>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

Märchenmord

(gekürzte Lesung)

(9)
Eigentlich hatte Gina nur gelangweilt aus dem Fenster gesehen. Doch als sie dann im Haus gegenüber einen Mord beobachtet, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Denn die Leiche ist kurz darauf auf mysteriöse Weise verschwunden und niemand glaubt ihr. Keine Leiche, kein Mörder, nur eine Zeugin - die einzige Zeugin. Bildet sie sich die Schatten, die ihr folgen, nur ein?
Portrait
Anna Thalbach, geboren 1973 in Ostberlin, Tochter der Schauspielerin Katharina Thalbach, stand bereits als Sechsjährige gemeinsam mit ihrer Mutter vor der Kamera. Sie wurde zunächst durch verschiedene Kino- und Fernsehrollen bekannt, bevor sie sich dem Theater zuwandte. Begründung: Sie sei es leid, nur als "Gesichtsverleiherin" gefragt zu sein. Anna Thalbach arbeitet neben der Schauspielerei erfolgreich als bildende Künstlerin und Audiosprecherin. Sie hat u.a. "Nijura" von Jenny-Mai Nuyen sowie "Die Nebel von Avalon" und "Die Wälder von Albion" von Marion Zimmer Bradley vorgelesen. Anna Thalbach liest so eindrucksvoll, dass die Geschichten beim Hören geradezu bildlich werden.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Anna Thalbach
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 01.01.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783401850238
Verlag Arena Verlag
Spieldauer 201 Minuten
Format & Qualität MP3, 200 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Waldesruh
    von Susanne Mischke
    eBook
    8,99
  • Märchenmord
    von Krystyna Kuhn
    eBook
    4,99
  • Dornröschengift
    von Krystyna Kuhn
    eBook
    4,99
  • An den Lederriemen geknotete Seele
    eBook
    7,99
  • Nadel, Faden, Hackebeil
    von Tatjana Kruse
    (15)
    eBook
    9,99

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Der Bilderwächter / Erdbeerpflücker-Thriller Bd.6
    (14)
    Buch (Klappenbroschur)
    11,30
  • Ohne mich kannst du nicht leben!
    Buch (Taschenbuch)
    8,20
  • Tote Mädchen lügen nicht
    (244)
    Buch (Taschenbuch)
    9,30
  • Das Tal. Der Sturm
    eBook
    6,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
0
2
0
0

WOW!!!!!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 02.10.2012
Bewertet: Taschenbuch

.................INHALT: Als Gina durch das Fenster im Haus gegenüber einen Mord beobachtet, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Denn die Leiche ist kurz darauf auf mysteriöse Weise verschwunden und niemand glaubt ihr. Keine Leiche, kein Mörder, nur eine Zeugin - die einzige Zeugin. Bildet sie sich die Schatten, die ihr folgen,... .................INHALT: Als Gina durch das Fenster im Haus gegenüber einen Mord beobachtet, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Denn die Leiche ist kurz darauf auf mysteriöse Weise verschwunden und niemand glaubt ihr. Keine Leiche, kein Mörder, nur eine Zeugin - die einzige Zeugin. Bildet sie sich die Schatten, die ihr folgen, nur ein? ...............MEINUNG: Ein wirklich gut gelungener Krimi! Die Autorin hat es geschafft den Leser vollkommen in ihren Bann zu ziehen ;D Also von dem Buch mein ich xD Ich fand die STory echt klasse, es war immer so spannend wenn dieser Karim (so heißt glaub ich der Mörder) hinter Gina her war. Und wie sie bei ihrmen Freund, der so einen Friseurstuhl hat war und die Family kennengelernt hat. ................EMPFEHLUNG: Schönes uch, kann man leic´ht lesen und ist extrem spannend. Hat eher wenig Seiten, deswegen braucht man nicht so lange zum lesen ;) P.S.: "Merde" heiß "Sche*ße"

Fantastisch und Französich :D
von Linda Haser aus Wien am 30.09.2012
Bewertet: Taschenbuch

Gina verbringt einige Zeit in Frankreich. Dort beobachtet sie einen Mord. Zusammen mit dem etwas ärmeren Schutputzer der Stadt macht sie sich auf die Suche der Leiche und muss aufpassen, da sie verfolgt wird... Wirklich gut geschreiben ;) Ich würds euch wärmstens empfehlen!!! Allerdings wäre es gut einige Frankzösische Vokabeln... Gina verbringt einige Zeit in Frankreich. Dort beobachtet sie einen Mord. Zusammen mit dem etwas ärmeren Schutputzer der Stadt macht sie sich auf die Suche der Leiche und muss aufpassen, da sie verfolgt wird... Wirklich gut geschreiben ;) Ich würds euch wärmstens empfehlen!!! Allerdings wäre es gut einige Frankzösische Vokabeln drauf zu haben (hab ich leider nicht), kann man aber auch so lesen! s kommen halt ein paar Französische Sätze und Wörter vor, aber man kann das buch auch so lesen ;) Allerdings weiß ich noch immer nicht was "Merde" bedeuten soll, aber ich schätze sowas ähnliches wie "verdammt"?? Naja, auf jeden fall ein tolles Buch ;)

Märchenmord
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 05.02.2012
Bewertet: Taschenbuch

Die 14-jährige Gina hat die Nase voll. Erst lassen sich ihre Eltern vor einem halben Jahr scheiden und jetzt muss sie auch noch ihre Sommerferien in Paris verbringen, nur weil ihre Mutter hier ein Engagement am Theater hat. Früher liebte Gina Paris, sie ist dort geboren und hat immer... Die 14-jährige Gina hat die Nase voll. Erst lassen sich ihre Eltern vor einem halben Jahr scheiden und jetzt muss sie auch noch ihre Sommerferien in Paris verbringen, nur weil ihre Mutter hier ein Engagement am Theater hat. Früher liebte Gina Paris, sie ist dort geboren und hat immer den Sommer dort verbracht, doch vor 8 Jahren starb ihre Großmutter, ihre Mutter zerstritt sich mit Ginas Großvater und seitdem waren sie nicht mehr dort. Seit 8 Jahren weigert sich Gina, auch nur ein Wort Französisch mit ihrer Mutter zu sprechen und von daher hat sie, mal abgesehen von einem bisschen Schul-Französisch, ihre eigene Muttersprache verlernt. Nun sitzt sie in einer Stadt fest, in der sie niemanden kennt und dessen Sprache sie nur gebrochen spricht. Kurz vor der Abreise hat Ginas Vater ihr ein neues Handy geschenkt - mit Filmaufnahmefunktion. Gina nimmt nunmehr alles auf, was ihr vor die Linse kommt, denn später möchte sie einmal Regisseurin werden. Gleich am ersten Abend in der Stadt lässt Ginas Mutter sie allein in der Wohnung zurück, das sie zu einem Geschäftsessen muss. Gina, der die Wohnung nicht geheuer ist, schaut aus dem Fenster und filmt die Nachbarschaft. Dabei sieht sie im Haus gegenüber, wie sich jemand hinter einem Vorhang bewegt. Auch stellt sie fest, dass jemand vor dem Haus, dasselbe beobachtet. Kurze Zeit später muss sie mit ansehen, wie gegenüber ein junges Mädchen von dem Mann, der vorher vor dem Haus stand, ermordet wird. Innerhalb weniger Minuten bricht ein Feuer in dem Haus aus. Gina gelingt es, Passanten auf das Feuer aufmerksam zu machen, welche die Polizei und Feuerwehr rufen, doch als Gina dem Polizisten von ihrer Beobachtung erzählt, glaubt ihr dieser nicht, denn eine Leiche konnte in besagter Wohnung nicht gefunden werden. Gina ist ratlos, sie ist sich sicher, dass sie gesehen hat, dass ein junges Mädchen dort ermordet wurde, aber niemand scheint ihr zu glauben, außer dem jungen Schuhputzer Noah. Dieser kommt aus Marokko und lebt mit seiner Familie ohne Papier in Paris. Am nächsten Tag stellt Gina fest, dass ihr Handy aus der Wohnung gestohlen wurde und der Mörder demnach weiß, wer sie ist. Nun weiß sie, dass sie die nächste auf der Abschussliste ist, doch niemand von den Erwachsenen will ihr glauben. Mit Noah an ihrer Seite versucht sie herauszufinden, was mit der Leiche des jungen Mädchens passiert ist, denn ihr läuft die Zeit davon und sie muss das Rätsel lösen, bevor sie das nächste Opfer wird ... Bei diesem Buch handelt es sich um einen Jugend-Thriller. Der Plot ist gut und immer wieder überraschend angelegt, jedoch leicht vorhersehbar. Der Schreibstil war leicht verständlich gehalten, jedoch fehlte mir hier die Spannung, die ich bei einem solchen Plot erwartet habe. Die Figuren wurden allesamt mit sehr Tiefe dargestellt, sodass ich diese als ausgesprochen realistisch empfand.