NO

Nadine Oehnhausen

geb. 14.02.1984; 2003 - 2008 Studium an der Universität Rostock: Bakkalaureus Artium in den Fächern Germanistik, Soziologie; Magister- Artium in den Fächern Germanistik, Erziehungswissenschaft

Oehnhausen, N: Jugendsprache zu Beginn des 21. Jahrhunderts von Nadine Oehnhausen

Neuerscheinung

Oehnhausen, N: Jugendsprache zu Beginn des 21. Jahrhunderts
  • Oehnhausen, N: Jugendsprache zu Beginn des 21. Jahrhunderts
  • (0)

Jugendlichkeit ist in der modernen "All- Age"- Gesellschaft zu einem erstrebenswerten Faktor geworden. Dementsprechend wird der Jugend - und ihrer Sprache - immer mehr Aufmerksamkeit entgegengebracht. Doch was steckt eigentlich hinter den Worten der Heranwachsenden, die manchen Eltern, Lehrern und Politikern Anlass zur Sorge um einen "Sprachverfall" geben? Wer ist die Jugend überhaupt? Will sie mit Ausdrücken wie "fuck Arschgesicht" einfach nur schockieren oder will sie Zeichen setzen? Neben einer soziolinguistischen Annäherung an den Terminus ,Jugendsprache', schließen sich Ausführungen zu den außersprachlichen Merkmalen und Funktionen sowie zur Bewertung jugendlicher Kommunikationsweisen und zum Sprachbewusstsein der Heranwachsenden an. Besonderes Augenmerk wird auf die Beschreibung linguistischer Merkmale der Jugendsprachen gelegt, um diese Charakteristika gegenüber dem Sprachgebrauch anderer Altersgruppen abzugrenzen. Anhand der herausgearbeiteten Merkmale, werden im zweiten Teil ein Jugendroman, ein jugendspezifisches Printmedium und eine Fernsehsendung hinsichtlich ihrer authentischen Verwendung von Jugendsprachen untersucht.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Nadine Oehnhausen