>> Ihre Thalia-Vorteile: Entdecken Sie unsere Services im Überblick!

QualityLand

(ungekürzte Lesung)

helle Edition

(174)
Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen – denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k.
Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum gibt es Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller?Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatireverdichtet. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.Ungekürzter Live-Mitschnitt aus dem Mehringhof-Theater in Berlin.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Marc-Uwe Kling
Erscheinungsdatum 22.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783844917376
Verlag Hörbuch Hamburg
Spieldauer 506 Minuten
Format & Qualität MP3, 506 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
14,95
regulärer Preis
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

QualityLand

QualityLand

von Marc-Uwe Kling
(174)
Hörbuch-Download (MP3)
14,95
+
=
Das Fundament der Ewigkeit / Kingsbridge Bd.3

Das Fundament der Ewigkeit / Kingsbridge Bd.3

von Ken Follett
(54)
Hörbuch-Download (MP3)
25,99
+
=

für

40,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Allein der Superlativ ist erlaubt…“

Mag. Silke Springer, Thalia-Buchhandlung Linz Zentrale

„QualityLand“ ist BESTE Unterhaltung, GELUNGENSTE Satire auf HÖCHSTEM Niveau…und selbst, wenn in QualityLand auch andere Formen als der Superlativ erlaubt wären, würde mein Urteil so ausfallen.

In all den unzähligen Momenten, in denen Marc-Uwe Kling den Leser zum Schmunzeln oder gar lauten Lachen bringt, steckt auch stets ein Hauch von Ernst.
Denn all die Zukunftserfindungen, die technischen Verspieltheiten und digitalen Auswüchse in seiner Geschichte erscheinen einem gar nicht mehr so weit von unserer Gegenwart entfernt. Ist es überhaupt noch Dystopie oder lediglich ein kleiner Ausblick in die nächsten Jahre? Seine Ideen und Formulierungen dazu sind auf jeden Fall höchst amüsant, weshalb ich nicht zu viel verraten möchte.

Genial finde ich auch, dass zwei Varianten seines Buches existieren: die schwarze und die helle Ausgabe (entsprechend der dunklen und der hellen Seite der Macht, wie Kling selbst erklärt). Die Geschichte ist dieselbe, jedoch dazwischen sind stets Werbeblöcke, Nachrichten oder reiseführerähnliche Tipps aus QualityLand wie ein „Newsfeed“ geschaltet (am besten zu genießen als eBook, wenn sich die Anzeige beim Weiterklicken sogar verändert). Diese Beiträge sind je nach Ausgabe an eine andere Zielgruppe gerichtet – die dunkle Ausgabe bezeichnet der Autor selbst als Variante „in Moll“, vergleichbar einem Trump-Newsfeed. Die jeweils anderen Texte lassen sich aber jederzeit per Link am Ende des Buches nachlesen.

In „QualityLand“ lautet die Antwort auf alle Fragen OK – aber ein schlichtes Okay erschiene mir zu wenig für dieses kurzweilige aber auch intelligente Lesevergnügen. „Come to where the quality is“ heißt es gleich zu Beginn des Buches…und Qualität vom Feinsten erwartet hier auch den Leser!
„QualityLand“ ist BESTE Unterhaltung, GELUNGENSTE Satire auf HÖCHSTEM Niveau…und selbst, wenn in QualityLand auch andere Formen als der Superlativ erlaubt wären, würde mein Urteil so ausfallen.

In all den unzähligen Momenten, in denen Marc-Uwe Kling den Leser zum Schmunzeln oder gar lauten Lachen bringt, steckt auch stets ein Hauch von Ernst.
Denn all die Zukunftserfindungen, die technischen Verspieltheiten und digitalen Auswüchse in seiner Geschichte erscheinen einem gar nicht mehr so weit von unserer Gegenwart entfernt. Ist es überhaupt noch Dystopie oder lediglich ein kleiner Ausblick in die nächsten Jahre? Seine Ideen und Formulierungen dazu sind auf jeden Fall höchst amüsant, weshalb ich nicht zu viel verraten möchte.

Genial finde ich auch, dass zwei Varianten seines Buches existieren: die schwarze und die helle Ausgabe (entsprechend der dunklen und der hellen Seite der Macht, wie Kling selbst erklärt). Die Geschichte ist dieselbe, jedoch dazwischen sind stets Werbeblöcke, Nachrichten oder reiseführerähnliche Tipps aus QualityLand wie ein „Newsfeed“ geschaltet (am besten zu genießen als eBook, wenn sich die Anzeige beim Weiterklicken sogar verändert). Diese Beiträge sind je nach Ausgabe an eine andere Zielgruppe gerichtet – die dunkle Ausgabe bezeichnet der Autor selbst als Variante „in Moll“, vergleichbar einem Trump-Newsfeed. Die jeweils anderen Texte lassen sich aber jederzeit per Link am Ende des Buches nachlesen.

In „QualityLand“ lautet die Antwort auf alle Fragen OK – aber ein schlichtes Okay erschiene mir zu wenig für dieses kurzweilige aber auch intelligente Lesevergnügen. „Come to where the quality is“ heißt es gleich zu Beginn des Buches…und Qualität vom Feinsten erwartet hier auch den Leser!

„Made in Qualityland“

Melanie Zeier, Thalia-Buchhandlung Linz

Qualityland hieß früher einmal Equalityland, bis irgendein hoher "Regierungsmensch" meinte, dass es viel besser und vertrauenswürdiger klingen würde, wenn auf den Produkten "Made in Qualityland" steht.
Natürlich klingt es am besten und vertrauenswürdigsten, denn wenn man über Qualityland spricht, darf nur die Superlative verwendet werden!

Marc-Uwe Kling wurde einem breiterem Publikum durch seine humoristische "Känguru-Chroniken" Trilogie bekannt und hat nun ein futuristisches, sehr humorvolles Werk geschrieben, das gespickt ist mit Anspielungen auf aktuelle Ereignisse wie den US-amerikanischen Wahlkampf, die Überwachung der Menschen und das Sammeln ihrer Daten über Soziale Netzwerke.
Da in dieser Zukunftsvision die Nachnamen aller Menschen einfach die Berufe der Eltern während der Zeugung des Kindes (Mädchen = Nachname der Mutter, Buben = Nachname des Vaters) sind, trägt der Protagonist den Namen "Peter Arbeitsloser".
Um die Menschen zu motivieren, ihr Leben "selbst in die Hand zu nehmen" und ständig an sich selbst zu arbeiten, erhält man für jede "positive" Tätigkeit wie z.B.: Besuch im Fitnessstudio, Anmeldung bei der erfolgreichsten Dating-Plattform "QualityPartner" , etc. Punkte, die das eigene Level entweder steigen oder sinken lassen.
Die Level reichen von Eins bis 100 (jedoch gibt es keine Menschen auf Level Eins oder 100, weil sie glauben sollen, dass noch Menschen unter ihnen sind bzw. sie sich noch verbessern können) und unter Level 10 gilt man als "Nutzloser". Ab einer gewissen Levelhöhe kann man solche Dinge wie "mit einem Fingerschnipsen die Ampel grün schalten" oder "die U-Bahn wieder zurück in den Bahnhof holen, wenn man sie knapp verpasst hat" - jedoch auch nur begrenzt.
Das gesamte Leben wird durch Algorithmen bestimmt - jedem wird die Werbung eingeblendet, die ihm laut seinen Interessen gefallen sollte und das funktioniert auch sehr gut, bis Peter Arbeitsloser ein Paket erhält, das ganz und gar nicht seinen Interessen entspricht..

Sehr amüsant und aktuell - besonders witzig fand ich die Parodie der TV-Debatte des US-Wahlkampfs!
Qualityland hieß früher einmal Equalityland, bis irgendein hoher "Regierungsmensch" meinte, dass es viel besser und vertrauenswürdiger klingen würde, wenn auf den Produkten "Made in Qualityland" steht.
Natürlich klingt es am besten und vertrauenswürdigsten, denn wenn man über Qualityland spricht, darf nur die Superlative verwendet werden!

Marc-Uwe Kling wurde einem breiterem Publikum durch seine humoristische "Känguru-Chroniken" Trilogie bekannt und hat nun ein futuristisches, sehr humorvolles Werk geschrieben, das gespickt ist mit Anspielungen auf aktuelle Ereignisse wie den US-amerikanischen Wahlkampf, die Überwachung der Menschen und das Sammeln ihrer Daten über Soziale Netzwerke.
Da in dieser Zukunftsvision die Nachnamen aller Menschen einfach die Berufe der Eltern während der Zeugung des Kindes (Mädchen = Nachname der Mutter, Buben = Nachname des Vaters) sind, trägt der Protagonist den Namen "Peter Arbeitsloser".
Um die Menschen zu motivieren, ihr Leben "selbst in die Hand zu nehmen" und ständig an sich selbst zu arbeiten, erhält man für jede "positive" Tätigkeit wie z.B.: Besuch im Fitnessstudio, Anmeldung bei der erfolgreichsten Dating-Plattform "QualityPartner" , etc. Punkte, die das eigene Level entweder steigen oder sinken lassen.
Die Level reichen von Eins bis 100 (jedoch gibt es keine Menschen auf Level Eins oder 100, weil sie glauben sollen, dass noch Menschen unter ihnen sind bzw. sie sich noch verbessern können) und unter Level 10 gilt man als "Nutzloser". Ab einer gewissen Levelhöhe kann man solche Dinge wie "mit einem Fingerschnipsen die Ampel grün schalten" oder "die U-Bahn wieder zurück in den Bahnhof holen, wenn man sie knapp verpasst hat" - jedoch auch nur begrenzt.
Das gesamte Leben wird durch Algorithmen bestimmt - jedem wird die Werbung eingeblendet, die ihm laut seinen Interessen gefallen sollte und das funktioniert auch sehr gut, bis Peter Arbeitsloser ein Paket erhält, das ganz und gar nicht seinen Interessen entspricht..

Sehr amüsant und aktuell - besonders witzig fand ich die Parodie der TV-Debatte des US-Wahlkampfs!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
174 Bewertungen
Übersicht
127
35
8
3
1

von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2018
Bewertet: anderes Format

Eine bitterböse Zukunftssatire mit allerlei Absurditäten wie: Drohnen mit Flugangst oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung. Typisch Marc-Uwe Kling. Urkomisch!

von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2018
Bewertet: anderes Format

Noch lachen Sie! Wahrscheinlich dauert es gar nicht mehr so lange, bis dieser bitterböse und wunderbar komische Ausblick in unsere Zukunft wahr wird...

Durch Übertreibung erst brisant! Und so herzerfrischend wiedererkennbar.HÖREN sie den Autor selbst.
von einer Kundin/einem Kunden am 27.08.2018
Bewertet: Hörbuch (CD)

Unbedingt (für den gleichen Preis!)Lesung vom Autor selbst gelesen hören! Der Unterschied? -Er betont in Geschwindigkeit und Unterton -das langsame Erkennen der skurilen gut aus- und weitergedachten Alltagssituationen erleichtert das Verständnis -und man kann viel besser mit dem Kopf schütteln! Behalten sie fortan mehr Daten bei sich! Unbedingte Hörempfehlung.