Meine Filiale
Autorenbild von Andreas Aschberg

Andreas Aschberg

Andreas Aschberg hat 25 Jahre als Linien- und Projektmanager für Firmen wie Telekom, Ford, Siemens und Deutsche Bank gearbeitet. Bei Daimler-Chrysler war er vier Jahre Mitglied des Oberen Führungskreises. Er war Gastdozent an der European Business School. 2010 hat Andreas Aschberg sein Schriftstellerherz jenseits der Fachliteratur entdeckt und den humoristischen Episoden-Roman ?Sieben Leben? vorgelegt, der es prompt in das Top-10 Ranking auf amazon schaffte. 2012 legte er nach mit ?Businessbonbons?, einer Satire rund um die Kunstfigur Dr. Bamberger, seines Zeichens Strategiechef, der vor Kunden und Kollegen kein Fettnäpfchen auslässt. 2020 erscheint von Andreas Aschberg der Zukunftsthriller ?Puppenspiel?, der im Deutschland des Jahres 2040 spielt.

Puppenspiel von Andreas Aschberg

Neuerscheinung

Puppenspiel
  • Puppenspiel
  • (12)

2040. Das Lifenet hat gerade das Internet abgelöst. Harte Zeiten für Rentner wie Egidius Stahl, geboren in einer Zeit, als Telefone noch Wählscheiben hatten. Aber wenn Egidius seine nette, neue Klientin retten will, dann muss der Privatermittler wohl oder übel mitten hinein in die virtuelle Welt des Lifenets. Dabei weiß er noch nicht einmal, wie man einen Plasmatank benutzt. Viel Zeit, es herauszufinden, hat er nicht. Denn während in Potsdam die Vorbereitungen der von vielen argwöhnisch beäugten Euro-Protect Konferenz anlaufen, steht plötzlich nicht mehr nur das Leben seiner Klientin auf dem Spiel, sondern auch das des deutschen Außenministers. Von seinem eigenen ganz zu schweigen.

PUPPENSPIEL +++ DER NEUE ZUKUNFTSTHRILLER VON ANDREAS ASCHBERG

Ähnliche Autoren

Alles von Andreas Aschberg