GB

Gerhard Brenner

Gerhard Brenner wurde am 1.4.1930 in Wien geboren, wo er am 18.9.1993 starb. Seine Jugend war geprägt von Hunger und Armut der Zwischen- und Nachkriegszeit. Schon früh zeigte sich seine Vorliebe für originelle Scherze und skurrile Gedankengebäude. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit seinen Mitschülern, wie Schauspieler und Regisseur Otto Schenk brachten eine Reihe von Theatersketches und Kurzszenen hervor. Als Privatsekretär der Schauspielerin Annemarie Düringer, als Sekretär von Otto Schulmeister bei der Presse und später beim ORF tauchte er in die Welt des Films und Journalismus ein. Der vorliegende Roman ¿Nichts¿ begleitete ihn sein ganzes Leben und blieb unvollendet. Vielleicht weil das Leben als Angestellter einer Bank, der Beruf, dem er von seinen vielen Tätigkeiten am längsten nachging, und Redenschreiber für deren Generaldirektor keinen Raum für ein geeignetes Ende der fantastischen Welt des Josef Czermak, seiner Hauptfigur, liess. Oder, weil das ¿Nichts¿ an sich eben kein Ende kennt. Seinem Andenken gewidmet von seinen Kindern Susanne Wixforth und Franz Brenner

Zuletzt erschienen

Nichts oder die Wege und Irrwege des Josef Czermak aus Wien

Nichts oder die Wege und Irrwege des Josef Czermak aus Wien

Gerhard Brenner (* 1930; † 1993) wuchs im von Hunger und Armut geprägten Wien der Zwischen- und Nachkriegszeit auf. Schon früh zeigte sich seine Vorliebe für originelle Scherze und skurrile Gedankengebäude. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit seinen Mitschülern, wie Schauspieler und Regisseur Otto Schenk, brachte eine Reihe von Theatersketches und Kurzszenen hervor. Als Privatsekretär der Schauspielerin Annemarie Düringer, als Sekretär von Otto Schulmeister bei der Presse und später beim ORF tauchte er in die Welt des Films und Journalismus ein. Sein Roman „Nichts“ begleitete ihn sein ganzes Leben und blieb unvollendet. Vielleicht, weil das Leben als Angestellter einer Bank – sein Brotberuf – keinen Raum für ein geeignetes Ende der fantastischen Welt seiner Hauptfigur Josef Czermak ließ. Oder weil das „Nichts“ an sich kein Ende kennt.
Seinem Andenken gewidmet von seinen Kindern Susanne Wixforth und Franz Brenner.
Mehr erfahren

Buch (Taschenbuch)

17,00 €

Weitere Formate ab 13,99 €

Alles von Gerhard Brenner

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen (1)
Preis
Altersempfehlung
Reihen (1)
Lieferbarkeit
Einbände