>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

1812

Napoleons Feldzug in Russland

(12)

Höllenfahrt und menschliche Tragödie
Napoleons Feldzug in Russland war eines der größten militärischen Desaster aller Zeiten und eine menschliche Tragödie von beispiellosen Ausmaßen. Für sein Epos über die Hybris eines Eroberers, den Wahnsinn des Krieges und einen der Wendepunkte der Weltgeschichte hat Adam Zamoyski eine Vielzahl von Augenzeugenberichten in französischer, russischer, deutscher, polnischer und italienischer Sprache ausgewertet. Als Leser hat man teil an den Überlegungen und Entscheidungen Napoleons, des Zaren Alexander I. und der militärischen Befehlshaber beider Seiten. Gleichzeitig kann man den Verlauf der Invasion, das Katz-und- Maus-Spiel der Strategen, die unheimlichen Tage im eroberten, aber brennenden Moskau, den unfassbar grauenvollen Rückzug der Grande Armée nachvollziehen. Nicht etwa nur der eisige Winter zwang die Franzosen in die Knie, sondern politische Fehleinschätzungen schon im Vorfeld des Feldzuges, strategische Fehler, widersprüchliches Handeln und die Unfähigkeit, Versorgung und Nachschub der Truppen zu sichern, führten die katastrophale Niederlage herbei: ein Muster, dem wir hier nicht zum letzten Mal in der Geschichte begegnen.

Rezension
" "
fachbuchkritik.de 26.5.2014

"Der Bestseller über Napoleons Feldzug ist zugleich ein fundiertes Geschichtswerk und eine spannende Lektüre. Dem Autor gelingt es, Zusammenhänge aufzuzeigen, die noch heute Einfluss auf die europäische Politik haben. Besonders zu schätzen ist aber die breite Darstellung des Feldzuges auch aus der Sicht der unteren Chargen und der 'kleinen Leute'."
fachbuchkritik.de 26.5.2014
Portrait
Adam Zamoyski, geboren 1949 in New York, wuchs in England auf und studierte Geschichte und Sprachen in Oxford. Seine adlige Familie floh 1939 nach der deutschen und sowjetischen Invasion aus Polen. Er lebt als freier Autor und Historiker in London. Adam Zamoyski ist Fellow der Society of Antiquaries, der Royal Society of Arts und der Royal Society of Literature. Er ist mit der Malerin Emma Sergeant verheiratet.
Dr. Erhard Stölting ist Professor für Allgemeine Soziologie in Potsdam.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 720
Erscheinungsdatum 01.06.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-34811-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,2/13,6/4,2 cm
Gewicht 624 g
Abbildungen mit 60 schwarzweissen -Abbildungen und 24 Karten
Übersetzer Ruth Keen, Erhard Stölting
Buch (Taschenbuch)
15,40
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 1812
    von Adam Zamoyski
    (12)
    eBook
    14,99
  • Big Sky Secrets - Antwort des Herzens
    von Linda Lael Miller
    (2)
    eBook
    7,99
  • Phantome des Terrors
    von Adam Zamoyski
    eBook
    24,99
  • Unternehmen Barbarossa
    von Christian Hartmann
    eBook
    7,99
  • Deutschland im Blaulicht
    von Tania Kambouri
    (12)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
12
0
0
0
0

Der Anfang vom Ende Napoleons
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 24.06.2014
Bewertet: gebundene Ausgabe

Napoleons Feldzug gegen Russland 1812 ist eine der grössten Katastrophen der Militärgeschichte. Vorgeschichte und Verlauf dieser Kampagne werden sowohl aus französischer als auch russischer Perspektive erzählt und mit einer Vielzahl zeitgenössischer Quellen ergänzt. Dabei entsteht ein faszinierendes Bild, welches die entsetzlichen Zustände und Unmenschlichkeiten dieses Kriegszuges vor Augen führt. ... Napoleons Feldzug gegen Russland 1812 ist eine der grössten Katastrophen der Militärgeschichte. Vorgeschichte und Verlauf dieser Kampagne werden sowohl aus französischer als auch russischer Perspektive erzählt und mit einer Vielzahl zeitgenössischer Quellen ergänzt. Dabei entsteht ein faszinierendes Bild, welches die entsetzlichen Zustände und Unmenschlichkeiten dieses Kriegszuges vor Augen führt. Grossartige Geschichtsschreibung!

Geschichte hautnah!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2014

Dieser gut 600 Seiten umfassende Text über Napoleons Russlandfeldzug ist grandios. Adam Zamoyski lässt den Leser an einem der bedeutendsten Ereignisse der Weltgeschichte mit Haut und Haar teilhaben. Obwohl sehr detailverliebt, ist dieses Buch nie langweilig. Ganz im Gegenteil, man kommt aus dem Staunen nicht heraus. Als Leser schlüpft... Dieser gut 600 Seiten umfassende Text über Napoleons Russlandfeldzug ist grandios. Adam Zamoyski lässt den Leser an einem der bedeutendsten Ereignisse der Weltgeschichte mit Haut und Haar teilhaben. Obwohl sehr detailverliebt, ist dieses Buch nie langweilig. Ganz im Gegenteil, man kommt aus dem Staunen nicht heraus. Als Leser schlüpft man sowohl in die Rolle Napoleons als auch Zar Alexanders und weiß nun um deren Motivation. Aber genauso leidet man mit dem gemeinen Soldaten auf dem Schlachtfeld. '1812' ist lebendige Geschichte und absolut lesenswert!

Glänzende Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 10.05.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Zamoyski zeichnet den dramatischen Verlauf des letzten großen Feldzugs der Grande Armee erstmalig aus den privaten Aufzeichnungen von Offizieren und Mannschaften eindrucksvoll nach. Für Einsteiger in diese Materie gleichermaßen interessant wie für Kenner zeitgenössischer Schriften beispielsweise Metternichs und Talleyrands.