MH

Mechthild Hackeborn

Mechthild von Hackeborn (1241 - 1299) war Zisterzienserin und christliche Mystikerin. Ihre Visionen schrieb sie in einem Buch nieder ("Das Buch der großen Gnade").

Das Buch der besonderen Gnade von Mechthild Hackeborn

Neuerscheinung

Das Buch der besonderen Gnade
  • Das Buch der besonderen Gnade
  • (0)

Mechthild von Hackeborn ist neben Gertrud von Helfta ("die Große") und Mechthild von Magdeburg eine der drei großen Frauen aus dem Kloster Helfta bei Eisleben. Die Niederschrift ihrer Visionen, das "Buch der besonderen Gnade", erfuhr zu Beginn des 1. Jahrhunderts rasch eine weite Verbreitung, geriet nach der Reformation aber in Vergessenheit. In ihren Visionen erfährt sie einen Gott, der ein Weggefährte des Glaubenden und der ganzen Kirche ist. Die vollständige und neue Übersetzung will die reiche Quelle der mystik Mechthilds im "Buch der besonderen Gnade" und das spirituelle Erbe des Klosters Helfta, das 1999 als Neu-Helfta wieder aufgebaut und besiedelt wurde, neu zugänglich machen.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Mechthild Hackeborn