Ein Dichter-Kanon für die Gegenwart!
Schriftenreihe Literatur des Instituts für Österreichkunde Band 13

Ein Dichter-Kanon für die Gegenwart!

Urteile und Vorschläge der Kritikerinnen und Kritiker

Buch (Kunststoff-Einband)

€ 34,90 inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Was ist denn was wert in der gegenwärtigen Literatur? Paradox gesagt: Seit Jahrzehnten gilt nicht mehr, was Jahrzehnte lang galt. Sollte man die - postmodern Vielfalt genannte - immer größere Einheitlichkeit der Formen nicht gleich auf eine zusammenfassen und zu allem Kriminalroman sagen? Oder doch mehrere Formen zulassen, aber sie der Übersichtlichkeit zuliebe patentieren wie die Gen-Forscher ihre Probe-Mäuse?
Ein Dichterkanon für die Gegenwart! versammelt Stimmen der Literaturkritiker zu solchen "Kanon"-Fragen, also zu einer Werte-Skala für die Literatur. Profunde Kenntnisse und Erfahrungen auf verschiedenen Feldern des literarischen Lebens - Printmedien und Rundfunk, Preis-Jurien und Herausgeberschaften - verbinden sich zu unterhaltenden und aufklärenden Studien, die insgesamt dem "normalen" Leser ihr Vertrauen aussprechen.
Aus dem Inhalt:
Clemens Ruthner: Der Literaturkanon zwischen Ästhetik und Kulturökonomie: Theorien und Definitionen
Konstanze Fliedl: Keiner kann dafür. Literaturförderung und Kanonbildung
Franz Schuh: Hinein in den Karton mit ihm! Plädoyer für das Niedrige und Erhabene, für den Kulturkampf und für Wolf Haas
Christine Rigler: Jungsein als literarische Qualität? Ich-Erzähler, Authentizität und Literaturboom
Daniela Strigl: Die im Dunkeln und die im Licht. Was einer freischaffenden Rezensentin an bedeutenden Gegenwartsautor/inn/en auffällt
Franz Haas: Österreichische Literatur von außen gesehen (und rezensiert)
Gustav Ernst: Junge Autorinnen und Autoren im Rahmen der Literaturzeitschrift "kolik"
Klaus Nüchtern: Was kümmert mich der Kanon?!
Konrad Holzer: Wie ein seriöser Rundfunk...
Franz Joseph Czernin: Ein Rudel schwanzwedelnder Hunde

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

08.10.2002

Herausgeber

Friedbert Aspetsberger

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

216

Beschreibung

Details

Einband

Kunststoff-Einband

Erscheinungsdatum

08.10.2002

Herausgeber

Friedbert Aspetsberger

Verlag

Studien Verlag

Seitenzahl

216

Maße (L)

21 cm

Gewicht

308 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7065-1778-2

Weitere Bände von Schriftenreihe Literatur des Instituts für Österreichkunde

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Ein Dichter-Kanon für die Gegenwart!