>> Die 10 besten Bücher im Oktober

Drei Tage und ein Leben

Roman

(46)
Der neue Bestseller des Goncourt-Preisträgers Pierre Lemaitre
»Innerhalb weniger Minuten hat sein Leben die Richtung geändert. Er ist ein Mörder. Doch die beiden Bilder passen nicht zusammen, man kann nicht zwölf Jahre alt und ein Mörder sein.«
Ende Dezember 1999 verschwindet im französischen Ort Beauval ein sechsjähriger Junge. Eine großangelegte Suchaktion wird gestartet, Nachbarn und Freunde durchkämmen den angrenzenden Wald nach Spuren des vermissten Rémi. Doch am dritten Tag fegt ein Jahrhundertsturm über das kleine Dorf hinweg und zwingt die Einwohner von Beauval zurück in ihre Häuser. Während dieser drei Tage bangt der zwölfjährige Antoine darum, entdeckt zu werden. Denn nur er weiß, was an jenem Tag wirklich geschah. Und nur er könnte davon erzählen. Mit großer Sensibilität spürt Pierre Lemaitre dem grausamen Schicksal seines jungen Protagonisten nach und stellt die Frage, wie es sich mit einer lebenslangen Schuld leben lässt.
»Mit seinem ausgeprägten Gespür für Tempo und Gefühl rollt Pierre Lemaitre den Schicksalsfaden einer Tragödie ab.«
LIRE
Rezension
"Am Ende dieses meisterhaften Romans entgleitet dem Protagonisten sein Leben ein weiteres mal. Der Autor versteht es, seine Leser bis zuletzt schaudern zu lassen."
Literatur-Spiegel, September 2017
Lemaitre - Drei Tage und ein Leben
"Ein Buch zum Verschlingen."
Westfälische Nachrichten, 12.09.2017
Portrait
Pierre Lemaitre, geboren 1951 in Paris, ist Autor mehrerer preisgekrönter Romane und Kriminalromane. Sein letztes Buch, »Wir sehen uns dort oben«, wurde mit dem wichtigsten französischen Literaturpreis, dem Prix Goncourt, ausgezeichnet. Nun liegt sein neuer, hochgelobter Roman »Drei Tage und ein Leben« in deutscher Übersetzung vor.
Der Autor lebt in Paris.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 270
Erscheinungsdatum 09.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-98106-3
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 210/134/27 mm
Gewicht 400
Originaltitel Trois jours et une vie
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 8.350
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 62295186
    Dann schlaf auch du
    von Leïla Slimani
    (104)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 62294810
    Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (20)
    Buch (Klappenbroschur)
    11,30
  • 60630017
    Prinzessin Insomnia
    von Walter Moers
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,20
  • 45243657
    Alles, was wir geben mussten
    von Kazuo Ishiguro
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 64483569
    Die Gleichung des Lebens
    von Norman Ohler
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 33718425
    Das Lächeln meiner Mutter
    von Delphine de Vigan
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 47016139
    Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
    von Lauren Blakely
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 66175176
    Wolkenschloss
    von Kerstin Gier
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 64483861
    Wiener Straße
    von Sven Regener
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 13694908
    Schuld und Sühne
    von Fjodor Michailowitsch Dostojewski
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,70
  • 33718425
    Das Lächeln meiner Mutter
    von Delphine de Vigan
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 33748051
    Der Schrecken verliert sich vor Ort
    von Monika Held
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 37437199
    Wir sehen uns dort oben
    von Pierre Lemaitre
    (16)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • 42541086
    Die Stellung
    von Meg Wolitzer
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 44252763
    I Saw a Man
    von Owen Sheers
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 56051354
    Ein Mensch brennt
    von Nicol Ljubic
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 61755600
    Babylon
    von Yasmina Reza
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,70
  • 61843741
    Verrat
    von Pascale Robert-Diard
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,50
  • 62182717
    Das Genie
    von Klaus Cäsar Zehrer
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    25,70
  • 62295186
    Dann schlaf auch du
    von Leïla Slimani
    (104)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60
  • 64485672
    Die Party
    von Elizabeth Day
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,60

Kundenbewertungen


Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
32
14
0
0
0

Berührend und beklemmend
von Angelika Altenhoevel aus Wachtendonk am 15.10.2017

Zum Inhalt: Innerhalb weniger Minuten hat sein Leben die Richtung geändert. Er ist ein Mörder. Doch die beiden Bilder passen nicht zusammen, man kann nicht zwölf Jahre alt und ein Mörder sein. Oder doch? Meine Meinung: Das Buch ist harter Tobak. Man fühlt extrem mit und kann sich nicht... Zum Inhalt: Innerhalb weniger Minuten hat sein Leben die Richtung geändert. Er ist ein Mörder. Doch die beiden Bilder passen nicht zusammen, man kann nicht zwölf Jahre alt und ein Mörder sein. Oder doch? Meine Meinung: Das Buch ist harter Tobak. Man fühlt extrem mit und kann sich nicht entscheiden, für welche Richtung man fühlt bzw. fühlen soll. Der Konflikt des jungen Antoine ist überaus gut und auch sensibel beschrieben. Man bleibt während des ganzen Buches hin und her gerissen, ob man nun will, dass das Verbrechen aufgeklärt oder eben auch nicht. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Einfühlsam und gleichzeitig mitreißend. Das Ende des Buchs bringt einen Aha-Effekt aber vollkommen anders als man erwartet. Auch bleibt eine Art Nachgeschmack, der einen mit dem Gedanken allein lässt, wie schnell sich ein Leben von jetzt auf gleich ändern kann ohne dass man dann weiß, wie man damit umgehen soll. Es bleibt zu hoffen, dass einem derartiges nie passieren möge und man derartige Entscheidungen nie treffen muss. Fazit: Berührend und beklemmend

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
In Schuld leben
von libro am 12.10.2017

Antoine ist ein sensibler 12-Jähriger und lebt mit seiner strengen Mutter in einer kleinen französischen Stadt in einer waldreichen Provinz. Sein Vater verließ die Familie schon vor Jahren, um in Deutschland eine neue zu gründen, doch Antoine spürt den Verlust noch immer. Er und seine Freunde planen, sich ein... Antoine ist ein sensibler 12-Jähriger und lebt mit seiner strengen Mutter in einer kleinen französischen Stadt in einer waldreichen Provinz. Sein Vater verließ die Familie schon vor Jahren, um in Deutschland eine neue zu gründen, doch Antoine spürt den Verlust noch immer. Er und seine Freunde planen, sich ein Baumhaus im Wald zu bauen, doch als einer von ihnen eine Playstation geschenkt bekommt, verziehen sie sich in dessen Wohnzimmer und Antoine entscheidet sich aus Trotz, das Baumhaus allein zu bauen. Seine Begleitung sind der 6-jährige Nachbarsjunge Rémi sowie der Nachbarshund Odysseus, dem Antoine seine ganze Zuneigung schenkt. Doch eines Tages, kurz vor Weihnachten im Jahr 1999, sieht er, wie der Nachbar den Hund erschießt, der zuvor von einem Auto angefahren wurde, anstatt ihn zum Tierarzt zu bringen. Antoine läuft außer sich vor Wut in den Wald und zerstört das Baumhaus, Rémi kommt dazu und versteht nicht, was mit Antoine los ist. In seiner blinden Wut erschlägt er den kleinen Jungen mit dem Stock. Von Panik ergriffen versteckt er die Leiche im Wald, dabei geht er mit einer beachtlichen Entschlossenheit ans Werk. Vor Angst, entdeckt zu werden und seiner Mutter noch mehr Kummer aufzubürden, verschweigt er seine Tat, denn eigentlich wollte er Rémi niemals töten. Der Autor schafft es, die Gewissenskonflikte und Ängste Antoines dem Leser näher zu bringen, ohne dass er Antoine in den Schutz nimmt oder gar dessen Tat entschuldigt. Er verdeutlicht eindringlich die innere Zerrissenheit zwischen Verbergen, Gestehen wollen und sich der Konsequenzen stellen. Antoine bereut zutiefst die Tat, ist fassungs- und hilflos und kann sich niemanden anvertrauen. Leise und eindringlich erzählt Lemaitre hier, wie einem Menschen sein Leben innerhalb eines Augenblicks entgleiten kann, wie er voller Reue sein eigenes, inneres Gefängnis schafft und den Rest seines Lebens davon beeinflusst wird. Eine psychologisch ausbalancierte Geschichte, deren Ende in der heutigen Zeit liegt und überraschen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Was für eine Tragödie...
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2017

Pierre Lemaitre widmet sich in seinem neuen Roman dem Thema "Schuld". Er erzählt uns emotional und packend, wie der zwölfjährige Antoine mit der begangenen Tat umgeht und wie sein späteres Leben davon beeinflusst wird. Es gibt sie - Bücher, die ich schließe und nach deren Genuss ich fassungslos zurückbleibe....trotzdem oder... Pierre Lemaitre widmet sich in seinem neuen Roman dem Thema "Schuld". Er erzählt uns emotional und packend, wie der zwölfjährige Antoine mit der begangenen Tat umgeht und wie sein späteres Leben davon beeinflusst wird. Es gibt sie - Bücher, die ich schließe und nach deren Genuss ich fassungslos zurückbleibe....trotzdem oder gerade deshalb ein Buch, welches ich nicht gelesen, sondern geradezu verschlungen habe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Drei Tage und ein Leben - Pierre Lemaitre

Drei Tage und ein Leben

von Pierre Lemaitre

(46)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,60
+
=
Die Hauptstadt - Robert Menasse

Die Hauptstadt

von Robert Menasse

(12)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,70
+
=

für

45,30

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen