Meine Filiale

Der Tausch - Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.

Thriller - Der Nr.1 SPIEGEL-Bestseller

Julie Clark

(97)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

€ 13,40

Accordion öffnen
  • Der Tausch – Zwei Frauen. Zwei Tickets. Und nur ein Ausweg.

    Heyne

    Versandfertig innerhalb 48 Stunden

    € 13,40

    Heyne

eBook (ePUB)

€ 9,99

Accordion öffnen

Beschreibung

Zwei Frauen auf der Flucht. Eine Entscheidung, die alles verändert. Und kein Weg zurück.

New York, Flughafen JFK: Claire soll nach Puerto Rico reisen, um ihren Mann, einen ehrgeizigen Politiker, beim Wahlkampf zu unterstützen. Doch in Wahrheit will sie nichts als fliehen - vor seinen gewalttätigen Übergriffen und der lückenlosen Kontrolle, die er über sie ausübt. Sie kommt mit Eva ins Gespräch, die bei ihrem schwerkranken Mann Sterbehilfe geleistet hat. Zu Hause in Kalifornien erwartet sie die Polizei. Innerhalb weniger Sekunden beschließen sie, die Bordkarten zu tauschen und sich gegenseitig ein neues Leben zu schenken.

Erleichtert landet Claire in Kalifornien. In Evas Haus gibt es allerdings keine Hinweise auf einen Ehemann. Dann erfährt sie, dass das Flugzeug nach Puerto Rico abgestürzt ist. Und kurz darauf entdeckt sie die vermeintlich abgestürzte Eva in einer Fernsehreportage über das Unglück. Lebendig. Hat sie die Flucht in das Leben einer Anderen am Ende doch nur in eine Falle gelockt?

Julie Clark wuchs in Santa Monica auf. Während sich ihre Freunde auf Surfbrettern in die Wellen stürzten, las sie lieber Bücher am Strand. Nach dem Studium arbeitete sie in Berkeley an der University of California. Dann kehrte sie zurück nach Santa Monica, wo sie heute mit ihren beiden Söhnen und einem Goldendoodle lebt und als Lehrerin tätig ist. »Der Tausch« ist ihr erstes Buch bei Heyne.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 25.12.2020
Sprache Deutsch
EAN 9783641267575
Verlag Random House ebook
Originaltitel The Flight
Dateigröße 1678 KB
Übersetzer Gabriele Burkhardt, Astrid Gravert
Verkaufsrang 7

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Tausch mit fatalen Folgen

Esther Unterhofer, Thalia-Buchhandlung Wien

Claire und Eva wollen beide aus unterschiedlichen Gründen dem Leben, das sie führen, entkommen. Vermeintlich zufällig treffen die beiden am Flughafen JFK aufeinander und tauschen kurzerhand ihre Flugtickets. Eine Entscheidung, die für beide fatale Folgen hat und nach der nichts mehr ist wie zuvor. „Der Tausch“ ist ein spannender Roman über zwei mutige Frauen und eine lebensverändernde Entscheidung. Fesselnd von der ersten Seite an!

Gerda Keinprecht, Thalia-Buchhandlung Liezen

„Alles, was du dir schon immer gewünscht hast, findest du jenseits der Angst.“ Zwei Frauen, zwei Schicksale, beide im Aufbruch in eines neues Leben. Ich liebe diese Sorte Psychothriller, extrem spannend, raffiniert und geheimnisvoll!!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
97 Bewertungen
Übersicht
52
31
10
4
0

Interessanter und spannender Krimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Verden am 27.02.2021

Der Roman ist sehr gut geschrieben. Durch immer wieder neue Aspekte und einen überraschenden Schluss bleibt er spannend bis zum Ende.

Nicht nervenzerfetzend, aber fesselnd
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 27.02.2021

Ein Rollentausch, der statt in die Freiheit in noch größere Schwierigkeiten führt? Das Szenario klingt ungemein spannend und legte zumindest für mich den Gedanken an einen rasanten Thriller nahe. Thriller ist es entgegen dem Untertitel keiner, temporeich schon gar nicht und auch nicht so, dass meine Nerven beim Lesen blank lagen... Ein Rollentausch, der statt in die Freiheit in noch größere Schwierigkeiten führt? Das Szenario klingt ungemein spannend und legte zumindest für mich den Gedanken an einen rasanten Thriller nahe. Thriller ist es entgegen dem Untertitel keiner, temporeich schon gar nicht und auch nicht so, dass meine Nerven beim Lesen blank lagen. Doch fesseln konnte mich dieses Buch sehr wohl, und das ist in diesem Fall vielleicht sogar besser, weil das eigentliche Thema auf diese Weise nachklingen kann. Erzählt werden die Geschichten der Politiker-Gattin Claire und der ebenso auf der Flucht befindlichen Eva. Claires Geschichte in der Ich-Form, Evas in der Personalperspektive. Bei beiden Erzählsträngen war ich gut in der Figur drin, obwohl mir der von Claire näher geht. Ihre Geschichte erleben wir nämlich in Echt-Zeit, während Evas rückschauend erzählt wird. Handwerklich gesehen ergibt das zwar Sinn, damit das Buch mit der Begegnung der beiden Protagonistinnen starten kann, rückt für mich aber Evas Handlungsstrang auf Distanz. Bei Claire hatte ich das Gefühl, eingreifen und mitfiebern zu können, bei Eva war das Entscheidende bereits gelaufen. Im Grunde geht es jedoch nicht um die Flucht, sondern um die Selbstermächtigung der beiden Frauen. Sie müssen sich aus ihrer Opferrolle befreien und finden auf ihrem Weg etliche sympathische, allesamt weibliche Verbündete. Auf die Männer ist in diesem Szenario gar nicht oder nur sehr bedingt Verlass. Ein bisschen zu einfach tauchen diese Helfer für meinen Geschmack auf, aber das gönne ich den beiden Heldinnen allemal, weil sie beide ein ordentliches Päckchen zu tragen haben. Die Herkunft und Dramen aus dem Übergang von der Jugend zum Erwachsensein spielen dabei eine wesentliche Rolle, waren mir aber ein wenig zu klischeehaft und konnten mich nicht wirklich berühren. Interessant fand ich jedoch die allmähliche Veränderung, das Erwachen der Frauen und Entdecken ihrer eigentlichen Persönlichkeit. Das Buch wartet mit einem durchdachten Plot und einigen überraschenden Wendungen auf und lässt sich zügig lesen. Bemerkenswert ist die Art und Weise, wie die beiden Geschichten am Schluss ein zweites Mal zusammengeführt und alle offenen Fragen geklärt werden. Dramaturgisch gesehen solides Handwerk. Auch die Charaktere sind glaubwürdig ausgearbeitet und die Erzählung bildhaft. Für den fünften Stern hätte ich mir jedoch gewünscht, konsequent bei Claire zu bleiben. Die Vermarktung als Thriller weckt allerdings falsche Erwartungen, was man auch deutlich an den schlechteren Rezensionen erkennen kann. Nachvollziehen kann ich sie allesamt, wenn man sich nämlich den potenziell rasanten Thriller erhofft. Ich für meinen Teil kann dieses Buch aber guten Gewissens empfehlen.

Vorhersehbar? Sie werden sich wundern!
von einer Kundin/einem Kunden am 23.02.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich den Klappentext des Buches las, fand ich die ganze Geschichte ziemlich vorhersehbar. Falsch gedacht! Die Geschichte setzt genau da an, wo man meint sie würde enden. Hat mir richtig gut gefallen und mich in seinen Bann gezogen!


  • Artikelbild-0