MR

Michael Rappe

Michael Rappe (*1964) studierte in Kassel Soziologie, Biologie und Musik und war als Kulturmanager, Rapper, Trompeter, Musikpädagoge und DJ tätig. Daneben war er zehn Jahre Lehrbeauftragter für Poptheorie an der Fachrichtung Musik der Universität Kassel und vom Oktober 2002 bis April 2005 Kursbereichsleiter der Offenen Jazz Haus Schule in Köln. Seit dem Wintersemester 2004/05 ist er Professor für Geschichte und Theorie der Populären Musik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Darüber hinaus bietet er Seminare im Bereich der Lehrerfortbildung an (z. B. Arbeitskreis für Schulmusik, Verband Deutscher Schulmusik, Goethe Institut). Lehraufträge u. a. an der Universität Wien (Institut für Musikwissenschaft), der Hochschule für Musik und Theater München, der Zürcher Hochschule der Künste (Studiengang Pop) und der Popakademie Baden-Württemberg.

Magic Basketball von Michael Rappe

Neuerscheinung

Magic Basketball
  • Magic Basketball
  • (0)

Als der junge Sportlehrer James Naismith im Jahre 1871 auf der Suche nach einem neuen Zeitvertreib für seine Schützlinge zwei Pfirsichkörbe in der Turnhalle aufhängen ließ, wusste er natürlich nicht, dass er soeben ein Spiel erfunden hatte, das Sportgeschichte schreiben würde: den Basketball. Gut 130 Jahre später fasziniert dieses Spiel eine weltweite Fangemeinde – auch in Deutschland, wo die Stars der amerikanischen NBA-Liga ebenso gefeiert werden wie die heimischen Klubs Alba Berlin, RheinEnergie Köln oder GHP Bamberg.
'Magic Basketball' erzählt erstmals die vollständige Geschichte dieser Sportart, porträtiert die international wichtigsten Ballkünstler und bedient die Fans mit einem ausführlichen Statistikteil. Ein Sonderkapitel befasst sich zudem mit dem erstaunlich populären Rollstuhlbasketball.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Michael Rappe