Meine Filiale
Autorenbild von Berndt Schulz

Berndt Schulz

Berndt Schulz wurde an den mäandernden Ufern der Havel geboren und wuchs in gewalttätigen Berliner Verhältnissen auf. In seinem autobiografischen Roman „Den Atem anhalten“ erzählt er, wie er sich durch Schreiben und Literatur aus einer sprachlosen Welt befreite. Er verfasste eine Reihe von erfolgreichen Krimis und historischen Romanen und zog mittlerweile raus aufs Land. Dort lebt er auf einem Alten Pfarrhof und versucht in einem umgerüsteten Zirkuswagen, die inspirierenden Erfahrungen des neuen Landlebens schriftstellerisch zu verarbeiten.

Der Gott des Glücks von Berndt Schulz

Neuerscheinung

Der Gott des Glücks
  • Der Gott des Glücks
  • (0)

Der "Gott des Glücks" von Berndt Schulz ist eine Liebesgeschichte und spielt in der Nachkriegszeit Berlins. Das Buch erscheint in der "Reihe K" in einem besonderen Format, das in jede Hosen- und Jackentasche passt.

Eine Erzählung darüber, was mit zwei jungen Menschen geschieht, wenn ihnen im prekären Nachkriegsberlin die große Liebe begegnet. Wie ihr genügsames und sehnsüchtiges Leben umgewälzt wird. Ein unsichtbar bleibender Gott hat sie für das große Glück ausgewählt, aber vergessen, sie darauf vorzubereiten.

Eine bittersüße Huldigung an die flüchtigen Momente des Glücks und an die Kraft wahrer Gefühle in mitleidlosen Zeiten.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Berndt Schulz