>> SSV: Eiskalt reduziert. Jetzt bis zu 70% sparen**

Pearl Harbor

(4)
Rafe und Danny sind von Kindesbeinen an die besten Freunde. Das Fliegen ist für die beiden Piloten der U.S.Army die große Leidenschaft. Als Rafe sich als Freiwilliger zu einem waghalsigen Kommando meldet, lässt er nicht nur seinen besten Freund zurück, sondern auch seine große Liebe, die hübsche Krankenschwester Evelyn. Das paradiesische Leben auf Hawaii hat für Evelyn und Danny jäh ein Ende als die Nachricht eintrifft, Rafe sei gefallen. Über ihren gemeinsamen Kummer kommen sich Evelyn und Danny näher und aus Freundschaft wird Liebe. Da steht plötzlich Rafe vor der Tür! Die Lage droht zu eskalieren, doch als der Angriff Japans auf Pearl Harbor erfolgt, nimmt das Schicksal für die drei eine völlig neue Wendung...
Auszeichnung
2002 - Oscar:
- Beste Tonbearbeitung (George Watters II, Christopher Boyes)
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 09.06.2003
Regisseur Michael Bay
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Isländisch, Spanisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Französisch)
EAN 4011846012160
Genre Kriegsfilm
Studio Walt Disney
Spieldauer 176 Minuten
Bildformat 16:9 (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1
Verkaufsrang 4.765
Produktionsjahr 2001
Film (DVD)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innerhalb 48 Stunden
Kostenlose Lieferung ab 30 Einkaufwert
Versandkostenfrei für Bonuscard-Kunden
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Na ja nicht schlecht aber......
von Sunshine am 17.01.2010

In der 1 Stunde geht es um zwei Jugendfreunde und wie sich einer von ihnen unsterblich in eine hübsche Krankenschwester verliebt. Leider wird ziemlich viel geredet, manchmal, gähn, zu langweilig. Ab der zweiten Stunde geht es endlich los mit dem Krieg um Pearl Harbour. Schade, ohne das ewige und... In der 1 Stunde geht es um zwei Jugendfreunde und wie sich einer von ihnen unsterblich in eine hübsche Krankenschwester verliebt. Leider wird ziemlich viel geredet, manchmal, gähn, zu langweilig. Ab der zweiten Stunde geht es endlich los mit dem Krieg um Pearl Harbour. Schade, ohne das ewige und langweilige Liebesgesülze wäre es ein toller Film. Fazit: Die 1 Stunde kann ersatzlos gestreichen werden.

ein Drama im Drama ... gemalt in Öl
von Don Alegre aus Bayern am 05.01.2010
Bewertet: Medium: Blu-ray

REALITÄT - Nein, es ist kein Kriegsdrama und keine Kriegsdokumentation, es ist ein Liebesdrama, in dem die Kriegsschauplätze in Europa, Japan und Hawaii legitim zu "klinisch reinen" und sensationellen Statisten eines gewaltig inszenierten Helden-Epos werden, und welches in einer Abfolge von unglaublich schönen Bildern eingespielt und dargestellt wurde. GESCHICHTE - Nein, es... REALITÄT - Nein, es ist kein Kriegsdrama und keine Kriegsdokumentation, es ist ein Liebesdrama, in dem die Kriegsschauplätze in Europa, Japan und Hawaii legitim zu "klinisch reinen" und sensationellen Statisten eines gewaltig inszenierten Helden-Epos werden, und welches in einer Abfolge von unglaublich schönen Bildern eingespielt und dargestellt wurde. GESCHICHTE - Nein, es ist auch kein Geschichtsfilm. Es ist die Darstellung dreier Poesiealben, jedes für sich persönlich in allen emotional möglichen Zuständen fortgeschrieben. KITSCH - Nein, es ist ein guter und sehenswerter Unterhaltungsfilm von filmtechnisch höchster Qualität, in dem inzwischen Millionen von Zuschauern fast 3 Stunden mit den 3 Hauptakteuren mitfiebern, ohne wirklich Partei ergreifen zu können oder müssen. Anmerken möchte ich, dass ich nicht verstehe, sehe ich die vielen negativen Meinungen und Bewertungen zu diesem Film, wie man diesen dokumentarisch und/oder ethisch andenken oder gar von Gewissen sprechen kann. Tote waren und sind, wie auch immer getötet, wohl ein allgemein gültiges und bedenkenlos konsumiertes Stilmittel, nicht nur der Hollywood & Co, Industrie.

Super Film...
von Silke aus Erfurt am 12.02.2009

Kurze Zusammenfassung für euch alle: New Jersey 1941. Rafe McCawley (BEN AFFLECK) und Danny Walker (JOSH HARTNETT) sind von Kindheitstagen an die besten Freunde. Wie Brüder zusammen aufgewachsen, war schon immer das Fliegen ihre große gemeinsame Leidenschaft. Inzwischen sind sie waghalsige junge Piloten im U.S. Army Air Corps, als eine... Kurze Zusammenfassung für euch alle: New Jersey 1941. Rafe McCawley (BEN AFFLECK) und Danny Walker (JOSH HARTNETT) sind von Kindheitstagen an die besten Freunde. Wie Brüder zusammen aufgewachsen, war schon immer das Fliegen ihre große gemeinsame Leidenschaft. Inzwischen sind sie waghalsige junge Piloten im U.S. Army Air Corps, als eine eigenmächtige Entscheidung Rafes ihre Freundschaft auf die Probe stellt. Rafe hat sich als Freiwilliger zum "Eagle Squadron" gemeldet, einer Gruppe amerikanischer Soldaten, die auf Seiten der Engländer kämpft. Rafe lässt nicht nur seinen besten Freund zurück, sondern auch seine große Liebe Evelyn (KATE BECKINSALE), eine hübsche, mutige junge Frau, die er im Militärkrankenhaus kennenlernte, wo sie Krankenschwester ist. Während Rafe in England sein Leben aufs Spiel setzt, werden Evelyn und Danny nach Pearl Harbor auf Hawaii versetzt. Das paradiesische Leben dort hat ein jähes Ende, als im Pazifik die Nachricht eintrifft, Rafe sei im Krieg gefallen. Monatelang können Danny und Evelyn ihren Kummer über den Tod des geliebten Freundes kaum verwinden. Über den gegenseitigen Trost kommen sich die beiden näher und verlieben sich schließlich ineinander. Doch Rafe ist nicht tot - er steht plötzlich vor Evelyn. Doch ehe sich Gelegenheit bietet, einen Ausweg aus der Situation zu finden, wird ihr privates Schicksal durch den Angriff Japans auf die in Pearl Harbor stationierten Streitkräfte der USA in den Hintergrund gedrängt: Für die beiden Freunde geht es nicht mehr nur um die Liebe ihres Lebens, sondern um Leben und Tod... Das ist mit „Der Soldat James Ryan“ der beste Kriegsfilm den ich kenne. Endlich wurde mal wieder ein echt guter spannender Film. Aber geht hier auch um die Liebe... Dieser Film zeichnet sich aber auch durch super Schauspieler aus, als da wären Dan Aykroyd, Ben Affleck, Josh Hartnett, Cuba Gooding jr. und noch einige andere. Aber ich möchte die Schauspielerin Kate Beckinsale noch erwähnen, die die Rolle der Evelyn echt super gespielt hat. Wie immer für Fans ein Muss. Viel Spaß beim ansehen.