Meine Filiale

AS

Anja Steingen

Diplom-Psychologin Anja Steingen ist Fachpädagogin für Psychotraumatologie, Anti-Aggressivitäts-/Coolnesstrainerin® sowie zertifizierte Kinderschutzfachkraft. Seit 2001 wirkt sie in der Fachstelle für Gewaltprävention beim AWO Kreisverband Köln e. V. und hat u. a. die Täterarbeit im Bereich Häuslicher Gewalt in Köln mit aufgebaut. Sie ist Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit HG e. V. und hat an der Erstellung des bundesdeutschen Standards der Täterarbeit „Häusliche Gewalt“ mitgewirkt. Zudem ist sie Mitglied der Expertengruppe Opferschutz des Landes NRW. Frau Steingen ist Fachreferentin sowie Autorin von Publikationen u. a. zu den Themen Mädchengewalt, Häusliche Gewalt..
Annett Engelmann, geb. 1967, ist seit 2003 in der Beratungsstelle zur täterorientierten Anti-Gewaltarbeit Markkleeberg/Leipzig tätig. In der Beratungsstelle werden seit 2003 Männer und Frauen beraten, die körperliche Gewalt und/oder seelische Gewalt und/oder sexuelle Gewalt im häuslichen Kontext ausüb(t)en.
Sie hat Erfahrungen auf den Gebieten der Täterberatung, der aufsuchenden Familientherapie, Familien- und Erziehungsberatung, Familien- und Paartherapie, Erfahrungen in der Arbeit mit sexuellem Missbrauch und Gewalt in Familien, Fort- und Weiterbildung im psychosozialen Bereich. Sie ist Mitglied der DGSF und der BAG Täterarbeit HG e. V. und dort als berufenes Mitglied im Vorstand tätig. Sie hat an der Fortschreibung des bundesdeutschen Standards der Täterarbeit „Häusliche Gewalt“ mitgewirkt..
Wolfram Palme, geb. 1977, ist seit 2005 in der Beratungsstelle zur täterorientierten Anti-Gewaltarbeit Markkleeberg/Leipzig tätig. In der Beratungsstelle werden seit 2003 Männer und Frauen beraten, die körperliche Gewalt und/oder seelische Gewalt und/oder sexuelle Gewalt im häuslichen Kontext ausüb(t)en.
Er hat Erfahrungen auf den Gebieten der Täterberatung, der aufsuchenden Familientherapie, Hilfen zur Erziehung, Konzeptentwicklung und Gruppenarbeit; Erfahrungen in der offenen Kinder- und Jugendarbeit; in der Sozialtherapeutischen Arbeit mit erwachsenen Inhaftierten innerhalb der Justizvollzugsanstalt, Fort- und Weiterbildung im psychosozialen Bereich. Er ist Mitglied der DGSF und der BAG Täterarbeit HG e. V..
Dr. Heike Küken-Beckmann, geb. 1978, ist Inhaberin und Leitung des Instituts für Rechtspsychologie Rhein-Main; Psychologische Sachverständige im Straf- und Zivilrecht; Therapeutin in der Klinik für Forensische Psychiatrie Riedstadt mit Schwerpunkt in der Arbeit mit persönlichkeitsgestörten Sexualstraftätern sowie Hochschuldozentin an der TU Darmstadt. Sie hat langjährige Forschungserfahrung in den Themengebieten Stalking, Häusliche Gewalt, Kindeswohlgefährdung, Aussagepsychologie, sexueller Kindesmissbrauch durch Frauen. Sie ist Fachreferentin auf nationaler und internationaler Ebene sowie Autorin von Publikationen zu den genannten Forschungsschwerpunkten. Weiterhin ist sie Mitglied des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen, Sektion Rechtspsychologie..
Silvia Röck, Jahrgang 1963, ist seit 1997 als Sozialpädagogin im Internationalen Frauenhaus der AWO Düsseldorf tätig, seit 2001 Leiterin. Darüber hinaus ist sie aktiv in der kommunalen Vernetzung zu Häuslicher Gewalt..
Christoph Liel, Jahrgang 1973, ist wissenschaftlicher Referent am Deutschen Jugendinstitut e. V. (DJI) Er verfügt über langjährige klinische Erfahrung in der Familienberatung und Täterbehandlung und ist Mitbegründer der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit Häusliche Gewalt e. V. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Risikoeinschätzung und Wirkungsevaluation von Täterarbeit bei Partnergewalt und Kindesmisshandlung. Er hat an der Erstellung wie auch an der Fortschreibung der bundesdeutschen Standards der Täterarbeit „Häusliche Gewalt“ mitgewirkt und ist beteiligt an der epidemiologischen Studienfolge KiD 0-3 („Kinder in Deutschland im Alter von 0-3 Jahren“) des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen. Zu seinen Arbeits- und Forschungsbereichen zählen: psychosoziale Belastungen in Familien mit Säuglingen und Kleinkindern, Väter in belasteten Lebenslagen und im Kinderschutz, Risikodiagnostik und evidenzbasierte Soziale Arbeit..
Roland Hertel ist Mitarbeiter beim Sozialen Dienst der Justiz der Staatsanwaltschaft Landau in der Pfalz, Leiter des Bereiches Öffentlichkeitsarbeit und Fortbildung im Interventionszentrum gegen häusliche Gewalt Südpfalz sowie Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit Häusliche Gewalt e. V. Er hat an der Erstellung wie auch an der Fortschreibung der bundesdeutschen Standards der Täterarbeit „Häusliche Gewalt“ mitgewirkt und leistet seit 1996 Interventionsarbeit im Bereich häuslicher Gewalt sowie Arbeit mit Tätern im gleichen Bereich von 2001–2011. Er arbeitete mit Trennungsstalkern in einem Modellprojekt der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit HG e. V. von 2011–2013. Weiterhin ist er Mitglied des Kuratoriums „Stiftung Rheinland-Pfalz für Opferschutz“..
Marion Ernst, Jahrgang 1961, ist Leiterin der saarländischen Koordinierungsstelle gegen häusliche Gewalt im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Sie hat an der Erstellung wie auch an der Fortschreibung der bundesdeutschen Standards der Täterarbeit „Häusliche Gewalt“ mitgewirkt..
Gerhard Hafner, geb. 1949, ist in der Beratung für Männer – gegen Gewalt (Volkssolidarität LV Berlin e. V.) und bei Kind im Blick (Sozialdienst katholischer Frauen e. V. Berlin) tätig. Er arbeitet mit Tätern im Bereich häuslicher Gewalt und mit den mitbetroffenen Kindern sowie im Fallmanagement mit den Unterstützungseinrichtungen für betroffene Frauen. Er hat an der Erstellung der bundesdeutschen Standards der Täterarbeit „Häusliche Gewalt“ mitgewirkt und ist Botschafter/CatalystHeForShe UNWOMEN Germany..
Diplom-Psychologin Anja Steingen ist Fachpädagogin für Psychotraumatologie, Anti-Aggressivitäts-/Coolnesstrainerin® sowie zertifizierte Kinderschutzfachkraft. Seit 2001 wirkt sie in der Fachstelle für Gewaltprävention beim AWO Kreisverband Köln e. V. und hat u. a. die Täterarbeit im Bereich Häuslicher Gewalt in Köln mit aufgebaut. Sie ist Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit HG e. V. und hat an der Erstellung des bundesdeutschen Standards der Täterarbeit „Häusliche Gewalt“ mitgewirkt. Zudem ist sie Mitglied der Expertengruppe Opferschutz des Landes NRW. Frau Steingen ist Fachreferentin sowie Autorin von Publikationen u. a. zu den Themen Mädchengewalt, Häusliche Gewalt..
Marc Thomas verfügt über mehrjährige Erfahrungen in der praktischen Täterarbeit und ist in der Fachstelle für Gewaltprävention beim AWO Kreisverband Köln e. V. u. a. in der Arbeit mit häuslichen Gewalttätern tätig..
Diplom-Psychologin Anja Steingen ist Fachpädagogin für Psychotraumatologie, Anti-Aggressivitäts-/Coolnesstrainerin® sowie zertifizierte Kinderschutzfachkraft. Seit 2001 wirkt sie in der Fachstelle für Gewaltprävention beim AWO Kreisverband Köln e. V. und hat u. a. die Täterarbeit im Bereich Häuslicher Gewalt in Köln mit aufgebaut. Sie ist Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Täterarbeit HG e. V. und hat an der Erstellung des bundesdeutschen Standards der Täterarbeit „Häusliche Gewalt“ mitgewirkt. Zudem ist sie Mitglied der Expertengruppe Opferschutz des Landes NRW. Frau Steingen ist Fachreferentin sowie Autorin von Publikationen u. a. zu den Themen Mädchengewalt, Häusliche Gewalt.

Häusliche Gewalt von Anja Steingen

Neuerscheinung

Häusliche Gewalt
  • Häusliche Gewalt
  • (0)


Das Buch gibt einen Überblick über den aktuellen Forschungs- und Erfahrungsstand im Bereich der Täterarbeit mit männlichen Tätern häuslicher Gewalt. Erfahrene Fachkräfte der praktischen Täterarbeit und aus der Forschung beschreiben das Phänomen sowie Hintergründe und Zusammenhänge. Das Interventionssystem sowie die Voraussetzungen gelingender Täterarbeit werden erläutert und der Kenntnisstand zur Wirksamkeit ausgeführt. Der Fokus liegt sodann auf der praktischen Täterarbeit. Im Zentrum steht die Frage der inhaltlichen Ausgestaltung. Nicht zuletzt werden die Anforderungen an die Täterarbeit in speziellen Einsatzbereichen, wie der Einzel- und der Paararbeit, beschrieben. Zahlreiche Übungen und Praxisbeispiele ermöglichen den Transfer in die eigene Praxis.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Anja Steingen