MM

Marzio G. Mian

Marzio G. Mian zählt zu den wenigen internationalen Journalisten, die die Arktis systematisch bereist haben. Er ist Mitbegründer der Non-Proft-Organisation The Arctic Times Project (USA) und arbeitet regelmäßig u. a. für die RAI, Il Giornale, La Repubblica und L’Espresso. Neben Theaterstücken hat er ein Buch über den Balkankrieg geschrieben.

Reportagen #65 von Marzio G. Mian

Zuletzt erschienen

Reportagen #65

Reportagen #65

Buch (Kunststoff-Einband)

ab 17,95€

Reportagen schickt die besten Autorinnen und Autoren rund um den Globus. Für Geschichten, die bleiben.

In dieser Ausgabe:

- Ärzte und ihre Grenzen. Eine junge Frau sucht in Marseille nach einer gerechten Medizin. Von Clara Hellner

- Die Kunst zu stehlen. Stéphane Breitwieser verknallt sich in Kunstwerke. Dann greift er zu. Von Michael Finkel

- Der kosmische Code. Wer löst das Rätsel des Universums? Von Linus Reichlin

- Letzte Ruhe. Unsere Redakteurin sucht Stille in der Grossstadt und findet sie bei den Toten. Von Juliane Schiemenz

- Der Bischof aus dem Eis. Wladika Jakow ist das geistliche Oberhaupt der russischen Arktis. Er segnet und weiht, was Putin befiehlt. Von Marzio G. Mian

- Nikita goes to Hollywood. Chruschtschow schlägt in den USA die weltweite Abschaffung aller Waffen vor. Von Hans Ulrich Kempski

Alles von Marzio G. Mian