>> Jeden Tag sparen: MO - 20% | DI - 18% | Mi - 16% | Do - 14%

Sebastian Fitzek, SafeHouse

Bring dich in Sicherheit, solang du kannst

(14)
SafeHouse: Das innovative Karten- und Brettspiel zugleich. Spielt euch gemeinsam gegen die Zeit durch die fünf nervenaufreibenden Kapitel. Einzigartig ist die Verfolgungsjagd über die Spielpläne in Buchform Im letzten Kapitel mit Pop-Up-Spielplan.
Im Zimmer 1904 eines Hotels im Hafenviertel ist etwas Schreckliches geschehen. Doch der Täter bleibt nicht unbemerkt! Ihr seid Zeuge des Verbrechens. Im gnadenlosen Lauf gegen die Zeit spielt ihr euch durch fünf Kapitel - Schafft ihr es in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen zu werden oder erwischt euch der Täter vor Ablauf der Zeit? Denkt daran - nur im Safe House seid ihr sicher!
Taucht ein in die düstere Spielewelt von SafeHouse! Ein Muss nicht nur für Fans von Sebastian Fitzeks Thrillern, sondern auch für alle, die aufregende Gesellschaftsspiele lieben. Das interaktive SafeHouse Spiel von Marco Teubner, nach einer Idee von Bestsellerautor Sebastian Fitzek, macht seinem literarischen Vorbild alle Ehre. Wie in Fitzeks Büchern taucht man direkt ins Geschehen ein, die beklemmende Stimmung bleibt bis zum Schluss! Passend düster illustriert von Jörn Stollmann.
Die Zeit tickt - nach maximal 30 Minuten ist das Spiel vorbei. Konntet ihr euch vor dem Übeltäter retten? Oder hat er euch erwischt, bevor ihr das Safe House erreichen konntet? Mit Sanduhr oder der Original-Musik aus Sebastian Fitzeks 10-jähriger Jubiläumsshow als Zeitgeber. Einfach den QR-Code scannen, die Musik streamen oder runterladen und so die Stimmung packend untermalen.
Drei Schwierigkeitsstufen sorgen dafür, dass es nach dem ersten Mal durchspielen spannend bleibt. Jetzt gilt es auch die Hintergründe des Verbrechens aufzudecken.
Spieldauer: 30 Minuten
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Altersempfehlung 12 - 99
Warnhinweis Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen
Erscheinungsdatum 22.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 4033477902887
Genre Brettspiel
Hersteller Moses. Verlag GmbH
Spieleranzahl 2 - 4
Maße (L/B/H) 297/296/76 mm
Gewicht 1331
Illustratoren Jörn Stollmann
Verkaufsrang 1
Spielwaren
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuauflage)
Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 21108267
    KLUGSCHEISSER - das ultimative Spiel für alle, die auf (fast) alles eine Antwort haben...
    (4)
    Spielwaren
    21,95
  • 41855965
    The Game, Kartenspiel, nominiert zum Spiel des Jahres 2015
    von Steffen Benndorf
    (15)
    Spielwaren
    7,99
  • 62440102
    EXIT, Das Spiel - Der Tote im Orient-Express
    von Inka Brand
    Spielwaren
    12,99
  • 44787468
    Codenames, Spiel des Jahres 2016
    (17)
    Spielwaren
    18,95
  • 66196725
    Magic Maze, nominiert zum Spiel des Jahres 2017
    (3)
    Spielwaren
    19,99
  • 45342228
    EXIT, Das Spiel - Die verlassene Hütte, Kennerspiel des Jahres 2017
    von Inka Brand Markus Brand
    (8)
    Spielwaren
    12,99
  • 35357853
    Skip-Bo® Brettspiel
    (4)
    Spielwaren
    27,97
  • 45346117
    Kneipenquiz - Das Original
    von Darren Grundorf
    (4)
    Spielwaren
    24,95
  • 62440105
    EXIT, Das Spiel - Die Drei ???, Das Haus der Rätsel
    von Inka Brand
    Spielwaren
    12,99
  • 64495783
    Black Stories (Spiel), Mörderische Bescherung
    von Corinna Harder
    Spielwaren
    7,99 bisher 12,95

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 25903287
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (115)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (86)
    Buch (Taschenbuch)
    10,30
  • 43972255
    Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (108)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,70
  • 43998881
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    Buch (Taschenbuch)
    11,30
  • 44162150
    Fitzek-Box
    von Sebastian Fitzek
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    98,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
13
1
0
0
0

Nervenkitzel Spiel mit hohem Suchtfaktor
von Freizeitprinzessin am 29.11.2017

Mir hat dieses Spiel einen riesen Spaß gemacht. Schon beim auspacken merkt man die hohe Qualität des Spieles. Schon der Karton fühlt sich sehr stabil und edel an. Das Spielfeld ist auch der Hammer. Er ist so faltbar das er aussieht wie ein größeres Buch und ist wirklich schön... Mir hat dieses Spiel einen riesen Spaß gemacht. Schon beim auspacken merkt man die hohe Qualität des Spieles. Schon der Karton fühlt sich sehr stabil und edel an. Das Spielfeld ist auch der Hammer. Er ist so faltbar das er aussieht wie ein größeres Buch und ist wirklich schön gestaltet. Die einzelnen Orte sind sehr detailiert und aufwendig gemalt, sehr hübsch zum ansehen. Im letzten Kapitel entfaltet sich sogar ein richtiges kleines Haus - das SafeHouse. So macht es nochmehr Spaß zu spielen. Die Regeln sind sehr leicht verständlich und lassen sich auch anderen gut erklären. Wirklich lange hat es nicht gedauert bis wir das Spiel verstanden haben. Wir haben mit dem Soundtrack gespielt das wir ziemlich leicht über den QR Code runterladen konnten. Durch die Musik ensteht ein unheimliches Gefühl und man verliert sich sehr schnell in dem Spiel, bekommt richtiges Herzrasen. Bei jedem erklingenden Horn gerät man mehr und mehr in Panik - ien echt schöner Effekt der wirklich Spaß macht. Ich würde den Soundtrack auf jedenfall zum spielen empfehlen. Nicht nur das es Spaß macht die Musik im Hintergrund zu haben, man muss auch nicht ständig auf die Sanduhr sschauen ob die 2 Minuten durch sind. Ich glaube das wir das nie rechtzeitig beachtet hätten, man ist einfach zu konzentriert aufs Karten legen. Gespielt haben wir alle 3 Stufen zu dritt und unsere Gewinnchance lag ungefähr bei 50%. Genauso viele Spiele wie wir gewonnen hatten, haben wir auch verloren. Eine perfekte Taktik haben wir nicht gefunden. Allerdings waren wir immer vor Ablauf der 30 Minuten fertig. Das Rätsel hatten wir allerdings immer gelöst gehabt und das recht schnell. Auch zu zweit habe ich das Spiel versucht, allerdings haben wir da die meiste Zeit verloren. Ob es tatsächlich daran liegt das es leichter ist jeh man mehr man ist glaube ich nicht. Es kommt wohl auf die einzelnen Spieler an und wie gut man sich im Team einfügen und mitteilen kann. MEIN FAZIT Mir hat dieses Spiel wirklich gut gefallen. Es ist schön und qualitativ hochwertig gestaltet, leicht zu erlernen und hat einen hohen Nervenkitzel Faktor. Es macht wirklich süchtig und man möchte wieder und wieder spielen, gerade wenn verloren hat. Auch hat mir gefallen das man mit seinen Mitspielern zusammen gegen das Spiel spielt und nicht gegen einander. Es macht Spaß im Team zu arbeiten und das am Ende die gesamte Gruppe Gewinner oder Verlierer ist. Hierfür muss man allerdings der Typ sein. Ich kenne viele Menschen die es nicht mögen zusammen gegen das Spiel selber zu spielen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
SafeHouse, er wird dich kriegen, oder auch nicht
von Galladan am 27.11.2017

SafeHouse - Das Spiel von Sebastian Fitzek ein Gesellschaftsspiel von Marco Teubner erschienen im moses Verlag. Das Spiel ist für Spieler ab 12 Jahren geeignet und ist auf 2 bis 4 Spieler ausgelegt. Die Spielzeit beträgt 30 Minuten plus die Zeit die man braucht um es aufzubauen. Gespielt wird abwechselnd im... SafeHouse - Das Spiel von Sebastian Fitzek ein Gesellschaftsspiel von Marco Teubner erschienen im moses Verlag. Das Spiel ist für Spieler ab 12 Jahren geeignet und ist auf 2 bis 4 Spieler ausgelegt. Die Spielzeit beträgt 30 Minuten plus die Zeit die man braucht um es aufzubauen. Gespielt wird abwechselnd im Uhrzeigersinn. Es gibt drei Schwierigkeitsgrade die garantieren, dass man lange Spielspaß hat. Es hat sich bei uns bewährt die Anleitung innerhalb eines Probespiels ohne Zeitlimit zu spielen. Die Regeln sind recht einfach, wenn man sie sich erst einmal verinnerlicht hat. Das eigentliche “Problem” ist das Zeitlimit. Gespielt wird im Gegensatz zu den meisten Spielen miteinander. Die Spieler müssen gegen einen Täter antreten der sie verfolgt und der alle 2 Minuten einen Schritt näher kommt. Gemessen wird die Zeit mit der mitgelieferten Eieruhr oder aber durch den Download einer Musikdatei bei der alle 2 Minuten ein Signal kommt um die Figur weiter zu setzen. In der Zeit müssen die Spieler versuchen möglichst viel Raum zwischen sich und dem Verfolger zu bringen. Dazu legen die Spieler Kapitelkarten aus deren Aufträge mit Fluchtkarten erfüllt werden müssen. Doch Vorsicht, im Stapel der nach zu ziehenden Karten verbergen sich Verfolgerkarten die auch die unerfüllten Kapitelkarten in Schritte zur Verfolgung verwandeln. Die Spieler dürfen sich ihre Karten nicht zeigen und auch nur ungenau formulieren was sie da auf der Hand haben. Je besser die Kommunikation, desto wahrscheinlicher ist es, dass man das Safehouse erreicht. Wir hatten viel Spaß mit dem Spiel, allerdings mochten wir die Musik nicht. Es blieb nie bei einem Spiel, immer mussten es 2 oder 3 Runden sein. Mit Sanduhr lag unsere Gewinnquote erheblich höher, das kann aber auch daran liegen, dass wir vielleicht nicht immer die 2 Minuten eingehalten haben. Wir haben auch einmal das zweite Level ausprobiert, aber um da bestehen zu können muss man vermutlich gewitzter spielen oder aber mehr Kartenglück haben. Uns gefiel besonders, dass wir miteinander spielen konnten und so konnte man sich gemeinsam freuen zu gewinnen oder gemeinsam leiden, wenn man eingeholt wurde. Sehr gut ist auch die Beschränkung auf 30 Minuten womit man selbst entscheiden kann, ob man noch eine zweite Runde spielen möchte, oder ob an dem Tag 30 Minuten genug gewesen sind. Das “Buch” mit 5 Spielplänen ist recht groß. Wir konnten es nur auf dem Esstisch aufbauen. Die Verarbeitung ist gut, die Spielfiguren etwas fantasielos, aber dafür ist der Spielspaß groß genug um dieses Spiel über einen langen Zeitraum zu spielen. Die Spielanleitung ist verständlich geschrieben und hatte auf alle auftauchenden Fragen eine Antwort parat. Die Spielkarten kleben auch nach einigen Spielen noch aneinander wodurch man beim Karten ziehen aufpassen muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Und wieder ein Volltreffer von Sebastian Fitzek!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2017

Ja, der Herr Fitzek kann offenbar alles! Seine gesamten Bücher landen auf den Bestsellerlisten verschiedener Länder, an seinen Signierschlangen ist kein Ende zu finden und jetzt hat sich dieser völlig sympathische Typ auch noch ein Brettspiel aus dem Ärmel geschüttelt. Und natürlich ist das Spiel "Safehouse", wie sollte es... Ja, der Herr Fitzek kann offenbar alles! Seine gesamten Bücher landen auf den Bestsellerlisten verschiedener Länder, an seinen Signierschlangen ist kein Ende zu finden und jetzt hat sich dieser völlig sympathische Typ auch noch ein Brettspiel aus dem Ärmel geschüttelt. Und natürlich ist das Spiel "Safehouse", wie sollte es auch anders sein, durchweg gelungen und ein Muss für jeden Brettspiel- (oder Fitzek-) Fan. Worum gehts? Die Mitspieler haben in einem Hotel ein grausames Verbrechen beobachtet und versuchen schnellstmöglich zu fliehen. Denn der Täter bemerkt, dass er ertappt wurde und verfolgt den Zeugen, um ihn mundtot zu machen. Ziel ist es also, zu entkommen und in das Safehouse zu gelangen. Insgesamt macht das Brettspiel rießig viel Spaß und man möchte jedesmal direkt noch eine Partie spielen. Es ist toll, dass alle Mitspieler quasi ein Team bilden und gemeinsam versuchen, vor dem Täter zu fliehen. Dies gelingt durch kooperative Gespräche, geschicktes Ausspielen der Karten und natürlich mit ein bisschen Glück. Dadurch, dass jede Partie auf genau 30 Minuten begrenzt ist, bleibt das Spiel auf der einen Seite sehr kurzweilig, auf der anderen Seite breitet sich dadurch schnell ein beklemmendes Gefühl aus und man gerät auf der Flucht zum Teil in richtige Stressmomente, weil alles gleichzeitig passiert. Besonders gut gefallen mir einige Features, die man noch nicht von so vielen anderen Brettspielen kennt. So ist zum Beispiel der Spielplan wie ein Buch aufgebaut und man spielt sich durch fünf verschiedene Kapitel, die man nach Beenden einfach umblättern kann, um zum nächsten Kapitel zu gelangen (ich bin mir sicher, dass dies so ziemlich jedes Buchliebhaber-Herz höher schlagen lässt). Im letzten Kapitel wartet dann noch eine besondere Überraschung, indem sich das Safehouse in einer Pop-Up-Version entfaltet. Zum Schluss bleibt zu betonen, dass es drei verschiedene Schwierigkeitsstufen gibt. Während es sich bei der Ersten "nur" um eine Verfolgungsjagd gegen die Zeit handelt, muss man bei den anderen beiden Stufen nebenbei auch noch nähere Tatinformationen herrausfinden. Dennoch sollte man auch wirklich mit Stufe eins starten, denn auch dabei kann man anfangs - wenn man nicht aufpasst - scheitern. Insgesamt ist jede Partie völlig anders und es bleibt durch die verschiedenen Schwierigkeitsstufen auch nach einigen Runden noch ziemlich spannend. Ich bin völlig begeistert und frage mich mit Sicherheit nicht ohne Grund, welche Idee der Autor als nächstes auf seinem Erfolgsplan stehen hat. "Für Einzelheiten dürfen Sie sich natürlich gerne an mich wenden, Herr Fitzek. Ich werde keinem etwas verraten;-)" So, und jetzt viel Spaß mit dem Spiel...wollen wir hoffen, dass sich sein neues Buch "Flugangst 7A" als genauso empfehlenswert und spannend entpuppt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Sebastian Fitzek, SafeHouse

Sebastian Fitzek, SafeHouse

von Marco Teubner

(14)
Spielwaren
29,95
+
=
Escape Room - Das Spiel

Escape Room - Das Spiel

(7)
Spielwaren
44,95
+
=

für

74,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen