>> Jetzt Bestseller made in Austria entdecken

Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.2

Roman

Das Lied von Eis und Feuer 2

(45)
Die größte Fantasy-Saga unserer Zeit

Eddard Stark, der Lord von Winterfell, ist dem Ruf seines Königs und Freundes Robert Baratheon gefolgt und hat seine kalte Heimat im hohen Norden verlassen, um Robert als Berater und Stellvertreter zu dienen. Eddard ist ein geradliniger, tapferer und aufrechter Mann, der sich jeder Gefahr mit dem Schwert entgegenstellen würde – aber die Ränke der Mächtigen bei Hof sind nichts, was man mit einem Schwert bekämpfen kann ...

Das Lied von Eis und Feuer - Game of Thrones

Portrait
George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos »Das Lied von Eis und Feuer« wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie »Game of Thrones« verfilmt. George R.R. Martin wurde u.a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 544 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783641047153
Verlag Blanvalet
Originaltitel The World of Ice and Fire
Dateigröße 1257 KB
Übersetzer Jörn Ingwersen
Verkaufsrang 1.316
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.2

Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.2

von George R. R. Martin
(45)
eBook
14,99
+
=
Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.1

Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.1

von George R. R. Martin
(172)
eBook
14,99
+
=

für

29,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Das Lied von Eis und Feuer mehr

  • Band 1

    23610862
    Die Herren von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.1
    von George R. R. Martin
    (172)
    eBook
    14,99
  • Band 2

    24025659
    Das Erbe von Winterfell / Das Lied von Eis und Feuer Bd.2
    von George R. R. Martin
    (45)
    eBook
    14,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    23366320
    Das Lied von Eis und Feuer 03
    von George R. R. Martin
    (29)
    eBook
    14,99
  • Band 4

    23366346
    Die Saat des goldenen Löwen / Das Lied von Eis und Feuer Bd.4
    von George R. R. Martin
    (22)
    eBook
    14,99
  • Band 5

    23366363
    Sturm der Schwerter / Das Lied von Eis und Feuer Bd.5
    von George R. R. Martin
    (24)
    eBook
    14,99
  • Band 6

    23366314
    Die Königin der Drachen / Das Lied von Eis und Feuer Bd.6
    von George R. R. Martin
    (28)
    eBook
    14,99
  • Band 7

    31236899
    Zeit der Krähen / Das Lied von Eis und Feuer Bd.7
    von George R. R. Martin
    (21)
    eBook
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Lannister begleicht immer seine Schuld“

Gregor Schwarzenbrunner, Thalia-Buchhandlung Linz, Zentrale

Eddard, mittlerweile die Hand des Königs, untersucht Jon Arryns Tod und erfährt nebenbei, dass die Kinder von Königin Cersei Lannister gar nicht die Kinder von Robert Baratheon sind. Cat Stark ist nun den Häschern ihres Sohnes auf der Spur. Auch hier scheinen die Lannisters ihre Finger im Spiel zu haben. Schneller als ihnen lieb ist, befindet er sich inmitten von Intrigen und Machtspielchen, die das Leben von Eddard Stark und das seiner Familie bedrohen.

Nun hat es mich auch erwischt: Ich bin im Game of Thrones Fieber und ich kann kaum die Romane von George R. R. Martin beiseitelegen. Dem geneigten Leser sei zu sagen, dass der geniale Schriftsteller den Leser in eine mittelalterliche Welt, auf den Kontinenten Westeros entführt, der im Norden durch eine gigantische Mauer geschützt ist. Die sieben Königslande wo Jahreszeiten schnell mal ganze Dekaden lang sein können, sind durchwachsen von verschieden Kulturen und verschiedenen Personen, aus deren jeweiligen Sichtweise der Schriftsteller eine in sich stimmige und eine sehr spannende Geschichte erzählt. Die Welt ist anschaulich durchdacht – durch die Karten im Einband wird das recht anschaulich gemacht und auch das Glossar am Ende der Romane ist sehr hilfreich. Nachdem sich der zweite Teil nahtlos an den ersten Teil anfügt, bin ich ziemlich schnell in die Geschichte eingetaucht. Kaum hab ich den ersten Roman „Die Erben von Winterfell“ beiseitegelegt, schon hab ich diese Ausgabe gelesen. Es wird zwar kräftig mit der erfolgreichsten Fantasy-Saga unserer Zeit beworben, die Fantasy-Elemente spielen eher eine untergeordnete Rolle. Leser von historisch-mittelalterlichen Romanen werden dieser Buchreihe daher genauso etwas abgewinnen können wie Fantasy Fans. Die deutschsprachigen Ausgaben wurden vermutlich wegen der Länge der einzelnen Romane der fünfbändigen Originalreihe verdoppelt. Deswegen hat mir auch der Cliffhanger des ersten Teiles nicht sonderlich gut gefallen. Der zweite Teil „Das Erbe von Winterfell“ fügt sich daher nahtlos an den ersten Teil an. Hier gibt es dann schon einen sehr gut gewählten Cliffhanger der auch die Fantasyelemente ein wenig hervorhebt. Ich empfehle daher, den dritten Teil „Der Thron der sieben Königreiche“ griffbereit zu haben.
Eddard, mittlerweile die Hand des Königs, untersucht Jon Arryns Tod und erfährt nebenbei, dass die Kinder von Königin Cersei Lannister gar nicht die Kinder von Robert Baratheon sind. Cat Stark ist nun den Häschern ihres Sohnes auf der Spur. Auch hier scheinen die Lannisters ihre Finger im Spiel zu haben. Schneller als ihnen lieb ist, befindet er sich inmitten von Intrigen und Machtspielchen, die das Leben von Eddard Stark und das seiner Familie bedrohen.

Nun hat es mich auch erwischt: Ich bin im Game of Thrones Fieber und ich kann kaum die Romane von George R. R. Martin beiseitelegen. Dem geneigten Leser sei zu sagen, dass der geniale Schriftsteller den Leser in eine mittelalterliche Welt, auf den Kontinenten Westeros entführt, der im Norden durch eine gigantische Mauer geschützt ist. Die sieben Königslande wo Jahreszeiten schnell mal ganze Dekaden lang sein können, sind durchwachsen von verschieden Kulturen und verschiedenen Personen, aus deren jeweiligen Sichtweise der Schriftsteller eine in sich stimmige und eine sehr spannende Geschichte erzählt. Die Welt ist anschaulich durchdacht – durch die Karten im Einband wird das recht anschaulich gemacht und auch das Glossar am Ende der Romane ist sehr hilfreich. Nachdem sich der zweite Teil nahtlos an den ersten Teil anfügt, bin ich ziemlich schnell in die Geschichte eingetaucht. Kaum hab ich den ersten Roman „Die Erben von Winterfell“ beiseitegelegt, schon hab ich diese Ausgabe gelesen. Es wird zwar kräftig mit der erfolgreichsten Fantasy-Saga unserer Zeit beworben, die Fantasy-Elemente spielen eher eine untergeordnete Rolle. Leser von historisch-mittelalterlichen Romanen werden dieser Buchreihe daher genauso etwas abgewinnen können wie Fantasy Fans. Die deutschsprachigen Ausgaben wurden vermutlich wegen der Länge der einzelnen Romane der fünfbändigen Originalreihe verdoppelt. Deswegen hat mir auch der Cliffhanger des ersten Teiles nicht sonderlich gut gefallen. Der zweite Teil „Das Erbe von Winterfell“ fügt sich daher nahtlos an den ersten Teil an. Hier gibt es dann schon einen sehr gut gewählten Cliffhanger der auch die Fantasyelemente ein wenig hervorhebt. Ich empfehle daher, den dritten Teil „Der Thron der sieben Königreiche“ griffbereit zu haben.

„Unbedingt lesen!“

Pia Lemberger, Thalia-Buchhandlung Wien

"Das Erbe von Winterfell" ist der 2. Teil des 1. Originalbuches, "A Game of Thrones" und die Fortsetzung zu "Die Herren von Winterfell".

Eddard "Ned" Stark ist in Königsmund gelandet und regiert als rechte Hand des Regenten zusammen mit König Robert Baratheon das Reich. Ein Umstand, der den Lennisters, allen voran König Roberts Gemahlin Cersei, ein Dorn im Auge ist.

Doch der ehrenwerte Ned Stark lässt nicht locker und möchte unbedingt die Umstände, unter denen sein Vorgänger Jon Arryn zu Tode kam, untersuchen und aufklären.

Genauso spannend wie der erste Teil! Spätestens in "Das Erbe von Winterfell" wird klar, dass Martin nicht immer nur das Gute siegen lässt. Manche Dinge sind so himmelschreiend ungerecht, dass man als Leser das Buch am liebsten in die Ecke schleudern möchte. Aber die Hoffnung auf Vergeltung hat mich immer weiterlesen lassen!

Intrigant, spannend und bewegend. George R.R. Martins Buch ist ein Meisterwerk. Zwar nicht Fantasy im klassischen Sinn, obwohl es Elemente wie Drachen und Magie gibt bzw. gab, aber was die Lebensumstände betrifft eigentlich sehr realitätsnah.

Ich kann jedenfalls eine klare Empfehlung aussprechen für die Saga. Das Buch entscheidet sich außerdem in vielen Einzelheiten von der Verfilmung - deswegen kann ich auch für all diejenigen, die die Serie gesehen haben, eine klare Leseempfehlung aussprechen!
"Das Erbe von Winterfell" ist der 2. Teil des 1. Originalbuches, "A Game of Thrones" und die Fortsetzung zu "Die Herren von Winterfell".

Eddard "Ned" Stark ist in Königsmund gelandet und regiert als rechte Hand des Regenten zusammen mit König Robert Baratheon das Reich. Ein Umstand, der den Lennisters, allen voran König Roberts Gemahlin Cersei, ein Dorn im Auge ist.

Doch der ehrenwerte Ned Stark lässt nicht locker und möchte unbedingt die Umstände, unter denen sein Vorgänger Jon Arryn zu Tode kam, untersuchen und aufklären.

Genauso spannend wie der erste Teil! Spätestens in "Das Erbe von Winterfell" wird klar, dass Martin nicht immer nur das Gute siegen lässt. Manche Dinge sind so himmelschreiend ungerecht, dass man als Leser das Buch am liebsten in die Ecke schleudern möchte. Aber die Hoffnung auf Vergeltung hat mich immer weiterlesen lassen!

Intrigant, spannend und bewegend. George R.R. Martins Buch ist ein Meisterwerk. Zwar nicht Fantasy im klassischen Sinn, obwohl es Elemente wie Drachen und Magie gibt bzw. gab, aber was die Lebensumstände betrifft eigentlich sehr realitätsnah.

Ich kann jedenfalls eine klare Empfehlung aussprechen für die Saga. Das Buch entscheidet sich außerdem in vielen Einzelheiten von der Verfilmung - deswegen kann ich auch für all diejenigen, die die Serie gesehen haben, eine klare Leseempfehlung aussprechen!

„Actionreich“

Martina Hofmarcher, Thalia-Buchhandlung Wien

Spannend und actionreich geht die Fantasysaga von George Martin weiter. Suchtpotential garantiert! Spannend und actionreich geht die Fantasysaga von George Martin weiter. Suchtpotential garantiert!

„DAS Fantasy-Epos unserer Zeit“

Josef Eckl, Thalia-Buchhandlung Salzburg-Europark

Eine erstaunlich detaillierte mittelalterliche Welt, voll mit Kampf und Intrigen, die wirklichkeitsnaher wirkt als die meisten historischen Romane, da die alltägliche Brutalität und Banalität dieses Lebens nicht ausgespart wird.
Martin erzählt aus den Blickwinkeln vieler verschieder Personen und schafft es dadurch eine Fülle an interessanten, detaillierten Charakteren zu schaffen. Gut und Böse verschwimmt, der Held des einen Kapitels wird zum Bösewicht des anderen. Eine epische Geschichte wird so erzählt, mit viel menschlichem Drama, in der typische Fantasyelemte, wie Magie und Bedrohung durch bösartige Wesen kaum vorkommen und erst nach und nach an Bedeutung gewinnen.

Es ist die einzige Reihe, die ich jetzt zum vierten Mal lese und es gibt immer noch Details, die mir zum ersten Mal auffallen. Machen Sie sich gefasst, auf einige überraschende, ja schockierende Ereignisse!
Meine absoluten Lieblingsbücher, die ich jedem (auch Nicht-Fantasybegeisterten) empfehlen kann. Sex und Gewalt sind jedoch ein recht häufiges Thema, daher nicht unbedingt für ein jüngeres Publikum geeignet.
Eine erstaunlich detaillierte mittelalterliche Welt, voll mit Kampf und Intrigen, die wirklichkeitsnaher wirkt als die meisten historischen Romane, da die alltägliche Brutalität und Banalität dieses Lebens nicht ausgespart wird.
Martin erzählt aus den Blickwinkeln vieler verschieder Personen und schafft es dadurch eine Fülle an interessanten, detaillierten Charakteren zu schaffen. Gut und Böse verschwimmt, der Held des einen Kapitels wird zum Bösewicht des anderen. Eine epische Geschichte wird so erzählt, mit viel menschlichem Drama, in der typische Fantasyelemte, wie Magie und Bedrohung durch bösartige Wesen kaum vorkommen und erst nach und nach an Bedeutung gewinnen.

Es ist die einzige Reihe, die ich jetzt zum vierten Mal lese und es gibt immer noch Details, die mir zum ersten Mal auffallen. Machen Sie sich gefasst, auf einige überraschende, ja schockierende Ereignisse!
Meine absoluten Lieblingsbücher, die ich jedem (auch Nicht-Fantasybegeisterten) empfehlen kann. Sex und Gewalt sind jedoch ein recht häufiges Thema, daher nicht unbedingt für ein jüngeres Publikum geeignet.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
45 Bewertungen
Übersicht
39
4
1
0
1

Hat mir gut gefallen
von einer Kundin/einem Kunden aus Rottenburg am 07.08.2018
Bewertet: Paperback

Das Buch hat mir gut gefallen, obwohl es wenig mit Fantasy zu tun hat. Lediglich im Prolog kam der gewisse Fantasy Charme auf.. es ist eher eine Art ritter Geschichte... aber na gut. Nichts desto trotz ein sehr spannendes Buch und macht Lust auf mehr. Ich werde andere Bücher... Das Buch hat mir gut gefallen, obwohl es wenig mit Fantasy zu tun hat. Lediglich im Prolog kam der gewisse Fantasy Charme auf.. es ist eher eine Art ritter Geschichte... aber na gut. Nichts desto trotz ein sehr spannendes Buch und macht Lust auf mehr. Ich werde andere Bücher dieser Reihe lesen, vielleicht wird es ja noch was mit dem Fantasy genre, wenn nicht ist die Geschichte trotzdem spannend und aufregend.

von einer Kundin/einem Kunden am 25.05.2018
Bewertet: anderes Format

Die Reise durch Westeros geht weiter. Jede Menge Platz für Vermutungen und Intrigen!! Es bleibt spannend!!!

Eine gelungene Fortsetzung
von Buecher_bewertungen1 aus Bamberg am 27.02.2018
Bewertet: Paperback

Zusammenfassung Eddard Stark, der Lord von Winterfell, ist dem Ruf seines Königs und Freundes Robert Baratheon gefolgt und hat seine kalte Heimat im hohen Norden verlassen, um Robert als Berater und Stellvertreter zu dienen. Eddard ist ein geradliniger, tapferer und aufrechter Mann, der sich jeder Gefahr mit dem Schwert entgegenstellen... Zusammenfassung Eddard Stark, der Lord von Winterfell, ist dem Ruf seines Königs und Freundes Robert Baratheon gefolgt und hat seine kalte Heimat im hohen Norden verlassen, um Robert als Berater und Stellvertreter zu dienen. Eddard ist ein geradliniger, tapferer und aufrechter Mann, der sich jeder Gefahr mit dem Schwert entgegenstellen würde – aber die Ränke der Mächtigen bei Hof sind nichts, was man mit einem Schwert bekämpfen kann ... Cover Das Cover wurde im gleichen Stil wie das erste Buch gehalten. Schönes Beige mit dem Wappen eines Löwen, obwohl das Buch sich sehr viel über Winterfell, Hof und Kampf zwischen dem Löwen und dem Wolf dreht. Ich bin immer noch so hin und weg von diesem Buch. Lanas Meinung Schreibstil: Wie im ersten Buch, nachdem man sich im sogenannten "Mittelalter" hineingefunden hat, liest sich das Buch sehr leicht. Es ist fesselnd, genauso wie das erste Buch und da man im ersten Buch schon viele Hauptcharaktere kennen und lieben gelernt hat, läuft es wie am Schnürchen. Ich muss sagen, diese Bücher sind nichts für empfindliche Personen, da die Sprache und Ausdrucksweise nicht gerade nett und kindgerecht ist, aber alles weiterhin leserfreundlich und klar. Daher erst das erste Buch lesen, das hilft mögliche Fragen und Verwirrungen zu vermeiden :) Inhalt: Eddard (Ned) Stark, der Lord von Winterfell, ist der Bitte und dem Befehl seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon zum Hof gefolgt, um als seine Hand, Berater und Stellvertreter zur Seite zu stehen und zu dienen. Als aufrichtiger und direkter Mann, der sich vor Nichts fürchtet und immer zur Stelle bei jeder Gefahr mit seinem Schwert ist, geradewegs in die Mitte aller Hofsintrigen geraten… Der angeblich natürliche Tod durch die plötzliche Krankheit vom Jon Arryn lässt ihm keine Ruhe und sorgt auch zum Schluss teilweise für sein Untergang. Jon Snow wagte den Schritt, Anwärter der Nachtwache zu werden und ist sich jetzt mit dem Ganzen gar nicht mehr so sicher. Allerdings, ist er immer noch genauso charmant, gefühlvoll und sehr familienorientiert. Seine Familie ist inzwischen um die Brüder der Nachtwache gewachsen. Was die Tatsache, dass nicht jeder in seiner Familie über seine Existenz froh ist, etwas besser macht. Arya Stark bleibt sich ganz treu und setzt ihren starken Charakter, Willen und die Sturheit durch. Um sie zu beschäftigen und in richtige Richtung zu lenken, hat Ned sogar einen speziellen „Tanzlehrer“ engagiert. Catelyn zeigt sich als wahre Lady vom Norden, die den Spruch Auge ums Auge, Zahn fürs Zahn sehr wörtlich nimmt und macht einen kurzen Prozess bei ihrem Treffen auf Tyrion nachdem sie die Nachrichten vom Hof empfangen hat. Voreiliges Handeln ist nicht immer die beste Lösung und hier bringt es viel Ärger mit sich. Die Lennisters zeigen deren wahres Gesicht immer mehr: Cersei, eine egoistische und hinterhältige Person, die für viel Leid der Stark familienverantwortlich ist, greift sich auch die älteste Tochter vom Ned, Sansa. Joffrey, verzogener, sadistischer angehender König, der eine etwas andere als offensichtliche Beziehung zu einem seiner Onkel hat. Jamie, der weiter als Cersei’s Rock das Schlachten nicht sieht… Tyrion dagegen tanzt aus der Reihe. Ja, er ist ein Lennister und nicht gerade heilig, aber er ist überraschenderweise gutmütig und hofft immer noch auf die wahre Liebe, die allem Anschein nah zum Greifen nahe ist. Er hat sein ganzes Leben versucht sich Wissen anzueignen, um für seine Größe aufzukommen und seinen Vater von sich zu überzeugen… Mittendrin ist Sansa hier eine Zeitlang verfangen, ihre Verliebtheit in Joffrey macht sie leichtgläubig und naiv, was direkt Cersey in die Hände spielt und Sansa fast zu dem Verrat ihrer Familie führt. Zu guter letzt Daenerys, die benutzt, misshandelt und zum Schluss verkauft wurde. Trotz aller schrecklichen Dinge, die ihr widerfahren sind, zeigt sie die wahre Natur eines Drachens. Sie steht alles mit Bravur durch und entdeckt in Stammesführer Khal Drogo, ihr neuer Mann, wem sie als Teil der Abmachung verkauft wurde, ihre Liebe… Ihre Geschichte nimmt hier richtig Anlauf und Entwicklung an. Fazit: Eine tolle Geschichte, die dabei nahtlos an die des ersten Bandes anknüpft und wird genauso hochqualitativ weitererzählt wie wir es im ersten Band kennenlernen durften. Die Charaktere lassen sich nicht strikt in schwarz und weiß einteilen, was die Geschichte unberechenbarer und glaubwürdiger macht. Der Autor setzt auch hier seine fantastische Arbeit und Ergänzung zum ersten Teil fort, die die Herzen von alten und neuen Fans nur noch schneller schlagen lässt. Alles im allen kann ich wieder nur die Höchstpunktzahl vergeben.