Warenkorb
 

Die drei Sonnen

Hörspiel

Die drei Sonnen Band 1


Der Science-Fiction-Bestseller aus China als Hörspiel

China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit – auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird.

Mit den Stimmen von Young-Shin Kim, Falk Rockstroh, Boris Valentin Jacoby, Thomas Loibl, Martin Bross, Katharina Schmalenberg u.v.a.

(5CDs, Laufzeit: ca. 5h 4)

Portrait
Liu, Cixin
Cixin Liu ist einer der erfolgreichsten chinesischen Science-Fiction-Autoren. Er hat lange Zeit als Ingenieur in einem Kraftwerk gearbeitet, bevor er sich ganz seiner Schriftstellerkarriere widmen konnte. Seine Romane und Erzählungen wurden bereits viele Male mit dem Galaxy Award prämiert. Cixin Lius Roman Die drei Sonnen wurde 2015 als erster chinesischer Roman überhaupt mit dem Hugo Award ausgezeichnet und wird international als ein Meilenstein der Science-Fiction gefeiert.

Loibl, Thomas
Thomas Loibl, 1969 geboren, absolvierte seine Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Nachdem er bereits von 2001 bis 2009 am Bayerischen Staatsschauspiel engagiert war, ist er in der Spielzeit 2016/2017 als festes Ensemblemitglied zurückgekehrt. Neben zahlreichen Fernsehfilmen spielte Thomas Loibl in Kinoproduktionen wie "Sommer in Orange", "Die Vermessung der Welt" und dem oscarnominierten Film "Toni Erdmann". Für den Hörverlag wirkte er u. a. bei "101 Nacht" von Claudia Ott und "Shakespeares ruhelose Welt" von Neil MacGregor mit.

Bross, Martin
Martin Bross spielt und spricht für Bühne, Film, TV und Radio. Seit 2006 ist er als Gast am Theater an der Ruhr beschäftigt. Man hört ihn in zahlreichen WDR-Hörspielen und Hörbüchern von Random House Audio, oder sieht ihn im TV (z. B. Späte Aussicht, Die Gustloff).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Young-Shin Kim, Falk Rockstroh, Carlos Lobo, Thomas Loibl, Katharina Schmalenberg
Anzahl 5
Erscheinungsdatum 12.03.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783837141733
Verlag Random House Audio
Originaltitel ¿¿¿«¿¿»(The Three Body Problem Trilogy Book 1 - Sanbuqu Santi)
Spieldauer 304 Minuten
Übersetzer Martina Hasse
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
18,99
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar,  Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert ,  Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
Sofort lieferbar
Kostenlose Lieferung ab 30  € Einkaufswert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Die drei Sonnen

  • Band 1

    87483548
    Die drei Sonnen
    von Cixin Liu
    Hörbuch
    18,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    87484264
    Der dunkle Wald
    von Cixin Liu
    Hörbuch
    17,99
  • Band 3

    115537863
    Jenseits der Zeit
    von Cixin Liu
    (8)
    Buch
    18,50
  • Band 4

    87300042
    Weltenzerstörer
    von Cixin Liu
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Inteligente, aktuelle SF für den Laien und den Profi

Kerstin Köck, Thalia-Buchhandlung Wien

Das erste Buch der SF-Trilogie hält sich zu Beginn sehr bedeckt, sodass man lange nicht weiß, worauf es hinaus will oder was eigentlich ganz konkret passiert - zumindest wenn man sich so wie ich blind darauf einlässt ohne auch nur den Klappentext gelesen zu haben. Vielleicht hat sich das Buch aus diesem Grund zu Anfang etwas gezogen, auch wenn der Autor meiner Meinung triviale und nebensächliche Handlungen gerade auf den ersten 200 Seiten gerne etwas in die Länge zieht. Das stört allerdings nicht wirklich, da Cixin Liu es durchaus versteht, mit der undurchsichtigen, flotten Handlung Spannung aufzubauen und stetig zu steigern. Schließlich finde ich, dass 'Die drei Sonnen' auch oder vielleicht GERADE für Science-Fiktion-Neulinge bzw. Laien geeignet ist, weil Cixin Liu eine zu ausführliche Erläuterungen der physikalischen und technischen Details vermeidet, sondern stets angenehm einfach bleibt - sprich es ist leicht verständlich und erschlägt einen nicht mit Fachsimpelei. Alles in allem war ich nach der letzten Seite hellauf begeisterst, obwohl ich mit einem Stirnrunzeln zu lesen begonnen habe - bravo! Für mich ein überraschendes und großartiges Lesevergnügen und ein beeindruckender Abstecher in die Welt der Science-Fikiton!

Die Trisolaris – Trilogie – Teil Eins

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Cixin Liu hat mit „Die drei Sonnen“ ein Meisterwerk der Phantastik erschaffen und stimmig viele verschiedene Elemente vereint, die dem Buch den Stempel eines zukünftigen Klassikers verliehen wird. Manche Details werden weitschweifig erklärt und erzählt, wobei andere nur ein wenig angedeutet werden. Das hier kein durchschnittlicher Unterhaltungsroman geboten wird ist ab der ersten Zeile klar. Auch wenn der Erzählfluss manchmal ein wenig holprig ist. Herausfordernd wird Cixin Liu beim Thema Physik, dass sehr präsent ist und für westliche Verhältnisse, die ungewöhnlichen Namen. Selbst die korrekte chinesische Form, den Nachnahmen vor den Vornamen zu nennen wurde hier beibehalten. Ich persönlich hätte mir mehr Raum für die Kulturrevolution gewünscht, wahrscheinlich hätte es aber die Dimensionen des Auftakts zu einer mehrbändigen Reihe gesprengt. Cixin Lius Roman „Die drei Sonnen“ wurde 2015 als erster chinesischer Roman überhaupt mit dem Hugo Award ausgezeichnet. Der nächste Roman in der Trilogie – Der dunkle Wald – liegt schon bereit.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
77 Bewertungen
Übersicht
51
21
1
0
4

Intellektuelle Konzepte in einer Geschichte verpackt
von einer Kundin/einem Kunden am 03.06.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Cixin Liu hat mit "Die drei Sonnen" vermutlich den größten Science-Fiction-Erfolg der letzten Jahre geschaffen. Unter dieser Prämisse war ich überrascht, dass es zumindest im ersten Teil nicht um große interstellare Schlachten geht, sondern an zwei verschiedenen Stellen im Universum viel nachgedacht und diskutiert wird. Als Wan... Cixin Liu hat mit "Die drei Sonnen" vermutlich den größten Science-Fiction-Erfolg der letzten Jahre geschaffen. Unter dieser Prämisse war ich überrascht, dass es zumindest im ersten Teil nicht um große interstellare Schlachten geht, sondern an zwei verschiedenen Stellen im Universum viel nachgedacht und diskutiert wird. Als Wang Miao (im Hörbuch schmunzelte ich bei seinem Namen jedes Mal ein wenig, da ich doch so ein Katzenfreund bin) sich mehr und mehr im Computerspiel "Threebody" verliert, hielt ich das zunächst für einen etwas langwierigen Nebenschauplatz, bis sich herausstellt, dass es sich um eine virtuelle Abbildung eines tatsächlichen Planeten handelt. Dieser Planet beherbergt die Trisolarier, deren Planet von drei Sonnen umgeben wird. Mir war prinzipiell das Dreikörperproblem mit seiner Unvorhersehbarkeit vertraut, aber Liu macht es anhand dieser Zivilisation sehr griffig, wie sich das konkret auswirken könnte. Die Trisolarier suchen also eine wirtlichere Heimat, und die Erde drängt sich förmlich auf. Wohl noch mehr als Wang Miao ist die Wissenschaftlerin Ye Wenjie die zentrale Figur des Romans, und sie gerät auch sehr ins Zentrum des Konflikts zwischen den Erdenbewohnern und den Trisolariern. Beide Figuren sind allerdings nicht sonderlich interessant. Am ehesten faszinierte mich noch die Figur 1379, einer der wenigen Trisolarier, die etwas mehr in den Vordergrund gerückt werden. Ebenfalls etwas verschenkt ist die Tatsache, dass Menschen und Trisolarier sehr ähnlich zu funktionieren scheinen. Wie viel origineller wäre es z.B., wenn Trisolarier Farben anders wahrnehmen würden als wir - dass sie ganz lapidar rot benennen, ist schade. Und wenn sie von Trisolaris-Stunden sprechen, ist das ein wenig konstruiert. Dafür ist es eine durchaus spannende Ansammlung von Gedankenexperimenten und lädt den Leser auch auf sehr unaufringliche Art ein, sich mit Konzepten wie Logikgattern zu beschäftigen. Bisher sind die beiden Mächte etwas vier Lichtjahre voneinander entfernt. Aber es ist ja eine Trilogie, von daher vermute ich, dass die Bedrohung sich mehr und mehr nähern wird - und die Bedrohung ist schon hier am Ende spürbar. Da die Figuren mich nicht so interessieren wie z.B. in "Die Brut" von Ezekiel Boone zwingt mich das ziemlich offene Ende hier weniger dazu, direkt das nächste Buch greifen zu wollen wie bei Boone, aber gerade für Freunde intelligenter Science-Fiction - z.B. jedem, der den Film "Arrival" mochte - ist es durchaus die Lesezeit wert.

von einer Kundin/einem Kunden am 24.05.2019
Bewertet: anderes Format

Die Preise, welche Liu mit diesem Werk gewonnen hat, sind absolut verdient! Ein großartiger Auftakt zu einer SciFi-Trilogie, welche auch philosophische Fragen aufwirft. Lesen!

DEHYDRIEREN!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.05.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Three Body - das ist eins von diesen modernen Virtual-Reality-Spielen, die die Jugend heutzutage so spielt. Das dachte sich der Protagonist Wang Miao bis er erfährt, dass es die Welt in Three Body wirklich gibt und die Lebewesen auf Trisolaris seit ihrer Existenz mit dem Problem dreier Sonnen und deren Gravitation zu kämpfen hab... Three Body - das ist eins von diesen modernen Virtual-Reality-Spielen, die die Jugend heutzutage so spielt. Das dachte sich der Protagonist Wang Miao bis er erfährt, dass es die Welt in Three Body wirklich gibt und die Lebewesen auf Trisolaris seit ihrer Existenz mit dem Problem dreier Sonnen und deren Gravitation zu kämpfen haben. Ist ihr Planet zu nah oder zu weit von den Sonnen entfernt, dann können sie sich dehydrieren und ihre Spezies somit vor der kompletten Zerstörung retten, ist der Planet in einer guten Entfernung, können sie sich wieder rehydrieren und wieder eine neue Zivilisation aufbauen. Doch seit die Existenz von Trisolaris bekannt ist, ist die Erde in Gefahr, denn es erwartet sie nun eine Invasion der Trisolarier! Endlich mal wieder ein schöner Sci-Fi Schinken, der etwas Neues bringt, statt langweiliger Weltraumpolitik oder der wiederkehrenden Crime Noir Thematik, die sonst durch die weiten des Literaturalls umherschwirren. In einem grandiosen Mix aus politisch orientierter Erzählung und einer völlig durchgeknallten Idee einer Welt, die nach den physikalischen Grundgesetzen gar nicht existieren kann, erzählt Cixin Liu aus der Sicht mehrerer Personen die Sicht auf eine Menschheit, die es vielleicht wert ist zu überleben - oder vielleicht auch nicht! Aber das sollten Sie selbst herausfinden!