ML

Michèle Lemieux

Michèle Lemieux, geb. 1955, lebt als freischaffende Künstlerin in Montréal/Kanada, wo sie an der Université du Québec à Montréal Zeichnung und Illustration unterrichtet. »Gewitternacht«, erstmals 1996 veröffentlicht, wurde in 13 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Die filmische Adaption wurde auf dem Kinderfilmfest der 54. Berlinale 2004 mit dem Gläsernen Bären als bester animierter Kurzfilm prämiert.

Gewitternacht oder Wo endet die Unendlichkeit? von Michèle Lemieux

Neuerscheinung

Gewitternacht oder Wo endet die Unendlichkeit?
  • Gewitternacht oder Wo endet die Unendlichkeit?
  • (1)

»Wo endet die Unendlichkeit? Ob es Leben gibt auf anderen Sternen? Gibt es mich nur einmal auf der Welt? Und der Zufall, wer bestimmt den?« In einer Gewitternacht schwirren dem Mädchen lauter Gedanken durch den Kopf. Es stellt sich ganz naive Fragen, über das Dasein und die Welt, wie dies nur Kinder können. Mit vielen zarten Federzeichnungen entführt Michèle Lemieux auf eine philosophische Reise, die Kinder und Erwachsene auf spielerische und magische Weise zum Nachdenken anregt.

»Dieses Buch ist wie ein Dialog, eine offene Tür zwischen der Kinder- und der Erwachsenenwelt. Ich wollte die Welt aus den Augen dieses Mädchens zeigen, das sich über eine ganz einfache Erfahrung wundert ... « Michèle Lemieux

Ähnliche Autor*innen

Alles von Michèle Lemieux