Meine Filiale
Autorenbild von Bina Elisabeth Mohn

Bina Elisabeth Mohn

Bina Elisabeth Mohn (Dr. phil.), geb. 1956, lebt in Berlin und ist die Begründerin der Kamera-Ethnographie - einem filmischen Ansatz zur Gestaltung der Wahrnehmungs- und Wissensprozesse beim ethnographischen Forschen. Sie leitet das Kamera-Ethnographie-Team im Rahmen des SFB »Medien der Kooperation« an der Universität Siegen und hat zahlreiche Filme zu stummen Praktiken produziert.

Kamera-Ethnographie von Bina Elisabeth Mohn

Jetzt vorbestellen

Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

Kamera-Ethnographie
  • Kamera-Ethnographie
  • (0)

Die Methode der Kamera-Ethnographie ist ein zeigendes statt beschreibendes Verfahren und nutzt Kameraführung, Schnitt und Montage im Rahmen einer visuellen Analytik und performativen Wissensform. Bina Elisabeth Mohns Programmschrift zeigt, wie Kamera-Ethnographie auch nonverbale Praktiken in ihren Choreographien und bildhaften Figuren in den Blick rückt: Anstelle einer videographischen Aufzeichnungslogik wird davon ausgegangen, dass Forschungsgegenstände zunächst noch gar nicht sichtbar sind. Durch eine reflexive Pragmatik des Sehens und Zeigens leitet die Kamera-Ethnographie dazu an, die Prozesse ethnographischer Beobachtung, Erfahrung und Entdeckung mit filmischen Mitteln zu gestalten und selbst das Publikum in eine forschende Rezeption einzubinden.

Ähnliche Autoren

Alles von Bina Elisabeth Mohn