In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Das Land zwischen den Gedankenstrichen

Neues Nachdenkbuch für Österreicher

Andreas Schindl lässt seinen kritischen, jedoch stets liebevollen Blick, hinter dem man manchmal ein Zwinkern vermutet, über die Weiten und Untiefen dieses Landes schweifen. Das "Neue Nachdenkbuch" stellt die historischen und aktuellen Erfolge Österreichs, die es oft eigenartigen Wendungen und Wundern verdankt, in einen kulturhistorischen Kontext. Die "mentale Geografie" spielt bei dieser "anderen Geschichte" Österreichs ebenso eine Rolle wie die von einem Österreicher erfundene Knautschzone. Auch über die Vorteile der hierorts verbreiteten Schlampigkeit erfährt der Leser einiges. Persönliche Erfahrungen des Autors, der ein geborener und ein "gelernter" Österreicher ist, bestätigen die Bedeutung der "Vereinbarkeit des Unvereinbaren", die im Wege der "Verösterreicherung" als Chance in einem globalisierten Europa gesehen wird. Das besondere Lesegefühl, das sich bei der Lektüre der Essays einstellt, lässt hinter jedem Satz eine - manchmal gut versteckte - leise Liebeserklärung an das Land zwischen den Gedankenstrichen erahnen.
Portrait
Andreas Schindl, geboren 1968 in Wien, studierte Medizin in Wien und Photobiologie in Padua und Sassari. Neben seiner Tätigkeit als Hautarzt publiziert er seit Jahren Kommentare und Essays zu gesundheits- und gesellschaftspolitischen Themen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.05.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783990403129
Verlag Styria Zeitgeschichte
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.