Meine Filiale
Autorenbild von Brigitte Münch

Brigitte Münch

Brigitte Münch wurde 1947 in Düsseldorf geboren. Sie besuchte das humanistische Gymnasium, verließ es im Jahr 1965 und absolvierte eine dreijährige Buchhändlerlehre. Im Anschluss an die Prüfung ging sie mit ihrem griechischen Freund für ein Jahr nach Thessaloniki, wo sie einerseits ihre bereits erworbenen Grundkenntnisse der griechischen Sprache weiterentwickelte und andererseits Studenten und Schüler privat in Deutsch unterrichtete. Im Jahr 1969 kehrte sie zunächst nach Deutschland zurück und arbeitete in ihrem Beruf als Buchhändlerin in Buchhandlungen und Verlagen. Der Kontakt zu Griechenland und ihren dortigen Freunden riss jedoch nie ab ¿ er wurde durch jährliche Reisen dorthin und regelmäßigen Briefverkehr aufrechterhalten. Ende 1979 ging sie mit ihrem damaligen ägyptischen Ehemann nach Kairo. Dort war sie als freie Mitarbeiterin bei Radio Kairo für den Local European Service tätig, als Sprecherin, Übersetzerin und Programmgestalterin. In den letzten zwei Jahren ihres Ägyptenaufenthalts arbeitete sie zusätzlich noch als Chefsekretärin in der Kairoer Niederlassung von Mercedes-Benz. Im Herbst 1985 kehrte sie endgültig in ihr eigentliches Traumland Griechenland zurück. Sie ließ sich auf der Kykladeninsel Naxos nieder und betrieb dort bis 1993 eine Jazz-Bar. Danach machte sie sich an die Erfüllung eines schon länger gehegten Wunsches: das Übersetzen griechischer Literatur ins Deutsche. Vor Ort waren es hauptsächlich touristische Texte und Reiseliteratur und in Verbindung mit dem Romiosini-Verlag in Köln griechische Belletristik der Gegenwart Romane (z. B. ¿Kaiserin Theophano ¿ ein Geschenk aus Byzanz¿ von Kira Sinou), Erzählungen und Kurzgeschichten (T. Patrikios, J. Theotokas, M. Karagatzis, M. Fakinos u. v. a.). Diese Tätigkeit als freie Literaturübersetzerin übt sie bis heute aus. Neben allem anderen war sie seit ihren Jugendjahren auch immer schriftstellerisch produktiv ¿ aber erst vor kurzem hat sie begonnen, damit an die Öffentlichkeit zu gehen: hier und da eine Kurzgeschichte in einer Zeitschrift oder in einer Anthologie (Bewegt, Größenwahn-Verlag Frankfurt 2010). Die hier vorliegende Sammlung ist also eigentlich ein Debüt, das auf den Eindrücken und Erlebnissen eines nunmehr über 25-jährigen Lebens in der Ägäis basiert. 

Das Größenwahn Märchenbuch von Brigitte Münch

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst (Nachdruck)

Das Größenwahn Märchenbuch
  • Das Größenwahn Märchenbuch
  • (0)

Märchen gibt es, seit es Menschen und Sprache gibt. In ihren werden Erfahrungen und Wissen vermittelt, in einer Art, die Groß und Klein das Verstehen ermöglicht. Unsere eigenen Ängste, Wünsche und Träume werden in Gestalt von Weisen, Königen und Feen erzählt. Märchen spiegeln die Welt, in der wir leben, auf eine ganz besondere Weise: Übersinnlich, mystisch, spielerisch, kritisch – und immer märchenhaft.
Auch in diesem zweiten Band des 'Größenwahn Märchenbuches' zeugen Erzählungen von wundersamen Begebenheiten:

Prinzessinnen, Hexen, Zwergen, sprechenden Tieren, kleinen und großen Menschen, die zu Helden aufsteigen. Bekannte Protagonisten erscheinen auf der Bühne und neue Figuren werden kreiert. Die modernen Märchen bekommen surrealistische Einschläge oder werden, zur Erinnerung an Oscar Wilde, sozialkritisch dargestellt. Anlehnungen an Tausendundeine Nacht machen die Runde genauso wie Inspirationen aus Volksmärchen, die wir von den Brüdern Grimm kennen. Es liegt Magie, Fantasie und Illusion in der Luft – und das ganz besondere Gefühl, dass eine außergewöhnliche Reise beginnt, so wie sie nur in Märchen beginnen kann: 'Es war einmal …'

Ähnliche Autor*innen

Alles von Brigitte Münch