PG

Pamela Anna Guggenheim

Unsere Kultur hat zwanzig Jahrhunderte Christentum hinter sich. Wenn auch die alten Mythen psychologisch wertvoll und intellektuell interessant sein mögen, so haben sie doch die Numinosität verloren, die unsere Seele nähren könnte. Die alten Erdgöttinnen waren uns meist nicht bewusst, und für die Frauen, die sich etwas Bewusstheit erkämpft haben, waren das schwere Stunden, in denen sie den Schatten ans Licht brachten. Es liegen zweitausend Jahre zwischen dem unbewussten Geschehenlassen und dem bewussten Zulassen. Mit dem Initiationsroman "Wenn die Göttin dich ruft" werden die alten Mythen wieder aktualisiert und ins Leben geholt.

Ich, die Göttin von Pamela Anna Guggenheim

Neuerscheinung

Ich, die Göttin
  • Ich, die Göttin
  • (0)

Das Buch handelt von einer bewegenden Reise in die Landschaft der weiblichen Seele. Verbunden wird die östliche Weisheit mit dem Pragmatismus des Westens. Alte, mystische Geschichten fließen mit der Realität von heute zusammen. Jede der Göttinnen (Artemis, Aphrodite, Athene, Selene, Tefnut, Demeter, Maat, Ereshkigal, Lakshmi, Gaia, Sophia, uvm.) hat auch ihre eigene Geschichte. Diese Mythen, Legenden und Sagen kommen in der Erzählung vor. Zu jedem Kapitel des Romans gibt es Übungen sowie eine Meditation in einem eigenen Buch, so dass die Reise zu sich selbst erfahren werden kann. Ausschlaggebend für das Buch war, dass viele Frauen unter dem gleichen Thema leiden: im patriarchalen System als Frau geboren zu sein.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Pamela Anna Guggenheim