VK

Volker Kutscher

Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte als Tageszeitungsredakteur und Drehbuchautor, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Er lebt als freier Autor in Köln und Berlin. Mit dem Roman »Der nasse Fisch« (2007), dem Auftakt seiner Krimiserie um Kommissar Gereon Rath im Berlin der Dreissigerjahre, gelang ihm auf Anhieb ein Bestseller, dem bisher acht weitere folgten. Die Reihe ist die Vorlage für die internationale Fernsehproduktion »Babylon Berlin«, deren erste drei Staffeln auf Sky und in der ARD zu sehen waren. Die vierte Staffel folgt im Frühjahr 2023 in der ARD. OLYMPIA, der achte Band der Reihe, verkaufte sich weit über 150.000-mal. Mit den von Kat Menschik illustrierten, im Rath- Universum angesiedelten Erzählungen »Moabit« und »Mitte« gelangen ihm ebenfalls Bestseller.

Zuletzt erschienen

Volker Kutscher und Kat Menschik zeichnen das Babylon Berlin
Neu

Volker Kutscher und Kat Menschik zeichnen das Babylon Berlin

Volker Kutscher versteht es meisterhaft, die brodelnde Szenerie des Berlins der 20er-/30er-Jahre in seinen Kriminalromanen zum Leben zu erwecken. In seinem neuen Band wird Gereon Rath mit Unterweltkönig Johann Marlow konfrontiert. Die Illustratorin Kat Menschik hat Teile des Kutscher-Universums kongenial in traumhafte Bilder übersetzt. In der von ihr gestalteten Novelle "Moabit" erfahren wir endlich das Geheimnis der schönen und rätselhaften Charly. Ein Abend mit Bildern und Texten. Mod.: Thomas Böhm. Eine Begegnung im Rahmen der lit.COLOGNE 2019.
Mehr erfahren

Hörbuch-Download (MP3)

9,95 €

Bestseller

Ähnliche Autor*innen

Alles von Volker Kutscher

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Altersempfehlung
Reihen
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit (1)