Fastnachtspiel - Commedia dell´arte. Gemeinsamkeiten - Gegensätze
Band 290
Schlern-Schriften Band 290

Fastnachtspiel - Commedia dell´arte. Gemeinsamkeiten - Gegensätze

Akten des 1. Symposiums der Sterzinger Osterspiele (31.3 - 3.4.1991).

Buch (Gebundene Ausgabe)

€44,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Dieser Sammelband bietet zunächst eine Begriffsbestimmung der "Commedia dell'arte" einerseits (W. Krömer) und einen Überblick über den gegenwärtigen Forschungsstand zum Themenbereich Fastnacht und Fastnachtspiel aus volkskundlicher und literarhistorischer Sicht (D.-R. Moser). Ausführlich kommen dann das vor allem vom Jesuitenorden gepflegte, in der Forschung eher stiefmütterlich behandelte "neuzeitliche Fastnachtspiel" des 17. und 18. Jahrhunderts (A. Köhler) sowie besondere Aspekte (komische Szenen) in den geistlichen Tiroler Spielen dieser Zeit (E. Hastaba) zur Sprache. Zwei Beiträge befassen sich mit dem von Vigil Raber aufgezeichneten Fastnachtspiel "der scheissennd" (M. Siller), und überraschende Ergebnisse bringt der Vergleich zweier norditalienischer Lustspiele mit dem deutschen Fastnachtspiel (F. Delbono).

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.01.1992

Herausgeber

Max Siller

Verlag

Wagner Innsbruck

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.01.1992

Herausgeber

Max Siller

Verlag

Wagner Innsbruck

Auflage

16 Bildtaf.

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7030-0247-2

Weitere Bände von Schlern-Schriften

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Fastnachtspiel - Commedia dell´arte. Gemeinsamkeiten - Gegensätze