Meine Filiale

AM

Andreï Makine

Ignacio Martínez de Pisón, geboren 1960 in Zaragoza, hat schon zahlreiche Bücher veröffentlicht. In Spanien gilt der in Barcelona lebende Autor als einer der wichtigsten zeitgenössischen Romanciers. Bei Hoffmann und Campe erschienen bisher: „Die Zeit der Frauen“ (2004). Und „Mein Vater, die Göttin und ich“ (2006). Dieses Buch über den mysteriösen Tod von José Robles Pazos hielt sich wochenlang auf den spanischen Bestsellerlisten und hatte ein überwältigendes Presseecho.

Die Frau vom Weißen Meer von Andreï Makine

Neuerscheinung

Die Frau vom Weißen Meer
  • Die Frau vom Weißen Meer
  • (0)

"Ein Roman, der mit seiner Sinnlichkeit und Metaphysik ergreift." Bernard Pivot

Seit dreißig Jahren wartet Vera auf die Rückkehr ihrer großen Liebe. Nachdem er mit sechzehn in den Zweiten Weltkrieg gezogen war, bekam sie nie ein Lebenszeichen. Trotzdem hält ihm Vera in ihrem Dorf am Weißen Meer die Treue. Erst ein junger Schriftsteller aus Leningrad bringt Bewegung in ihr festgefrorenes Leben.

"Ich entdeckte sie am anderen Seeufer: ein dunkler Strich inmitten der kalten, goldenen Glut. Ich sah ihr lange hinterher, verblüfft von einem einfachen Gedanken: Eigentlich weiß ich alles über diese Frau. Ihr ganzes Leben liegt vor mir ausgebreitet in dieser fernen Gestalt, die am See entlanggeht. Eine Frau, die seit dreißig Jahren, seit jeher, auf den Mann wartet, den sie liebt ..." Eigentlich will der junge Schriftsteller aus Leningrad nur eine Reportage über das "Erzengelland" Archangelsk am Weißen Meer schreiben. Doch dann verfällt er zusehends der Faszination für die geheimnisvolle Vera, die schon so lange auf ihren Geliebten wartet. Der junge Mann aus der großen Stadt will alles tun, um Vera für sich zu gewinnen. Bald findet er die Wahrheit über ihren verschollenen Geliebten heraus.

Ähnliche Autor*innen

Alles von Andreï Makine