OD

Olaf Duchêne

Olaf Duchêne ist Psychotherapeut in eigener Privatpraxis. Dort kommt er täglich mit Menschen in Berührung, die gesundheitliche Schwierigkeiten haben. Bei den meisten hat sich eine psychische Störung entwickelt.
Der Autor ist gelernter Chemielaborant, hat sich aber dann der zwischenmenschlichen Chemie zugewandt. Bereits früh macht er eine Ausbildung zum anerkannten Sport-und Fitnesstrainer, um im eigenen Sportstudio professionell zu beraten. Er war selbst Intensivsportler.
Er hatte lange Zeit einen Lehrauftrag an der Universität Trier, in dem er sich mit dem Thema „Gespräche mit Schwer- und Todkranken“ beschäftigte. In dieser Zeit konzipierte er eine anerkannte Ausbildung zur Stationsleitung in Krankenhäusern.
Die Universität Köln bestätigte die Wirksamkeit seines Konzepts zum Thema „Stress- und Selbstmanagement“. Er war fast 30 Jahre als Berater, Trainer und Coach tätig. Während dieser Zeit arbeitete er intensiv im Team von Prof. Paul Innerhofer, dem Entwickler des Münchner Trainings-Modells, und Dr. Lang. Diese Zusammenarbeit hat ihn in der Erforschung von Verhaltensmustern stark geprägt.
In seiner Zeit als Trainer entwickelte er mehrere Projekte wie z.B. „Ziele und Werte zur Selbststeuerung“, Gesundheitsmanagement, Mitarbeiterführung, Teambuilding, etc.
Der Autor hat Ausbildungen in Transitioncoaching, NLP, Verhaltenstherapie und Schematherapie. Er ist zertifizierter Paartherapeut in Schematherapie der Internationalen Gesellschaft für Schematherapie. Seine Ausbildung hat er überwiegend bei Dr. Eckhard Roediger, dem Autor des Buches „Wer A sagt, muss noch lange nicht B sagen“, gemacht. Die gewaltfreie Arbeit mit Pferden, mit denen er in seiner tiergestützten Therapie arbeitet, lernte er auf der Flag is up Farm von Monty Roberts in Kalifornien. Seine bedeutendsten Erfahrungen mit Achtsamkeit machte er in Nordindien in Dharamsala am Wohnsitz des Dalai Lama und in Plum Village bei Thich Nhat Hanh.
Mit seinem Buch möchte er Menschen helfen, Ihre Bedürfnisse besser zu erkennen und befriedigen zu können. Er beschäftigt sich vor allem mit den Hindernissen auf dem Weg zur Bedürfnisbefriedigung, die dann zu Leid führen. Im Buch werden aus den unterschiedlichsten Bereichen Methoden und Werkzeuge angeboten, diese Hindernisse zu überwinden, um Freude zu empfinden. Das Buch umfasst einen Reader, ein Workbook, Journal und eine App, zudem ein Kartenset.

Glücksleitfaden – achtsam ins Glück von Olaf Duchêne

Neuerscheinung

Glücksleitfaden – achtsam ins Glück
  • Glücksleitfaden – achtsam ins Glück
  • (0)

Menschen möchten Freude spüren. Freude ist ein angeborenes Grundbedürfnis. Kommen Grundbedürfnisse zu kurz, kommt es zur Störung. Im Buch geht es darum, Hindernisse auf dem Weg zur Freude zu entdecken und sie zu beseitigen.
Im Zentrum steht die "Achtsamkeit". Der Leser erfährt einen Weg mithilfe von einfachen Meditationsanleitungen, dem Münchner Trainingsmodell und Verhaltens-Schematherapie seine Persönlichkeit so zu verändern, dass er Freude und Gesundheit erfährt. Durch nichtwertende Beobachtungen von Gefühlen, Gedanken und Verhalten lernt er zu verstehen und zu akzeptieren. Erst dann ist einer Veränderung möglich.
Mit dem funktionalem Verhalten seines starken "Gesunden Erwachsenen" findet er seinen Weg zur Freude. Dieser Bewusstseinszustand hält die nervenden und störenden "inneren Kritiker" im Zaum und versorgt den "Kindmodus". Methoden der Schematherapie helfen beim Verstehen der Zusammenhänge. Die Schematherapie ist derzeit eine der wirksamsten und vielversprechendsten Verfahren zur Entwicklung der Persönlichkeit. Ihr zugrunde liegt die Annahme, dass sich während der Kindheit "Schemata", d.h. bestimmte Verhaltens- und Denkmuster, entwickeln, von denen einige im späteren Verlauf des Lebens zu unangepasstem Verhalten führen können. Dem Leser werden verschiedene Methoden und Werkzeuge an die Hand gegeben, um fehlangepasste Verhaltensweisen, die oft unbewusst im "Autopiloten" wirken, aktiv zu regulieren.
Dieses Buch ist Aufklärungs- und Arbeitsbuch zugleich. Es ist schwerpunktmäßig nach praktischen und leicht verständlichen Methoden und Strategien der Verhaltenstherapie konzipiert, die den Leser in die Lage versetzen, selbststeuernd und selbstinstruierend in die automatisierte Bewältigungsreaktion einzugreifen. Verschiedene Arbeits- und Fragebögen unterstützen den Leser. Seine durch Übungen wachsende Achtsamkeit hilft ihm bei der Selbstreflexion seiner Erlebnisse, Gefühle und Gedanken.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Olaf Duchêne