zeit sehr packend.

4/5

Spannender Krimi

Eine Kundin/ein Kunde aus Göttingen am 04.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein spannender und lesenswerter Krimi. Ich würde diesen Kriminalroman für Raymond Chandler Fans weiter empfehlen. Er beschreibt das Milieu dieser Zeit sehr packend.

Unsere Kund*innen meinen

Die kleine Schwester

von Raymond Chandler

3.2/5.0

4 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Danijela Turkijevic-Zauner

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Danijela Turkijevic-Zauner

Thalia Gmunden - SEP

Zum Portrait

3/5

Ein Krimi der alten Schule.

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Neuauflage des 1949 erschienen Krimis. Trotz Neuübersetzung wird man als Leser sofort in die 40er-Jahre versetzt, sprachlich und inhaltlich. Ein Mädchen aus der Provinz sucht den in die Jahre gekommenen, nicht mehr sehr gefragten Privatdetektiv Marlow mit dem Auftrag, ihren verschwundenen Bruder zu finden, auf. Marlow ist ein fast zu cooler Typ mit einer Schwäche für schöne Frauen, weswegen er sich gegen eine Gage von zwanzig Dollar auf die Suche macht. Seine Ermittlungen führen ihn nach Hollywood, in die Welt der Stars und Gangster. Neben vieler Leichen und Verbrechen wird hier auch ein Bild von der unschönen Seite der Filmbranche gezeichnet. Die Darstellung der Schauspielerinnen, ob gewollt oder für die damalige Zeit normal, ist haarsträubend. Sie sind zickig, oberflächlich, unterwürfig und zu allem bereit, um eine gute Rolle zu kriegen. Mir persönlich war das einfach zu viel, was ich sehr schade finde, da mir der Anfang der Geschichte sehr gut gefallen hätte.
3/5

Ein Krimi der alten Schule.

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Neuauflage des 1949 erschienen Krimis. Trotz Neuübersetzung wird man als Leser sofort in die 40er-Jahre versetzt, sprachlich und inhaltlich. Ein Mädchen aus der Provinz sucht den in die Jahre gekommenen, nicht mehr sehr gefragten Privatdetektiv Marlow mit dem Auftrag, ihren verschwundenen Bruder zu finden, auf. Marlow ist ein fast zu cooler Typ mit einer Schwäche für schöne Frauen, weswegen er sich gegen eine Gage von zwanzig Dollar auf die Suche macht. Seine Ermittlungen führen ihn nach Hollywood, in die Welt der Stars und Gangster. Neben vieler Leichen und Verbrechen wird hier auch ein Bild von der unschönen Seite der Filmbranche gezeichnet. Die Darstellung der Schauspielerinnen, ob gewollt oder für die damalige Zeit normal, ist haarsträubend. Sie sind zickig, oberflächlich, unterwürfig und zu allem bereit, um eine gute Rolle zu kriegen. Mir persönlich war das einfach zu viel, was ich sehr schade finde, da mir der Anfang der Geschichte sehr gut gefallen hätte.

Danijela Turkijevic-Zauner
  • Danijela Turkijevic-Zauner
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die kleine Schwester

von Raymond Chandler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0