Meine Filiale
Autorenbild von Andreas Tögel

Andreas Tögel

Andreas Tögel ist kauf-männischer Unternehmer (gelernter Maschinenbauer). Er steht auf dem Boden der "Österreichischen Schule der Nationalökonomie" und befürwortet eine staatsfreie Privatrechtsgesellschaft. Tögel schreibt für das libertäre Magazin eigentümlich frei, für eine konservative österreichische Wochenzeitung sowie für einige Internetplattformen.

Schluss mit lustig von Andreas Tögel

Neuerscheinung

Schluss mit lustig
  • Schluss mit lustig
  • (0)

Keiner Generation ist es je besser gegangen als den Babyboomern. Das Wirtschaftswunder sorgte für Wohlstand, die Amerikaner für Frieden und dank sicherer Arbeitsverhältnisse konnten selbst Arbeiter Eigentum bilden: Das Leben war schön.
Davon können die nach 1990 Geborenen nur noch träumen. Der Wohlstands-Peak liegt hinter uns und der Versuch der Europäer, den Lebensstandard durch Gelddrucken und Voodoo-Ökonomie aufrecht zu erhalten, ist längst gescheitert. Warum ist das so? Der bekannte liberale Denker und Autor Andreas Tögel gibt in mehreren Texten, die in den vergangenen Jahren entstanden sind, Antworten auf diese Fragen. Antworten ohne die übliche antikapitalistische und sozialistische Rhetorik.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Andreas Tögel