Meine Filiale
Autorenbild von Anke Ortlieb

Anke Ortlieb

Anke Ortlieb, Jahrgang 1971, lebte mit ihrer Familie viele Jahre in einem alten mecklenburgischen Pfarrhaus mit einem riesigen Garten. Und natürlich hatten dort auch Schafe ihr Zuhause, denn jemand musste ja den Rasen kurz halten. Rosa, Moppel und Fuch hat es also wirklich gegeben. Fuch wurde als Lämmchen mit der Flasche grossgezogen. Er begleitete die Autorin auf vielen Spaziergängen und war
das freundlichste und zahmste Schaf, das man sich nur vorstellen kann. Moppel war genauso verfressen, wie sie im Buch beschrieben wird. Und Rosa respektierte tatsächlich keinen Zaun. Auch der alte Bauer Heini lebte gleich nebenan und wusste alles, was man über die Haltung von Schafen wissen muss. Und er sprach Plattdeutsch.
Anke Ortlieb lernte diese Sprache schon als Kind von ihrer Mutter. Später hat sie viele Bücher in plattdeutscher Sprache gelesen. Als Deutschlehrerin unterrichtet sie Niederdeutsch in der Schule. Dabei fiel ihr auf, dass es leider noch zu wenig moderne Bücher für Kinder und Jugendliche in der niederdeutschen Sprache gibt.
Vor einigen Jahren studierte sie ein weiteres Mal: Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Buchillustration.

Hasel, Hexe und die Anderswelt von Anke Ortlieb

Neuerscheinung

Hasel, Hexe und die Anderswelt
  • Hasel, Hexe und die Anderswelt
  • (0)

Es nicht leicht, sich als kleine Haselmaus gegen seine Feinde zu behaupten. Gegen die Eule zum Beispiel oder gegen das Wildschwein. Aber trotzdem ist das Leben in der Hecke für Hasel und Dunkelstreif schön. Wunderschön sogar. Ganz besonders, wenn man einander hat und wenn die Sommerwärme die alte Hecke in ein Paradies verwandelt. Doch dann ist da noch der lange, dunkle Winter mit seinen Träumen – und da ist Hexe, die so sonderbar ist…
Eine Geschichte über das Leben, das Glück und das Abschiednehmen.

Für Kinder ab 6 Jahren.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Anke Ortlieb